Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Profitable E-Commerce-Unternehmen in jeder Branche

09.12.2002

Entgegen der aktuellen Krisenstimmung im E-Commerce gibt es im Jahr 2002 eine ganze Reihe von dynamisch wachsenden Unternehmen, die im Netz Gewinne erzielen. Laut der aktuellen Studie "Die eCommerce-Gewinner - Wie Unternehmen im Web profitabel wurden" des Instituts für betriebswirtschaftliche Innovationsforschung der Universität Kiel verteilen sich diese Unternehmen heute schon über alle wichtigen Online-Geschäftsfelder: von Büchern über Erotik bis Reisen, von Automobil über Mobile Commerce bis Preisvergleiche. Derzeit gehören vor allem Marktplatz- und Maklermodelle sowie thematisch fokussierte Portale zu den wirtschaftlich erfolgreichen Geschäftskonzepten.

Anhand von 10 ausgewählten Branchenbeispielen werden in der Studie wesentliche Erfolgsmuster identifiziert, die Unternehmen auf dem Weg zur Profitabilität nützlich sind. So richten erfolgreiche Firmen ihr Geschäftsmodell konsequent an den damit verbundenen Erlös- und Kostenwirkungen aus. Einnahmen erzielen sie über die reine Vermittlung von Geschäften bzw. den Verkauf digitaler Produkte (On-Demand-Services), ohne in kapitalintensive Logistikstrukturen zu investieren. Mehr als 80 Prozent der Erlöse stammen unmittelbar aus Transaktionen mit den Nutzern, vor allem über Provisionen und Gebühren. Werbeeinnahmen spielen dagegen mit einem Anteil von meist nur 10 Prozent eine untergeordnete Rolle. Im Gegensatz zu vielen gescheiterten Start-Ups zeichnen sich ihre profitablen Wettbewerber durch eine effiziente Vermarktung aus. Hohe Marketingbudgets für Werbung in Massenmedien werden nur in Ausnahmefällen aufgewendet, stattdessen nutzen die Unternehmen Vertriebskooperationen mit reichweitenstarken Partnern und vermarkten sich über kostengünstige Öffentlichkeitsarbeit in redaktionellen Berichten. Diese und weitere Maßnahmen zur Kostenersparnis sowie striktes Monitoring führen zu Umsatzrenditen von z.T. über 40 Prozent. Mit ihrem Angebot schaffen die Unternehmen einen klaren Kundennutzen, für den - und darin unterscheiden sie sich von zahlreichen anderen Geschäftskonzepten - Zahlungsbereitschaften bei den Internet-Nutzern bestanden oder geweckt werden konnten. Wie dieser Kundennutzen in den verschiedenen Geschäftsfeldern definiert ist und welche Erlösmodelle daran im einzelnen gekoppelt sind, analysiert die Studie anhand von Fallbeispielen der Branchenbesten.

Die Studie zeigt nicht zuletzt einen positiven Trend auf, nach dem trotz anhaltender Marktkonsolidierung ein verstärktes Auftreten von profitablen Internet-Geschäftskonzepten im Jahre 2002 zu beobachten ist. Da die meisten der untersuchten Unternehmen ohne Risikokapital profitabel wurden, erwarten die Herausgeber der Studie, dass unabhängig von weiter angespannten Kapitalmärkten bereits im ersten Halbjahr 2003 eine deutlich steigende Zahl von Unternehmen den Break-Even erreichen wird.

Die Studie "Die eCommerce-Gewinner - Wie Unternehmen im Web profitabel wurden" kann im F.A.Z.-Institut oder bei Amazon.de zum Preis von 25,90 EUR bestellt werden (ISBN 3-934191-70-3).

| ots

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise