Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Netzwerküberwachung in vielen Untenehmen mangelhaft

26.07.2004


Größere Marktpotenziale für "Monitoring Services"



Nach Kundenuntersuchungen durch das US-amerikanische Beratungsunternehmen Mercury Interactive sind bis zu 40 Prozent der Unternehmen, die ein eigenes Monitoring für ihre ITK-Infrastruktur anwenden, nicht in der Lage, die gewonnenen Informationen richtig zu nutzen. Viele Anwender stehen nicht nur vor dem Problem die oft teuren und kurzen Innovationszyklen der Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) zu finanzieren, sondern auch Fachleute für die Überwachung bereitzuhalten. In den vergangenen Jahren hat sich dafür eine Dienstleistung von externen Anbietern entwickelt, die man als Monitoring Service bezeichnet.



Das Monitoring greift vor dem eigentlichen Auftreten von Fehlern ein, erkennt frühzeitig potenzielle Fehler wie auch Engpässe in der Netzwerkleistung und ermöglicht somit Präventivmaßnahmen, um die Ausfallzeiten zu minimieren. Monitoring Services ähneln den Netzmanagement-Diensten und Diagnose-Diensten im Fehlerfall, beziehen sich aber stärker auf die laufende Überwachung von Netzwerken, aktiven Netzwerkkomponenten, Servern und Applikationen.

Nach Auffassung von Helmut Reisinger, Geschäftsführer des Stuttgarter IT-Dienstleisters NextiraOne, ist das Qualitätsniveau ("Quality of service") des Netzwerks besonders bei den Echtzeitanwendungen über das Internet Protokoll (IP) wichtig, insbesondere bei der IP-Telefonie. "Sobald ein Unternehmen die komplette Telefonie auf IP umstellt, muss das Qualitätsniveau nicht nur bei der Einführung sichergestellt werden, sondern permanent. Ein Monitoring gehört unerlässlich dazu." So können bei Softwareumstellungen und neuen Applikationen Nebeneffekte für das gesamte Netzwerk auftreten. "Untersuchungen wie die von Mercury Interactive haben gezeigt, dass viele Unternehmen, die selbst eine Überwachung durchführen, trotzdem die Ursachen von auftretenden Problemen nicht eingrenzen können. Der Bedarf an professionellen Monitoring Diensten wird von vielen Anwendern klar artikuliert", berichtet Reisinger.

Die Kapazitätsplanung ist neben der Fehlervermeidung und Fehlerbehebung eines der wesentlichen Resultate von Monitoring Services. Die rund-um-die-Uhr Überwachung über ein Network Operating Center (NOC) und detaillierte Reports gehören dabei zum Standardumfang. Aufgaben wie Dokumentation, aktives Netzmanagement, Change Management und ein Benutzer Help Desk sind weitere Aufgaben. "Der Einstieg über einen Monitoring Service-Vertrag ist selbst für mittelständische Unternehmen einfach. Der Monitoring Service benötigt keine langen Planungsphasen und auch keine komplizierten Dienstleistungsverträge. Gegenüber den möglichen Leistungsverlusten und Ausfallproblemen einer ITK-Infrastruktur stellt sich eine Amortisierung der zusätzlichen Kosten typischerweise innerhalb weniger Monate ein", so Reisinger.

Gunnar Sohn | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.mercury.com
http://www.nextiraone.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe

23.04.2018 | Förderungen Preise

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics