Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ich, der Robot: Die Zukunft der Robotertechnik

10.02.2004


Die Robotik ist vielleicht eine der umstrittensten Technologien der Gegenwart. Das Tempo der Neuentwicklungen in der Robotik veranlasst so manchen zu Spekulationen über die genauen Auswirkungen dieser Technologie und das künftige Wachstum dieser Branche.



Die Robotik hat praktisch in allen bekannten Branchen Einzug gehalten. Der schnelle Vormarsch der Roboter hatte enorme Auswirkungen auf fast alle Wirtschaftszweige, in denen sie auftauchten. Doch wie einschneidend diese Auswirkungen sowohl in wirtschaftlicher als auch sozialer Hinsicht sind, muss noch analysiert werden, damit gewährleistet ist, dass sich diese Technik künftig bedarfsgerecht entwickelt, und damit ein gesamteuropäischer Fahrplan für diese Entwicklung aufgestellt werden kann.

... mehr zu:
»ROBOT »Robotertechnik »Robotik


Die extrem innovative technische Basis und die interdisziplinäre Natur der modernen Robotertechnik machen diesen Industriezweig hochgradig wettbewerbsfähig und sensibel für neue, bessere Entwicklungen. So wurde in dem von der EU finanzierten Projekt Pro-Robot zu klären versucht, ob Robotik-Entwicklungen, die technisch durchführbar und anwendbar sind, auch wirtschaftlich tragbar und sozial von Nutzen sind oder nicht.

Hierfür mussten im Projekt zunächst der gegenwärtige Entwicklungsstand in Europa aufgenommen werden. Außerdem galt es, alle technischen Bereiche zu erfassen, in denen die Robotik eine bedeutende Rolle spielen könnte, und die Beschaffenheit möglicher Hindernisse und Gefahren zu analysieren. Im Zuge der breiter angelegten Untersuchungen wurde jedoch auch die Natur von Unterstützungsstrategien und Prioritäten sowohl unter technischen als auch finanziellen Aspekten analysiert.

Insgesamt endete die Studie mit einer positiven Bewertung, in der es heißt, dass die Zukunft der Humanoid-Robotik durch die Fortsetzung ihrer breit gefächerten Aktivitäten geprägt sein dürfte. Dabei werde es voraussichtlich in der Unterhaltungsindustrie zu einem Durchbruch kommen. Die Studie prognostiziert der industriellen Robotik weiterhin ein konstantes, allmähliches Wachstum. Allerdings zeigt sie auch auf, dass viele Märkte noch immer auf der Suche nach lukrativen Entwicklungschancen sind.

Kontakt:

Dr. Wolfgang Bott
Fzi Forschungszentrum Informatik
Haid-und-Neu-Strasse 10-14
76131 Karlsruhe
Tel: +49-721-96543-02, Fax: -09
Email: bott@fzi.de

Dr. Wolfgang Bott | ctm
Weitere Informationen:
http://www.fzi.de

Weitere Berichte zu: ROBOT Robotertechnik Robotik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik