Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologiefrüherkennung: Aktuelle Studie zur Quantenoptik

04.03.2004


Die VDI Technologiezentrum GmbH legt im Rahmen der Technologiefrüherkennung eine Studie zur Quantenoptik vor, die im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt wurde.



Die Technologiefrüherkennung greift mit der Quantenoptik eine der dynamischsten und populärsten Domänen der modernen Physik auf. Dadurch sollen frühzeitig Anwendungspotenziale eines Gebiets erschlossen werden, in dem deutsche Forscher international eine Spitzenstellung einnehmen. Die aktuellen Entwicklungen und Potenziale der Quantenoptik bei der Anwendung nichtklassischen Lichts wurden bei Recherchen, Interviews und Veranstaltungen gemeinsam mit Experten aus Industrie und Wissenschaft ermittelt. Dadurch unterstützt das BMBF noch vor einer möglichen Förderung die Vernetzung der Innovationsakteure zur Stärkung der jeweiligen Fachszenen in Deutschland. Die Studie "Quantenoptik - Anwendung nichtklassischen Lichts" fasst die aktuellen Ergebnisse dieses Prozesses zusammen und liefert neue Anknüpfungspunkte für weitere Aktivitäten.



STUDIE: "Quantenoptik - Anwendung nichtklassischen Lichts"

Zwei Technologietreiber werden in den nächsten Jahren maßgeblich dafür sorgen, dass die Bedeutung der Quantennatur des Lichts in der Technologie zunehmen wird. Erstens werden aufgrund der zunehmenden Miniaturisierung von Bauelementen zwangsläufig Strukturgrößen erreicht, die ein Design auf der Basis von Quantenprinzipien erfordern. Und zweitens werden durch die Ausnutzung von Quantenprinzipien in vielen Feldern deutlich bessere Eigenschaften erzielt als durch konventionelle klassische Designs. Vorboten dieser Entwicklung sind die erst vor wenigen Wochen auf dem Markt erschienenen Quantenkryptographiesysteme. Diese Systeme nutzen die Quantennatur des Lichts zur sicheren Datenübertragung.

Die Studie stellt Anwendungen vor, die die besonderen Eigenschaften nichtklassischen Lichts zur Lösung technischer Fragestellungen nutzen. Neben der Quantenkryptographie, wurden auch Anwendungsmöglichkeiten bei Zufallsgeneratoren, in der Mikroskopie, Lithographie und Metrologie untersucht.

Das Potenzial solcher quantenoptischer Anwendungen basiert auf der technischen Nutzung grundlegender quantenmechanischer Prinzipien wie der Heisenbergschen Unschärferelation, Superposition oder Verschränkung. Die Umsetzung dieser Anwendungen erfordert daher quantenoptische Komponenten, wie Einzelphotonenquellen, Quantenkanäle, Lichtspeicher und Einzelphotonendetektoren mit denen diese Prinzipien kontrolliert eingesetzt werden können. Die Studie stellt die Funktionsweisen und den Entwicklungsstand dieser Komponenten vor.

Daneben enthält die Studie Informationen zu nationalen und internationalen Forschungsaktivitäten, Forschungsgruppen, und Patentanmeldungen.

Die Studie ist kostenlos erhältlich bei:

Dr. Günter Reuscher
Zukünftige Technologien Consulting der VDI TZ GmbH
Graf-Recke-Strasse 84, D-40239 Düsseldorf
Tel: 0211-6214-688, Fax: -139
E-Mail: reuscher@vdi.de

Andreas Hoffknecht | idw
Weitere Informationen:
http://www.zt-consulting.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Verstädterung wird 300.000 km2 fruchtbarsten Ackerlands verschlingen
27.12.2016 | Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik