Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studienbericht "Markenaufbau und Markenführung in kleinen und mittleren Unternehmen"

13.11.2003


Eine Marken-Studie des Stiftungslehrstuhls für Unternehmensgründung und Unternehmertum (Entrepreneurship) der Universität Hohenheim zeigt ernüchternde Ergebnisse.



Der gezielte Aufbau, die Führung und Bewertung von Marken wird in der Betriebswirtschaftslehre in der Regel theoretisch oder in Zusammenhang mit (internationalen) Großunternehmen thematisiert. Dessen ungeachtet spielt in der Praxis die (ressourcenadäquate) Beschäftigung mit Marken gerade für Start Up - Unternehmen und KMU eine ebenfalls entscheidende Rolle als Bestandteil ihres Markterfolgs. Für Unternehmen liegt in einer starken Marke die Chance, den Herausforderungen eines zunehmend dynamischen Wettbewerbs - mit immer kürzeren Innovationszyklen und einer verstärkten Angleichung von Produkten - eine beständige Stärke entgegen zu setzen, sich aus der Sicht der Kunden von der Masse der Wettbewerber zu differenzieren und einen branchenüberdurchschnittlichen Gewinn zu erzielen.



Zur Etablierung einer Marke bedarf es allerdings nicht nur des Entwurfs eines Markenzeichens, über welches die Mehrzahl der Unternehmen bereits verfügen, sondern einer Markenführung durch das markenbesitzende Unternehmen, das alle Komponenten einer Marke zielorientiert und systematisch beeinflusst.

Die Zielsetzung einer Studie des Hohenheimer Stiftungslehrstuhls war es, vor diesem Hintergrund die aktuelle Bedeutung von Markenmanagement für Start-Ups und KMU zu beleuchten. Der Schwerpunkt liegt darin, den Umsetzungsstand eines Markenkonzepts in Start-Ups und KMU aus dem Dienstleistungssektor zu eruieren und erste Anhaltspunkte dafür zu erhalten, welche Maßnahmen beim Aufbau und der Pflege einer Marke ergriffen werden.

Das Ergebnis der Studie ist allerdings ernüchternd: Eine kontinuierliche und systematische Pflege der Marke erfolgt nur bei einer sehr geringen Anzahl der befragten Unternehmen. Aus diesem Grund bietet die Studie neben einem Vergleich zwischen Start- Ups und etablierten Unternehmen auch Handlungsempfehlungen für den erfolgversprechenden Aufbau der Unternehmensmarke.

Die Studie kostet 50 Euro (für Studierende unter Vorlage des Studentenausweises 20 Euro) und ist erhältlich im Internetshop des Stiftungslehrstuhls

Klaus H. Grabowski | idw
Weitere Informationen:
http://uni-hohenheim.de
http://www.uni-hohenheim.de/seh

Weitere Berichte zu: KMU Markenführung Start-up Stiftungslehrstuhl Studienbericht

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie