Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mezzanine-Kapital als innovative Lösung aktueller Probleme der Unternehmensfinanzierung

05.11.2003


Die Verwendung von Mezzanine-Kapital ist derzeit das Top-Thema der Unternehmensfinanzierung. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche hat sich intensiv mit den rechtlichen, steuerlichen und finanzwirtschaftlichen Aspekten von Finanzierungen mit Mezzanine-Kapital auseinandergesetzt und dazu eine Studie erstellt. Die erstmalige Präsentation erfolgt im Rahmen der "6. Deutschlandkonferenz Private Equity und Venture Capital" am 05. November 2003 in Frankfurt am Main.


Die Publikation bietet einen komprimierten Überblick über alles, was Investoren und Nutzer dieses innovativen Finanzierungsinstrumentes wissen müssen. Ein Schwerpunkt ist die unterschiedliche Bilanzierung je nach Anwendung von HGB, IAS oder US-GAAP. "Deutschland ist in Teilen immer noch Mezzanine-Entwicklungsland. Wir wollen mit unserer Studie helfen, Aufklärungsarbeit zu leisten. Auch und gerade den Mittelstand wollen wir ansprechen, denn hier ist dieses Instrument immer noch sehr wenig verbreitet", sagt Karsten Hollasch, Direktor in der Transaction Services Group bei Deloitte & Touche als einer der Autoren der Publikation.

Nachrichten der letzten Tage machen die Aktualität der Studie deutlich. So beendete die Investmentbank Goldman Sachs gerade die Zeichnungsphase für den mit 2,8 Mrd. Euro größten je aufgelegten Fonds für Mezzanine-Kapital. In Deutschland ist das Interesse im Wesentlichen aus mehreren Gründen stark gewachsen: Zum einen vergeben die Banken aufgrund der eigenen Probleme Kredite nur noch sehr restriktiv. Das betrifft kreditsuchende Unternehmen, erschwert aber auch die Finanzierung von Management-Buy-Outs, eine der Hauptanwendungen von Mezzanine-Kapital. Zum Anderen zwingen die Basel-II-Richtlinien den deutschen Mittelstand, ihre traditionell geringe Eigenkapitalausstattung zu verbessern. Allerdings: auch die Beschaffung von Eigenkapital ist durch die schwachen Kapitalmärkte deutlich schwieriger geworden.


Die sehr flexibel ausgestaltbaren Finanzierungen mit Mezzanine können zur Lösung dieser Probleme einen Königsweg darstellen. Aus diesen Gründen rechnen die Experten von Deloitte & Touche mit einem enormen Wachstumspotential in den kommenden Jahren. "Unsere Publikation ’Bridging the Gap’ spiegelt den Trend in der Branche wider und trifft damit den Nerv von Unternehmen und Investoren gleichermaßen", so Hollasch abschließend.

Deloitte & Touche Deutschland

Deloitte & Touche ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. Seit mehr als 90 Jahren profitieren unsere Mandanten von einem umfassenden und hochqualitativen Dienstleistungsspektrum. 18 Niederlassungen gewähren bundesweit die für effiziente Prüfungs- und Beratungsleistungen erforderliche Nähe zum Mandanten. Entsprechend unserer Marktstellung betreuen wir Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus nahezu allen Wirtschaftszweigen. International sind wir im Verbund Deloitte Touche Tohmatsu mit 120.000 Mitarbeitern in nahezu 150 Ländern vertreten.

Fachlicher Ansprechpartner

Deloitte & Touche GmbH
Schwannstr. 6, 40467 Düsseldorf
WP/StB Karsten Hollasch
Tel.: 0211-8772-2847, Fax: -2877
E-Mail: khollasch@deloitte.de

Antonia Wesnitzer | Deloitte & Touche GmbH
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie