Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Services: Neue Wege zur professionellen Dienstleistungsentwicklung

08.09.2004


Fraunhofer IPK und IAO veröffentlichen deutschlandweit erste Studie zum IT-Service Engineering



Innovative IT-Services sind die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen vieler Branchen und spielen eine Schlüsselrolle für die strukturellen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Berlin und das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Stuttgart haben jetzt die erste Studie zum IT-Service Engineering in Deutschland veröffentlicht. Die Fraunhofer-Experten befragten branchenübergreifend 162 Unternehmen, um Defizite und Potenziale gegenwärtiger IT-Services zu ermitteln und den aktuellen Forschungsbedarf zu definieren. Die Ergebnisse der Studie weisen vor allem auf Ursachen gescheiterter Markteinführungen und mangelnde Qualität der IT-Services hin.



IT-Services stellen nach Angaben von BITKOM in Deutschland mit einem Umsatz von über 26 Milliarden Euro einen be­deutenden Wirtschaftsfaktor dar. Dennoch befinden sich Anbieter von IT-Services zur Zeit in einer Konsolidierungsphase, die durch einen zuneh­menden Preis- und Margendruck gekenn­zeichnet ist. Die schnell fortschreitende technische Entwicklung, zum Beispiel im Bereich der mobilen Endgeräte oder bei drahtlosen Übertragungs­protokollen, und die zunehmende Forderung der Kunden nach individuellen Lösungen erhöhen den Innovationsdruck. Anbieter aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik müssen deshalb zukünftig vor allem die Entwicklung neuer IT-Services systematisieren und professionalisieren, so das Fazit der Fraunhofer-Studie.

Die Wissenschaftler beobachteten Flopraten von 50 bis 80 Prozent bei der Markt­einführung neuer IT-Dienstleistungen. Diese gescheiterten Markt­ein­führungen und die oftmals nicht marktfähige Qualität von IT-Services verstärken die Forderung nach einer effizienten Dienstleistungsentwicklung. Die Studie zeigt hier eine Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit auf. So glauben zwei Drittel der befragten Unternehmen modulare Dienst­leistungen anbieten zu können. Nur sechs Prozent verwenden jedoch die dafür notwendigen Be­schreibungs­mittel. Ähnlich sind die Ergebnisse in den Bereichen Mitarbeiterqualifikation und Gestaltung des Entwicklungsprozesses.

Die Fraunhofer-Experten wollen mit ihrer Studie vor allem IT-Serviceanbieter motivieren, die systematische Entwicklung von Dienstleistungen als ihre Kernaufgabe zu verstehen. Potenziale, um die Marktchancen von IT-Services nachhaltig zu verbessern, sehen die Wissenschaftler u. a. in der adäquaten Konfiguration von kundenindividuellen Dienst­leistungen auf Basis von Serviceplattformen sowie der konzeptionellen Verbindung von IT-Management mit einer systematischen Entwicklung der IT-Services. Ein weiterer Aspekt ist die kontinuierliche Förderung der Qualifikation und Fähigkeiten der eigenen Mitarbeiter. Sie sind letztlich dafür ausschlaggebend, dass Unternehmen qualitativ hochwertige und wirtschaftliche IT-Services entwickeln und betreiben können.

»Neben den herausgestellten Forschungsaufgaben liegt der besondere Wert dieser Studie für unser Unternehmen darin, dass uns Handlungsoptionen für die kontinuierliche Verbesserung unserer IT-Services aufgezeigt werden,« sagt Vivek Vardhan Krishnatray, Account Manager T-Systems International GmbH. Die Studie richtet sich an Unternehmensmanager, Mitarbeiter in der Dienstlei­s-tungsentwicklung sowie an Wissenschaftler, die an der Entwicklung von Methoden und Werkzeugen für die Optimierung von IT-Services beteiligt sind. Sie kann zum Preis von 120,- Euro direkt beim Fraunhofer IPK bestellt werden.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Dipl.-Ing. Thomas Knothe
Tel.: +49 (0) 30 / 3 90 06-1 58
Fax: +49 (0) 30 / 3 93 25 03
E-Mail: thomas.knothe@ipk.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. Christian van Husen
Tel.: +49 (0) 7 11 / 9 70-51 41
Fax: +49 (0) 7 11 / 9 70-21 92
E-Mail: Christian.vanHusen@iao.fraunhofer.de

| Fraunhofer IPK
Weitere Informationen:
http://www.ipk.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie