Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationales Forschungsprojekt zum "psychologischen Vertrag" in Arbeitgeber - Arbeitnehmerbeziehungen

15.04.2004


Internationales Forschungsprojekt zur Wahrnehmung der Arbeitgeber-Arbeitnehmerbeziehungen in verschiedenen Beschäftigungsverhältnissen - Kooperationspartner in der Lebensmittelindustrie gesucht.



Die Entwicklung neuer Technologien sowie eine zunehmende Globalisierung fördert die Flexibilisierung von Zeit, Ort und Inhalt der Erwerbsarbeit. Das Interesse nach einer "just-in-time" Nutzung der menschlichen Arbeitskraft ist immens gestiegen. Seit 1991 hat der Anteil befristeter Arbeitsverträge in Deutschland um über 11 Prozent zugenommen. Auch Leiharbeit und Auftragsarbeit (Freelancers) haben an Bedeutung gewonnen. Sowohl für den Arbeitgeber als auch den Arbeitnehmer sind durch diese zunehmende Flexibilisierung Chancen aber auch Risiken verbunden.



Neben den formellen Arbeitsverträgen bestehen auch sogenannte psychologische Verträge zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Psychologische Verträge beschreiben die gegenseitigen Erwartungen, Versprechen und Verpflichtungen und diese bilden wiederum die Basis für eine gesunde Organisation. In einem internationalen Forschungsprojekt der Europäischen Union mit Partnern in Schweden, den Niederlanden, England, Belgien, Spanien und Israel wendet sich der Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Leipzig unter der Leitung von Frau Prof. Gisela Mohr der Bedeutung des zu, d.h. der ungeschriebenen Beziehung von Geben und Nehmen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern, deren Veränderungen im Zuge neuer Arbeitsverhältnisse und die Wirkung auf das Erleben der Beschäftigten.

Mit diesem Forschungsprojekt werden vorrangig folgende Ziele verfolgt:

(1) Die Untersuchung des psychologischen Vertrages, d.h. der ungeschriebenen Versprechen und Verpflichtungen als wichtiges Element einer Arbeitsbeziehung.

(2) Die Untersuchung der Folgen befristeter Arbeitsverträge auf das Arbeitsengagement der Beschäftigten.

(3) Die Untersuchung von Auswirkungen einer flexiblen Arbeitswelt auf Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensqualität von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in verschiedenen Arbeitsverträgen.

(4) Die Untersuchung nationaler Besonderheiten sowie internationaler Unterschiede in der Situation von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in verschiedenen Arbeitsverträgen.

Die Universität Leipzig sucht für das Forschungsprojekt Kooperationspartner in der Lebensmittelindustrie. Es sollen Arbeitnehmer, die in der Lebensmittelproduktion tätig sind, mit Hilfe eines Fragebogens schriftlich befragt werden. Dabei ist lediglich wichtig, dass mindestens fünf der Teilnehmer/innen eines Betriebes keinen unbefristeten Arbeitsvertrag haben. Die Befragung ist selbstverständlich völlig anonym. Bis auf die Verteilung der Fragebogen ist mit der Befragung für das Unternehmen keinerlei Aufwand verbunden.

Den teilnehmenden Unternehmen können Ergebnisse zurückgemeldet werden. Der (anonyme) Vergleich mit Organisationen der selben Branche in Deutschland und sechs weiteren Ländern sowie detaillierte Auswertungen zu Wohlbefinden, Zufriedenheit und Leistungsverhalten der Belegschaft erlauben wertvolle Hinweise für die Praxis. Des weiteren können sozioökonomische Rahmenbedingungen und Arbeitsmarktregulierungen aus sieben Ländern berücksichtigt und miteinander verglichen werden.

Interessenten melden sich bitte bei Dr. Thomas Rigotti

Weitere Informationen: Dipl. psych. Thomas Rigotti, Tel. 0341 / 9735928, E-Mail: rigotti@uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.uv.es/~psycon

Weitere Berichte zu: Arbeitsvertrag Flexibilisierung Lebensmittelindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie