Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umfrage: Menschen Schuld am Klimawandel - 85 Prozent der Briten zu Verhaltensänderungen bereit

30.07.2004


Eine Mehrheit der Briten hält den Einfluss der Menschheit für die Ursache des Klimawandels. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der BBC, bei der 1.007 britische Erwachsene befragt wurden.



Nur etwa die Hälfte glaubt, sie selbst würden die Auswirkungen des Phänomens spüren. Außerdem glauben 50 Prozent der Befragten, dass Änderungen in ihrem persönlichen Verhalten keinen Unterschied beim Klimawandel herbeiführen können. Die meisten gaben zwar an, sie würden gerne Maßnahmen ergreifen, andererseits war aber nur einer von drei Befragten dazu bereit, mehr für Benzin zu zahlen.



Mit 53 Prozent war der Klimawandel am Ende der Liste der wichtigen Themen fürs UK, 64 Prozent hielten das Phänomen aber für eines der wichtigsten Probleme der Erde. 60 Prozent sagten, die globale Erwärmung sollte am besten auf globaler Ebene bekämpft werden, wobei fünf Prozent fordern, dass Europa dabei das Tempo vorgeben soll. Neun Prozent dachten, individuelle Haushalte wären am besten geeignet zu handeln. Auf die Frage, ob Änderungen im persönlichen Verhalten einen Unterschied machen würden, antworteten 54 Prozent mit ja und 44 Prozent mit nein. Trotzdem erklärten 85 Prozent, sie wären bereit Änderungen vorzunehmen. Dem widersprachen nur 13 Prozent.

Die angesprochenen Veränderungen beinhalten das Recycling von Haushaltsmüll (96 Prozent), Verringerung des häuslichen Energieverbrauchs (92 Prozent), eine verminderte Verwendung von Autos (68 Prozent) und weniger Flüge (62 Prozent). Nur 51 Prozent zeigten sich bereit, für Flüge mehr zu bezahlen und 37 Prozent könnten sich vorstellen, für Benzin höhere Preise in Kauf zu nehmen. Die meisten Befragten behaupteten, eine Affinität zum Thema zu haben: 23 Prozent sagten, sie wüssten viel über den Klimawandel und 58 Prozent ein bisschen. 90 Prozent erwarten einen Einfluss des Phänomens auf Großbritannien, davon 47 Prozent "viele Auswirkungen", 43 Prozent "ein paar". 80 Prozent halten extreme Wetterbedingungen für die Hauptfolge des Klimawandels, wobei 68 Prozent angaben, sie glaubten das Land würden nasser, 62 Prozent stimmten für heißer und 36 Prozent glauben, es wird kühler. Nur 18 Prozent der Umfrageteilnehmer halten es zu früh zu beurteilen, ob menschliche oder natürliche Ursachen für den Klimawandel verantwortlich sind, 64 Prozent geben dem Menschen die Schuld. 64 Prozent von diesen sehen die Schuld im Straßen- und Luftverkehr, 66 Prozent in der Baumrodung und 57 Prozent in der Stromgenerierung aus Kohle und Öl.

Marietta Gross | pressetext.austria

Weitere Berichte zu: Benzin Klimawandel Verhaltensänderung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Agrophotovoltaik goes global: von Chile bis Vietnam

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

20.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics