Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verhütungsmittel: Schlüssel aus der Armutsfalle

03.12.2002


Besserer Zugang zu Verhütungsmitteln und gynäkologische Untersuchungen für Frauen spielen nach Angaben der UN-Organisation UNFPA eine Schlüsselrolle im Thema globaler Armutsbekämpfung.


Zu den größten Unterschieden zwischen der ersten Welt und den Entwicklungsländern zählt nämlich nach dem heute, Dienstag, veröffentlichten "State of World Population Report" die reproduktive Gesundheitsvorsorge.

Nach dem Bericht hat es in den Staaten, die seit den 70-er Jahren ihre Fertilitätsrate senken und damit das Bevölkerungswachstum verlangsamen konnten, höheres wirtschaftliches Wachstum gegeben. Gesicherte Gesundheitsversorgung, Erziehung und Förderungen von Frauen haben dazu beigetragen, heißt es in dem Report. Zusätzlich gebe es auch den Effekt, dass Babys eher überleben, wenn Frauen weniger Kinder zur Welt bringen. Wenn Menschen aus armen Ländern die Chance haben, aus ihrer Not zu flüchten, haben sie weniger Kinder.


Als positives Beispiel nennt der Bericht etwa Brasilien. Dort sei die Bevölkerung in den vergangenen 50 Jahren nicht stark gestiegen. Der Erfolg habe dazu geführt, dass andere Staaten dem Beispiel gefolgt sind. Einen starken Kontrast dazu bilden aber die Entwicklungsländer Afrikas: Dort habe sich die Bevölkerung seit 1955 verdreifacht. In den kommenden 50 Jahren rechnen die Statistiker damit, dass sie sich nochmals verdreifachen wird.

1980 lebten knapp 19 Prozent der Weltbevölkerung in absoluter Armut. Nach UN-Angaben hätte bei einer Verringerung der Bevölkerungswachstumsrate diese Zahl 1990 auf 12,6 Prozent gesenkt werden können. Kritik üben die Vereinten Nationen daran, dass die Industrieländer nur die Hälfte der Gelder, die sie für Entwicklungshilfe versprochen haben, tatsächlich geleistet haben. 2000 wurden 10,9 Mrd. Dollar Unterstützungsgelder an die Länder der Dritten Welt ausbezahlt, das waren um 6,1 Mrd. weniger als eigentlich vereinbart waren.

"Es gibt einen teuflischen Zirkel, der Fertilität mit Armut verbindet. Wenn man Armut bekämpfen will, dann kann man nicht nur über wirtschaftliches Wachstum alleine sprechen", erklärt Thoraya Obaid, UNFPA-Direktorin. Der soziale Sektor müsse ebenso unterstützt werden wie Gesundheitswesen und Ausbildung, denn nur so könne wirtschaftliches Wachstum erreicht werden.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.unfpa.org

Weitere Berichte zu: Armutsfalle Entwicklungsland Verhütungsmittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie