Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europamarkt für Phytosterine

12.05.2004




Phytosterinhaltige Lebensmittel kurz vor dem Boom?


In Lebensmitteln, Pharmazeutika, Nahrungsergänzungsmitteln und Kosmetika wurden im Jahr 2003 europaweit nahezu 3.000 Tonnen Phytosterine eingesetzt. Das entspricht einem Marktwert von 75 Millionen US-Dollar. Trotz dieser stabilen Zuwächse steht der Europamarkt für pflanzliche Sterine vor großen Herausforderungen. Als Stolperstein könnte sich laut einer neuen Analyse der Unternehmensberatung Frost & Sullivan die Novel-Food-Verordnung der EU erweisen, die bestimmte neuartige Lebensmittel und Lebensmittelzutaten unter einen Genehmigungsvorbehalt stellt. Konkret geht es derzeit um die Zulassung von Phytosterinen als Zusatzstoffe in funktionellen Lebensmitteln (Functional Food).

"Wer in der EU neuartige Lebensmittel auf den Markt bringen will, muss zunächst einen komplexen Zulassungsprozess durchlaufen, der fünf bis zehn Jahre dauern kann", erläutert Dr. Raju Adhikari, Research Analyst bei Frost & Sullivan. "Die damit verbundenen Kosten liegen zwischen 125.000 und 400.000 US-Dollar."


Zulassung für neue Produkte noch in diesem Jahr zu erwarten

Aus den 46 Anträgen, die zwischen Mai 1997 und Februar 2004 bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) eingingen, resultierten bislang nur zehn Zulassungen für neuartige Lebensmittel. Allerdings sind noch für dieses Jahr weitere Zulassungen für mehrere phytosterinhaltige Produkte zu erwarten, was die Marktexpansion voraussichtlich erheblich begünstigen wird.

Laufende Anträge beziehen sich beispielsweise auf Joghurts, Milchgetränke, Wurstprodukte, Backwaren, Getränke und Gewürzsoßen. Kommen diese neuen, mit Phytosterinen angereicherten Produkte letztendlich auf den Markt, dürften davon auch die bereits jetzt erfolgreichen Sektoren für Margarine und Brotaufstriche mit Phytosterin-Zusatz in Großbritannien und Skandinavien profitieren. "Wenn die neuen Lebensmittel ähnlich einschlagen wie die cholesterinsenkenden Margarinen Flora Pro Activ von Unilever und Benecol von Raisio, könnte der Phytosterin-Markt ein Gesamtwachstum von über 30 Prozent erzielen", meint Adhikari.

Hohes Verbraucherinteresse aufgrund der gesundheitsfördernden Wirkung

Wichtigster Wachstumsmotor ist das hohe Verbraucherinteresse an der cholesterinsenkenden Wirkung der Phytosterine. Gleichzeitig ist der Informationsstand zu den weiteren Vorteilen recht niedrig: Neben der Verhinderung von Herzkrankheiten durch Senkung des LDL-Cholesterins wirken Phytosterine außerdem entzündungshemmend, können zur Behandlung gutartiger Prostatahypertrophie eingesetzt werden, stimulieren die Insulin-Produktion und beugen der Hautalterung vor.

"Um das Verbraucherbewusststein für sämtliche positiven Effekte von Lebensmitteln mit Phytosterin-Zusatz zu wecken, sollten Phytosterinhersteller eng mit Lebensmittelverarbeitern, Supermärkten und Einzelhändlern zusammenarbeiten," rät Adhikari. "Empfehlenswert ist außerdem die Involvierung von Behörden sowie die Kooperation mit Schulen, um schon Kinder und Jugendliche zu erreichen."

Marktführer ist Cognis

Was die Umsatzzahlen betrifft, sind die Akteure im Europamarkt für Phytosterine stark positioniert; allerdings verdichtet sich derzeit der Wettbewerb. Marktführer ist nach wie vor Cognis, doch entwickelt sich DRT nach seiner Kapazitätserweiterung zur ernsthaften Bedrohung für den Spitzenreiter. Gleichzeitig dürften kleinere Unternehmen wie beispielsweise Vitae-Caps aus Spanien weiter wachsen. Weitere wichtige Wettbewerber im europäischen Markt sind Archer Daniel Midland Co., Forbes Medi-Tech, Novartis, Raisio, UPM-K, Unilever, Degussa, und Teriaka.

Auf Anfrage übersendet Frost & Sullivan eine kostenfreie Zusammenfassung der Analyse zum Europamarkt für Phytosterine in englischer Sprache per E-Mail. Anfragen können gerichtet werden an Katja Feick (katja.feick@frost.com).

Titel der Analyse: Opportunities in the European Phytosterol Markets (Report B287), Preis der Analyse: Euro 3.173--,

Katja Feick | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://frost.com

Weitere Berichte zu: Europamarkt Phytosterin-Zusatz Phytosterine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Diabetesmedikament könnte die Heilung von Knochenbrüchen verbessern
17.03.2017 | Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

nachricht Soziale Phobie: Hinweise auf genetische Ursache
10.03.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit