Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Kompetenznetze international vorbildlich

25.08.2003


Kompetenznetze spielen bei der Innovations- und Standortförderung eine immer wichtiger werdende Rolle. Eine Studie, die vom VDI-Technologiezentrums in Düsseldorf im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführt wurde, konnte nun zeigen, dass die deutsche Praxis der Förderung von Kompetenznetzen international hoch angesehen ist.



Im Rahmen mehrerer Workshops mit internationaler Beteiligung sowie einer Länderstudie, die Fördermodelle in 10 ausgewählten Industrieländern dokumentiert und miteinander vergleicht, ging das VDI-Technologiezentrum der Frage nach, wie Deutschland mit dem Instrument Kompetenznetze international positioniert ist und welche aktuelle Trends in der Ausgestaltung des Instrumentes bestehen.



Das zentrale Ergebnis der Studie: Das deutsche Förderinstrument "Kompetenznetze" schneidet im internationalen Vergleich sehr gut ab und weist Vorbildcharakter auf. Dies beruht unter anderem darauf, dass in den geförderten Kompetenznetzen konsequent mehrere Wertschöpfungsstufen einschließlich Aus- und Weiterbildung sowie verschiedene Branchen und Disziplinen vertreten sind, so dass sich ergänzende Kompetenzen gezielt gebündelt werden. Zudem werden durch die Förderung im Rahmen von Wettbewerbsverfahren effiziente bottom-up-Prozesse mobilisiert. Beispielhaft ist die regionale Einbindung der Kompetenznetze sowie der Umfang der angebotenen Unterstützungsdienstleistungen wie etwa Netzcoaching oder eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit.

Ein wichtiger Trend, den die Studie aufzeigt, ist, dass sich die Förderung von Innovationsnetzen zunehmend am Leitbild der Clusterpolitik orientiert: Innovationsnetze tragen dazu bei, öffentliche Mittel zu bündeln und die Schnittstellen zwischen den einzelnen Politikebenen zu stärken. Dabei werden Innovationsnetze immer häufiger im Gesamtzusammenhang der Förderung gesehen - ihr Einsatz wird mit anderen Fördermodellen abgewogen und sie werden insbesondere dann als Instrument gewählt, wenn das Innovationssystem, d.h. die Gesamtheit der Akteure und Institutionen, die in einer Region zur Entwicklung und Ausbreitung einer Innovation beitragen, gestärkt werden soll.
Die vollständigen Studienergebnisse können über das VDI-Technologienzentrum (stahl-rolf@vdi.de) bezogen werden. Eine detaillierte Darstellung der leistungsstärksten deutschen Kompetenznetze sowie Hintergrundinformationen finden Sie im Internet.

Andreas Hoffknecht | idw
Weitere Informationen:
http://www.kompetenznetze.de

Weitere Berichte zu: Innovationsnetz Kompetenznetz VDI-Technologiezentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung