Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Services: Neue Wege zur professionellen Dienstleistungsentwicklung

08.09.2004


Fraunhofer IPK und IAO veröffentlichen deutschlandweit erste Studie zum IT-Service Engineering



Innovative IT-Services sind die Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen vieler Branchen und spielen eine Schlüsselrolle für die strukturellen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. Das Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Berlin und das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) Stuttgart haben jetzt die erste Studie zum IT-Service Engineering in Deutschland veröffentlicht. Die Fraunhofer-Experten befragten branchenübergreifend 162 Unternehmen, um Defizite und Potenziale gegenwärtiger IT-Services zu ermitteln und den aktuellen Forschungsbedarf zu definieren. Die Ergebnisse der Studie weisen vor allem auf Ursachen gescheiterter Markteinführungen und mangelnde Qualität der IT-Services hin.



IT-Services stellen nach Angaben von BITKOM in Deutschland mit einem Umsatz von über 26 Milliarden Euro einen be­deutenden Wirtschaftsfaktor dar. Dennoch befinden sich Anbieter von IT-Services zur Zeit in einer Konsolidierungsphase, die durch einen zuneh­menden Preis- und Margendruck gekenn­zeichnet ist. Die schnell fortschreitende technische Entwicklung, zum Beispiel im Bereich der mobilen Endgeräte oder bei drahtlosen Übertragungs­protokollen, und die zunehmende Forderung der Kunden nach individuellen Lösungen erhöhen den Innovationsdruck. Anbieter aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik müssen deshalb zukünftig vor allem die Entwicklung neuer IT-Services systematisieren und professionalisieren, so das Fazit der Fraunhofer-Studie.

Die Wissenschaftler beobachteten Flopraten von 50 bis 80 Prozent bei der Markt­einführung neuer IT-Dienstleistungen. Diese gescheiterten Markt­ein­führungen und die oftmals nicht marktfähige Qualität von IT-Services verstärken die Forderung nach einer effizienten Dienstleistungsentwicklung. Die Studie zeigt hier eine Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit auf. So glauben zwei Drittel der befragten Unternehmen modulare Dienst­leistungen anbieten zu können. Nur sechs Prozent verwenden jedoch die dafür notwendigen Be­schreibungs­mittel. Ähnlich sind die Ergebnisse in den Bereichen Mitarbeiterqualifikation und Gestaltung des Entwicklungsprozesses.

Die Fraunhofer-Experten wollen mit ihrer Studie vor allem IT-Serviceanbieter motivieren, die systematische Entwicklung von Dienstleistungen als ihre Kernaufgabe zu verstehen. Potenziale, um die Marktchancen von IT-Services nachhaltig zu verbessern, sehen die Wissenschaftler u. a. in der adäquaten Konfiguration von kundenindividuellen Dienst­leistungen auf Basis von Serviceplattformen sowie der konzeptionellen Verbindung von IT-Management mit einer systematischen Entwicklung der IT-Services. Ein weiterer Aspekt ist die kontinuierliche Förderung der Qualifikation und Fähigkeiten der eigenen Mitarbeiter. Sie sind letztlich dafür ausschlaggebend, dass Unternehmen qualitativ hochwertige und wirtschaftliche IT-Services entwickeln und betreiben können.

»Neben den herausgestellten Forschungsaufgaben liegt der besondere Wert dieser Studie für unser Unternehmen darin, dass uns Handlungsoptionen für die kontinuierliche Verbesserung unserer IT-Services aufgezeigt werden,« sagt Vivek Vardhan Krishnatray, Account Manager T-Systems International GmbH. Die Studie richtet sich an Unternehmensmanager, Mitarbeiter in der Dienstlei­s-tungsentwicklung sowie an Wissenschaftler, die an der Entwicklung von Methoden und Werkzeugen für die Optimierung von IT-Services beteiligt sind. Sie kann zum Preis von 120,- Euro direkt beim Fraunhofer IPK bestellt werden.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:

Dipl.-Ing. Thomas Knothe
Tel.: +49 (0) 30 / 3 90 06-1 58
Fax: +49 (0) 30 / 3 93 25 03
E-Mail: thomas.knothe@ipk.fraunhofer.de

Dipl.-Ing. Christian van Husen
Tel.: +49 (0) 7 11 / 9 70-51 41
Fax: +49 (0) 7 11 / 9 70-21 92
E-Mail: Christian.vanHusen@iao.fraunhofer.de

| Fraunhofer IPK
Weitere Informationen:
http://www.ipk.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik