Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vom BMBF geförderte Agrar- und Ernährungsforschung präsentiert erste Ergebnisse

21.06.2004


Immer mehr Deutsche wissen um eine gesunde Ernährung und dennoch nehmen Erkrankungen durch Über- und Fehlernährung zu. Für eine nachhaltige Ernährung hat eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte repräsentative Studie jetzt sieben verschiedene Ernährungsstile identifiziert und am Montag in Berlin vorgestellt. Für das Verbundvorhaben „Ernährungswende“ um das Freiburger Öko-Institut befragte das Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE) von Februar bis März diesen Jahres über 2.000 Menschen.



Demnach ist unser Essverhalten geprägt durch äußere Alltagszwänge und soziale Faktoren wie Einkommen und Bildung. Eine zentrale Rolle spielen jedoch die Wünsche und Ansprüche der Konsumenten. Fehlernährung müsse somit kein Schicksal sein, sagen die Wissenschaftler. Auch für die „desinteressierten Fast Fooder“, sowie den „Billig- und Fleisch-Esser“ gebe es gesunde Alternativen. Attraktiv und schnell sei beispielsweise der „Wrap“, ein Weizenfladen mit Salatfüllung. Den „gestressten Alltagsmanagerinnen“ oder „freudlosen Gewohnheitsköchen“ könne ebenfalls mit individuell angepassten Produkten und überraschenden Kochrezepten geholfen werden.



Forscherinnen und Forscher um das Freiburger Öko-Institut mahnen für Deutschland eine „Ernährungswende“ an: Die Industrie müsse die veränderten Lebensstile für die Entwicklung innovativer Produkte und die Essenspläne von Kantinen berücksichtigen. Länder und Kommunen müssten im Rahmen des vom BMBF mit vier Milliarden Euro geförderten Auf- und Ausbaus von Ganztagsschulen die Verpflegung der Kinder verbessern.

Die Wissenschaftler wiesen zugleich darauf hin, dass die Verbraucher hierzulande im europäischen Vergleich zwar in die teuersten Küchen investierten. Gleichzeitig gäben sie aber am wenigsten Geld für Lebensmittel aus. Auf Grundlage einer Analyse von Zahlen des Statistischen Bundesamtes stellten die Wissenschaftler außerdem fest, dass die Deutschen zu Hause immer mehr zu gesünderen Produkten wie Obst und Gemüse greifen, jedoch stieg auch der Konsum von Fertigmenüs. Und bei konstanten Ausgaben für Auswärts-Essen von 50 Milliarden Euro jährlich wuchs in den neunziger Jahren der Anteil des Fast Food von zwei auf fast sechs Milliarden Euro.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 18 BMBF-geförderten Projekten für Agrar- und Ernährungsforschung diskutieren zwei Tage lang ihre Zwischenergebnisse mit Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Verbraucherberatung. Das BMBF finanziert die Projekte des sozial-ökologischen Kompetenznetzwerks bis zum Jahr 2007 mit rund zehn Millionen Euro.

Dr. Monika Wächter | BMBF
Weitere Informationen:
http://www.regionalerwohlstand.de
http://www.gsf.de/ptukf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise