Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mezzanine-Kapital als innovative Lösung aktueller Probleme der Unternehmensfinanzierung

05.11.2003


Die Verwendung von Mezzanine-Kapital ist derzeit das Top-Thema der Unternehmensfinanzierung. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche hat sich intensiv mit den rechtlichen, steuerlichen und finanzwirtschaftlichen Aspekten von Finanzierungen mit Mezzanine-Kapital auseinandergesetzt und dazu eine Studie erstellt. Die erstmalige Präsentation erfolgt im Rahmen der "6. Deutschlandkonferenz Private Equity und Venture Capital" am 05. November 2003 in Frankfurt am Main.


Die Publikation bietet einen komprimierten Überblick über alles, was Investoren und Nutzer dieses innovativen Finanzierungsinstrumentes wissen müssen. Ein Schwerpunkt ist die unterschiedliche Bilanzierung je nach Anwendung von HGB, IAS oder US-GAAP. "Deutschland ist in Teilen immer noch Mezzanine-Entwicklungsland. Wir wollen mit unserer Studie helfen, Aufklärungsarbeit zu leisten. Auch und gerade den Mittelstand wollen wir ansprechen, denn hier ist dieses Instrument immer noch sehr wenig verbreitet", sagt Karsten Hollasch, Direktor in der Transaction Services Group bei Deloitte & Touche als einer der Autoren der Publikation.

Nachrichten der letzten Tage machen die Aktualität der Studie deutlich. So beendete die Investmentbank Goldman Sachs gerade die Zeichnungsphase für den mit 2,8 Mrd. Euro größten je aufgelegten Fonds für Mezzanine-Kapital. In Deutschland ist das Interesse im Wesentlichen aus mehreren Gründen stark gewachsen: Zum einen vergeben die Banken aufgrund der eigenen Probleme Kredite nur noch sehr restriktiv. Das betrifft kreditsuchende Unternehmen, erschwert aber auch die Finanzierung von Management-Buy-Outs, eine der Hauptanwendungen von Mezzanine-Kapital. Zum Anderen zwingen die Basel-II-Richtlinien den deutschen Mittelstand, ihre traditionell geringe Eigenkapitalausstattung zu verbessern. Allerdings: auch die Beschaffung von Eigenkapital ist durch die schwachen Kapitalmärkte deutlich schwieriger geworden.


Die sehr flexibel ausgestaltbaren Finanzierungen mit Mezzanine können zur Lösung dieser Probleme einen Königsweg darstellen. Aus diesen Gründen rechnen die Experten von Deloitte & Touche mit einem enormen Wachstumspotential in den kommenden Jahren. "Unsere Publikation ’Bridging the Gap’ spiegelt den Trend in der Branche wider und trifft damit den Nerv von Unternehmen und Investoren gleichermaßen", so Hollasch abschließend.

Deloitte & Touche Deutschland

Deloitte & Touche ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. Seit mehr als 90 Jahren profitieren unsere Mandanten von einem umfassenden und hochqualitativen Dienstleistungsspektrum. 18 Niederlassungen gewähren bundesweit die für effiziente Prüfungs- und Beratungsleistungen erforderliche Nähe zum Mandanten. Entsprechend unserer Marktstellung betreuen wir Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus nahezu allen Wirtschaftszweigen. International sind wir im Verbund Deloitte Touche Tohmatsu mit 120.000 Mitarbeitern in nahezu 150 Ländern vertreten.

Fachlicher Ansprechpartner

Deloitte & Touche GmbH
Schwannstr. 6, 40467 Düsseldorf
WP/StB Karsten Hollasch
Tel.: 0211-8772-2847, Fax: -2877
E-Mail: khollasch@deloitte.de

Antonia Wesnitzer | Deloitte & Touche GmbH
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics