Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höhere Sicherheit und Produktivität für Unternehmen

27.05.2004


ISS ermöglicht Kalkulation der Kosten durch unproduktive Internet-Nutzung



ROI Calculator berechnet, ob sich der Einsatz des Proventia Web Filter zur Blockierung von Internet-Inhalten lohnt



Ab sofort bietet Internet Security Systems (ISS) die kostenlose Nutzung des neuen ROI Calculator. Damit können Unternehmen abschätzen, wie viel Verlust sie durch unproduktives Surfen ihrer Mitarbeiter erleiden und wie schnell sich der Einsatz des Proventia Web Filter lohnt. Nach dieser Evaluation können sie eine kostenlose Demo-Version des Proventia Web Filter von den internationalen ISS-Seiten herunterladen. Diese Software von ISS erhöht nicht nur die Produktivität der Mitarbeiter, sondern verbessert auch die Sicherheit vor schädlichen Programmen.

Der Proventia Web Filter basiert auf der weltweit umfangreichsten Filter-Datenbank und blockiert unerwünschte Inhalte von Internetseiten. Dazu gehören gewaltverherrlichende oder pornographische Darstellungen sowie schädlicher Code wie Viren, Würmer und Trojaner. Für die Indexierung der Inhalte nutzt ISS die derzeit höchstentwickelte Content-Analyse-Methode. Anstelle von einfachen Suchbegriffen oder manueller Kategorisierung kommt ein automatisches Text- und Bild-Analysesystem zum Einsatz. Der Proventia Web Filter ist als Einzelprodukt verfügbar oder als Zusatzmodul für die Proventia-Reihe.

Mehr Sicherheit für höhere Produktivität

"Proventia Web Filter blockiert mehr unerwünschten Web-Inhalt als jeder andere derzeit verfügbare Content Filter", sagt Volker Pampus, Geschäftsführer ISS Deutschland. "Durch hohe Leistungsfähigkeit und Genauigkeit erhöht er die Produktivität der Unternehmen und hilft ihnen beim Durchsetzen der Internet-Nutzungsanweisungen."

Proventia Web Filter lässt sich einfach in die existierende Netzwerkstruktur einfügen und an die jeweilige Nutzungspolitik des Unternehmens anpassen. So können Zugangsregeln für Nutzer, Zeitrahmen, Inhaltstyp und die Reaktion des Systems definiert werden. Die Optionen reichen von einfacher Reduzierung der Übertragungsgeschwindigkeit über zeitliche Begrenzungen und Warnhinweisen bis zur vollständigen Blockierung der Seite.

Technischer Hintergrund

Effektives Filtern von Web- und Mail-Inhalten benötigt einen zuverlässigen Prozess zur Content-Analyse, eine große Datenmenge und die Möglichkeit, diese Daten zu analysieren. Die Technologie von ISS nutzt alle drei Komponenten als Basis für die Lösungen Proventia Web Filter und Mail Filter. Die weltweit umfangreichste Filter-Datenbank enthält über 20 Millionen kategorisierte Websites, mit über 2,6 Milliarden Einzelseiten und Bildern, sowie über 3 Millionen E-Mails. Monatlich fügen automatische Web-Crawler 120 Millionen Seiten hinzu. Die Analysemethode nutzt Text-Klassifizierung, OCR (Optical Character Recognition), Logo- und Objekterkennung, Gesichtserkennung, Erkennung von Pornographie und Nacktheit, digitale Fingerprints und Ähnlichkeitsvergleich. Die Verarbeitung erfolgt durch eine Server-Farm mit 1.000 CPUs. Auf dieser Grundlage kann der Proventia Web Filter die Internet-Inhalte schnell und exakt beurteilen.

Weitere Informationen:

Internet Security Systems GmbH
Tim Riebesell
Schockenriedstraße 4a, D-70565 Stuttgart
Telefon: 0711 / 781908-0, Telefax: - 55
E-Mail: triebesell@iss.net

Tim Riebesell | Internet Security Systems
Weitere Informationen:
http://www.ffpress.net

Weitere Berichte zu: Blockierung Filter ISS Produktivität Proventia

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics