Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grundlegende Strukturveränderungen der deutschen IT-Landschaft

09.09.2003


Indische Unternehmen in Deutschland auf dem Vormarsch


Die deutsche IT-Landschaft steht unmittelbar vor einer tiefgreifenden strukturellen Veränderung. Der elementare Bestandteil der IT-Strategie von Grossunternehmen heißt Offshore-Outsourcing. Einige indische Unternehmen vermarkten dieses Geschäftsmodell aggressiv. Sie werden bis zum Jahr 2008 bis zu 20 % der IT-Budgets der deutschen Grossunternehmen erobern. Das entspricht einem Umsatzpotential für indische IT-Unternehmen von bis zu 14 Mrd. Euro im Jahr. Diese Trendaussage folgert Deloitte & Touche aufgrund einer aktuell durchgeführten Studie sowohl unter indischen IT-Unternehmen, wie auch unter deutschen Grossunternehmen als potentiellen Abnehmern. Die zentrale Fragestellung der Studie durchleuchtete den Status des deutschen Marktes in bezug auf Offshore-Outsourcing.

Weder in Europa geschweige denn in Deutschland kann ein IT-Unternehmen auf dermaßen erfolgreiche Unternehmenskennzahlen blicken wie sie so manch führendes indische Unternehmen dieser Branche erreicht. Umsatz- und Gewinnwachstum in Höhe von 25 %, Umsatzrenditen von 28 % und Marktkapitalisierung in der Relation des achtfachen Umsatzes sind dort realistische Kenngrößen. Firmen wie WIPRO, Infosys und andere grosse indische IT-Unternehmen freuen sich über ihr rasantes Umsatzwachstum bei hoher Profitabilität. Gleichzeitig werden sie an der Börse mit achtfachem Umsatz bewertet. In Deutschland undenkbar. IDS Scheer oder SAP Systems Integration zählen zu den wenigen Stars am deutschen IT-Markt. Doch erzielen die heimischen Unternehmen lediglich ein Umsatzmultiple von etwa 2. Damit liegen sie allerdings deutlich über dem Durchschnitt der übrigen deutschen IT-Services Unternehmen.


Die Deloitte & Touche Corporate Finance GmbH nimmt in ihrer Studie die Erfolgsstory indischer Unternehmen genauer unter die Lupe. Als klares Ergebnis kristallisiert sich dabei ein Trend heraus. Der deutsche IT-Markt steht unmittelbar vor einer grundlegenden, strukturellen Veränderung. Nach Einschätzung von Andreas Pohl, Geschäftsführer bei Deloitte & Touche Corporate Finance GmbH, "werden deutsche Unternehmen zukünftig das in den USA schon lange erprobte Offshore-Model (Auslagerung von IT-Aufgaben in Niedriglohnländer wie beispielsweise Indien) als effektives Instrument zur Kostensenkung verstärkt nutzen."

Laut Studienergebnissen verbinden indische Unternehmen hohe Erwartungen mit dem deutschen Markt. Fast alle befragten indischen IT-Unternehmen versprechen sich hohe Wachstumschancen im deutschen Markt und planen derzeit aktiv Strategien bezüglich eines Markteintritts. In den letzten zehn Jahren bewiesen indische Unternehmen, dass sie sich innerhalb kurzer Zeit in einem Markt fest etablieren können. Mittlerweile exportieren sie Dienstleistungen im Wert von 10 Mrd. Dollar in die USA. Mittlerweile sind sogar einige von ihnen NASDAQ oder NYSE gelistete Unternehmen.

In den hohen Börsenbewertungen indischer Unternehmen spiegelt sich auch die hohe Erwartungshaltung der Investoren ab. Sie sind inzwischen an hohe Wachstumraten gewöhnt. Der kontinuierliche Erwartungsdruck ihrer Investoren verlangt von den börsennotierten Unternehmen, dass diese auch in Zukunft dieses Wachstum beibehalten. Möglich ist das allerdings nur, wenn sie bisher noch nahezu unerschlossene Märkte wie Deutschland aktiv und aggressiv bearbeiten. Der deutsche Markt birgt als größter IT-Markt in Europa sehr hohe Wachstumchancen. So gibt es allein in Deutschland 167 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 1 Mrd. Euro. Durchschnittlich geben Unternehmen 3,4% des Umsatzes für IT aus. Andreas Pohl schätzt, "bis zum Jahr 2008 könnten bis zu 20% der IT-Budgets deutscher Grossunternehmen nach Indien gehen, das entspricht einem Umsatzpotential von bis zu 14 Mrd. Euro."

Für 71% von Deutschlands größten Unternehmen der IT-Branche ist Outsourcing das Thema mit zentraler Bedeutung. Obwohl die meisten der befragten Unternehmen bisher noch keine Erfahrungen mit indischen Unternehmen gemacht haben, sind einige gegenüber einer künftigen Kooperation mit indischen Unternehmen sehr aufgeschlossen. Die Mehrzahl der Unternehmen verspricht sich Kostensenkung durch Outsourcing zwischen 10 % und 20 %. Auch die Deutsche Bank und Siemens bestätigen den Trend durch aktuelle Unternehmensmeldungen.

Obwohl sich indische IT-Unternehmer der kulturellen und sprachlichen Barrieren bewusst sind, verfolgen sie konsequent verschiedene Strategien hinsichtlich eines Markteintritts in Deutschland. Um diese Barrieren zu überwinden, ziehen einige Unternehmen die Akquisition eines deutschen Unternehmens als "Front-End" in Erwägung. Andreas Pohl glaubt, "in den nächsten Jahren werden zahlreiche Übernahmen deutscher IT-Unternehmen durch indische durchgeführt werden. Auch IT-Abteilungen von Grossunternehmen, die bisher intern organisiert waren, sind davon betroffen."

Geld spielt dabei keine Rolle, denn die indischen Geschäftspartner sind mit ausreichend hohen Finanzkassen ausgerüstet. Die führenden IT-Unternehmen verfügen bis zu 300 Mio. $ an liquiden Mitteln und können somit locker genügend Kapital für den Eintritt in den deutschen Markt aufbringen. Fachlicher Ansprechpartner: Dr. Andreas Pohl, Geschäftsführer Deloitte & Touche Corporate Finance GmbH Rosenheimer Platz 4, 81669 München Telefon: (089) 29036 - 8298 Telefax: (089) 29036 - 11 8298 E-Mail: anpohl@deloitte.de

Antonia Wesnitzer | Deloitte
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik