Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Vorhersagen europäischer Investmentmanager für den europäische Anlagemarkt

12.01.2004


Rendite von 8% für UK-Anteilswerte; 10% für europäische Anteilswerte


Die taktische Anlage von Fondsvermögen, Hedge-Fonds und Privatkapital sind die wichtigsten Wachstumsbereiche für alternative Anlageformen.

Corporate Governance und Shareholder Activism in Europa können zu zwei Dritteln verbessert werden.


Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird es in Großbritannien zu einer vermehrten Entbündelung von Aufträgen kommen; im übrigen Europa innerhalb der nächsten 5 Jahre.

Laut einer neuen Übersichtsstudie von Mercer Investment Consulting wird sich der europäische Anlagemarkt dieses Jahr den Vorhersagen der Investmentmanager zufolge weiter erholen. An der Übersichtsstudie nahmen 55 institutionelle Investmentmanager in Europa teil, die insgesamt ein Anlagevermögen von 6,3 Billionen USD verwalten.

Obgleich die Erwartungen für 2004 aufgrund der Gewinne auf dem Aktienmarkt im vergangenen Jahr gedämpft sind, sagen Manager eine Rendite von 8% für britische Anteilswerte und von 10% für europäische Anteilswerte voraus. Die jährliche Durchschnittsrendite soll sich innerhalb der nächsten drei Jahre zwischen 5 und 10% bewegen.

Die meisten Manager sind der Ansicht, dass festverzinsliche Papiere steigen, einige andere glauben, dass Bonds eine negative Rendite abwerfen werden. Bundesanleihen in Großbritannien und Europa sollen 2004 und in den darauf folgenden drei Jahren etwa 3% abwerfen.

Die globale Wirtschaft und der Zinssatz werden in diesem Jahr als die beiden wichtigsten Faktoren für den europäischen Kapitalmarkt angesehen, gefolgt von Währungen und Unternehmensgewinnen. Die Inflation soll auf einem niedrigen Stand bleiben, wobei mehr als die Hälfte der Manager der Ansicht ist, dass das Risiko einer Deflation so groß ist, wie das einer Inflation.

Wachstumsbereiche

Der Industrie- und Finanzsektor sind die beiden beliebtesten Anlagesektoren in ganz Europa, während Energiewerte weiterhin als eher schwach bewertet werden. Vodafone und Aventis waren die Unternehmen, die unter den fünf besten Anlagewerten in Großbritannien und Europa am häufigsten genannt wurden.

Im Laufe der nächsten drei Jahre erwarten Manager eine Zunahme der taktischen Anlage von Fondsvermögen. Außerdem sollen sich Hedge-Fonds und Privatkapital als wichtigste Wachstumsbereiche bei der alternativen Rentenvorsorge etablieren. Knapp über zwei Drittel (68%) der Manager ist der Ansicht, dass es in diesem Jahr in Großbritannien zu verstärkten Unternehmenszusammenschlüssen und -übernahmen kommen wird, mehr als drei Viertel (74%) sind der Ansicht, dass dies im übrigen Europa ebenfalls der Fall sein wird.

Divyesh Hindocha, Worldwide Partner und Leiter des Kontinentaleuropageschäfts für Mercer Investment Consulting, sagte: "In den letzten Jahren waren Dinge wie Risikoeinschränkung für Investoren am Wichtigsten. Dieser Schleier hebt sich nun glücklicherweise, und die Investoren sind optimistischer, was die Möglichkeiten im Jahr 2004 angeht." Er fügte jedoch hinzu: "Die Situation ist weiterhin ungewöhnlich, da den Investoren neue Vermögensarten offen stehen und Unternehmensführung und Transaktionskosten erhöhte Aufmerksamkeit fordern."

Unternehmensführung und Transaktionskosten

Ein Drittel der Manager (33%) glaubt, dass sich die Unternehmensführung (Corporate Governance) in Großbritannien verbessern ließe, zwei Drittel (67%) glauben, dass dies auch in Europa von Nutzen wäre. Vierzig Prozent der Manager in Großbritannien und 52% der Manager in Europa wollen diesem Bereich 2004 verstärkte Aufmerksamkeit zukommen lassen.

Von den Managern, die Provisionen auszahlen, bieten die meisten (68%) keine geldwerten Vorteile an. Bei 20% ist dies noch immer der Fall und zwar für alle Kunden, während dies bei 12% aller Kunden, außer bei Kunden mit britischen Rentenfonds, so gehandhabt wird. Die Manager unterstützen generell die Abschaffung von geldwerten Vorteilen, wobei lediglich 17% der Ansicht sind, dies wirke sich bei den Kunden negativ aus.

Die Übersichtsstudie zeigte, dass die Manager die Transaktionskosten mittlerweile stärker kontrollieren, wobei sich nur wenige bei der Überwachung der Kosten lediglich auf eine Beurteilung verlassen. Mehr als die Hälfte (55% in Großbritannien, 51% in Europa) glaubt, dass sie bereits ein umfassendes Überwachungssystem verwenden und ein Drittel (30% in Großbritannien, 29% in Europa) plant die Implementierung zusätzlicher Analysen.

Die Unterstützung der Vorschläge der britischen Financial Services Authority (FSA) zur Entbündelung von Brokerage-Leistungen war stärker als erwartet, wobei knapp die Hälfte (45%) der britischen Umfrageteilnehmer die Vorschläge positiv bewertete. Drei von fünf Managern (57%) sagen voraus, dass es innerhalb der nächsten zwei Jahre zu einer Entbündelung von Provisionsvereinbarungen kommt, während sieben von zehn (71%) Managern der Ansicht ist, dass dies innerhalb der nächsten fünf Jahre auch in Europa der Fall sein wird.

Dazu der Kommentar von Andrew Kirton, Worldwide Partner und Leiter von Mercer Investment Consulting in Großbritannien: "Obwohl sich die Aktienmärkte dieses Jahr voraussichtlich erholen werden, sehen Fondsmanager noch immer schwierigen Zeiten entgegen. Geringe Inflation, erhöhte Nachfrage für alternative Anlageformen und Anlageformen mit Positivertrag (Absolute Return Assets), mehr Kontrollen vom Gesetzgeber und eine stärkere Betonung von Shareholder Activism stellen die größten Herausforderungen dar. 2004 ist jedoch ein Jahr, das für innovative und spezialisierte Anleger dennoch Möglichkeiten bietet."

Vergleich mit den globalen Vorhersagen

Die paneuropäische Fearless Forecast-Studie von Mercer ist Teil einer ganzen Reihe von Übersichtsstudien unterschiedlicher Gruppen globaler und regionaler Manager auf der ganzen Welt. Eine globale Übersichtsstudie mit 35 global tätigen Investmentmanagern zeigte, dass sich den Erwartungen der Manager zufolge 2004 auch der globale Kapitalmarkt erholen wird und die jährlichen Renditen bei 8% liegen werden. Bei den Managern sind die neuen Märkte noch immer am beliebtesten, hier wird die Rendite auf 12,5% geschätzt. In der Übersichtsstudie konzentrieren sich die wirtschaftlichen Erwartungen vor allem auf Japan, die Niederlande und Deutschland.

Divyesh Hindocha | Mercer Investment Consulting
Weitere Informationen:
http://www.mercer.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Weltweit erste Therapiemöglichkeit für Kinderdemenz CLN2 entwickelt
25.04.2018 | Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mikroskopie der Zukunft

22.05.2018 | Medizintechnik

Designerzellen: Künstliches Enzym kann Genschalter betätigen

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics