Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kreditwirtschaft wieder optimistisch

18.05.2004


Die deutschen Kreditinstitute blicken optimistisch in die Zukunft: Nahezu 40 Prozent der Fach- und Führungskräfte der Branche sind der Meinung, dass sich das Geschäft in diesem Jahr im Vergleich zur übrigen Wirtschaft besser entwickeln wird. Vor allem die Experten bei den Privatbanken blicken optimistisch in die Zukunft: 44 Prozent glauben an eine bessere Entwicklung. Bei den Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind es nur 35 beziehungsweise 31 Prozent. Treibende Kraft ist nach Ansicht aller Experten das Geschäft mit der Altersvorsorge. Die meisten Sorgen macht den Bankern die Unternehmensfinanzierung. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Banking Trend“ von Mummert Consulting, dem Fachmagazin Bankmagazin und dem Spezialisten für Umfrage- und Beschwerdemanagementsoftware Inworks.



Noch vor einem Jahr drückten Kreditrisiken und hohe Kosten die Stimmung bei den Kreditinstituten, so die Studie „Branchenkompass Kreditinstitute“ von F.A.Z-Institut und Mummert Consulting. Die Finanzdienstleister waren in der Krise jedoch nicht untätig: Sie bereinigten das Kreditportfolio und senkten die Kosten durch deutlich verschlankte Geschäftsabläufe. Die guten Fortschritte stimmen die Fach- und Führungskräfte der Branche nun zum ersten Mal nach drei Jahren optimistisch. Jetzt erwarten nahezu 40 Prozent eine bessere Geschäftsentwicklung im Vergleich zur Gesamtwirtschaft.



43 Prozent gehen immerhin davon aus, dass sich die Finanzgeschäfte genauso gut wie die Gesamtwirtschaft entwickeln werden. Besonders das Geschäft mit der Altersvorsorge wird sich nach Ansicht jeder zweiten Fach- und Führungskraft besonders gut entwickeln. Und das, obwohl sich die Kreditinstitute damit in einen Bereich begeben, den bislang Versicherungsunternehmen dominieren. In weitem Abstand folgen mit 18 Prozent der Befragten die Finanzplanung sowie Ratenkredite mit 8 Prozent. Sorge bereitet jedem dritten Experten die Unternehmensfinanzierung. Basel II und die Bereinigung des Kreditportfolios in den Krisenjahren fordern hier ihren Tribut. Ebenfalls schlechte Geschäftschancen sehen die Fach- und Führungskräfte bei der Immobilienfinanzierung (23,7 Prozent) und im Investment Banking (18 Prozent).

Welche Geschäftsfelder sich bei Kreditinstituten in 2004 gut entwickeln werden (in Prozent der Befragten):
  1. Altersvorsorge (48,3 Prozent)
  2. Financial Planning (18,4 Prozent)
  3. Ratenkredite (8,1 Prozent)
  4. Investment Banking (7,7 Prozent)
  5. Unternehmensfinanzierung (6,8 Prozent)
  6. Versicherungen (5,6 Prozent)
  7. Immobilienfinanzierung (5,1 Prozent)

Für den aktuellen „Banking Trend“ wurden im Januar und Februar 282 Fach- und Führungskräfte deutscher Kreditinstitute befragt. Die Befragung führte Mummert Consulting zusammen mit dem Fachmagazin Bankmagazin und dem Spezialisten für Umfrage- und Beschwerdemanagementsoftware Inworks durch. Die Teilnehmer beantworteten Fragen zu den Themen Vertrieb, Produkte, Organisation und Branchentrend. Für den „Branchenkompass Kreditinstitute“ befragten Mummert Consulting und das F.A.Z.-Institut 100 Manager aus der Kreditwirtschaft.

Joerg Forthmann | Mummert Consulting

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe

23.04.2018 | Förderungen Preise

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics