Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Private Equity und Venture Capital in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Jahr 2003

28.11.2002


Aussichten und Erwartungen im Markt für Eigenkapitalbeteiligungen - Studie von Deloitte & Touche

Düsseldorf (ots) - "Die Branche schätzt die generelle Lage nicht wesentlich optimistischer als im Vorquartal ein, doch wir erwarten einige nennenswerte Veränderungen und ein höheres Potential für Deals in bestimmten Branchen und Phasen", sagt Daniel Rudolf, verantwortlicher Leiter der Studie bei Deloitte & Touche. Zusammen mit einem Expertenteam untersuchte er die Antworten von 1.806 befragten Investmentmanagern im Private Equity und Venture Capital Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ein Ergebnis der Studie lautet: die Lage hinsichtlich des gesamtwirtschaftlichen Umfelds und wesentlicher finanzwirtschaftlicher Faktoren wird weiterhin mit Zurückhaltung betrachtet. Ein Aufschwung des Marktes für Eigenkapitalbeteiligungen wird von der Mehrheit der PE als auch der VC Investoren frühestens in Q3 2003 erwartet.

Aufgrund der aktuellen Diskussion um die Neustrukturierung der Indices an der Frankfurter Börse wurden Investoren im vierten Quartal 2002 nach ihrer Meinung hinsichtlich wiederkehrender Exitmöglichkeiten durch IPOs befragt. Eine Mehrheit von 66% der VC Investoren und 73% der PE Investoren sehen für ihre Exitmöglichkeiten keine merkliche Veränderung in der Neustrukturierung. Im Kontext der aktuellen Besteuerungsvorschläge der deutschen Bundesregierung signalisiert dies ein eindeutiges Bild.

Gänzlich anders sieht es mit den Auswirkungen der Basel II Ergebnisse aus. Viele mittelständische Unternehmen werden infolgedessen Fremdkapital durch Eigenkapital ersetzen. Private Equity Investoren werden dabei eine bedeutende Rolle spielen. So sehen 58% der deutschen PE Investoren einen positiven Effekt aus den Basel II Verhandlungen resultieren. Die Konsolidierung unter den Beteiligungsgesellschaften wird sich fortsetzen. Vor allem liquide finanzstarke Investoren im Private Equity Bereich werden weiterhin in hohem Wettbewerb miteinander um die erfolgversprechendsten Investitionsobjekte konkurrieren. Auktionsverfahren spielen hierbei eine zunehmende Rolle. Dies spiegelt sich auch in den positiven Erwartungen von 45% der PE Investoren wider.

Im Bereich der Frühphasen und Wagnisfinanzierung stellt sich vor allem die Frage, welches Zugpferd ein Wiederaufleben des VC Marktes begünstigen könnte. 38% der VC Investoren rechnen noch immer mit der Abschreibung als dem häufigsten Exit. Daher wurden im vierten Quartal 2002 Investmentmanager von VC-Gesellschaften befragt, welcher der beiden Sektoren - Biotechnologie oder Nanotechnologie -in Zukunft das größere Potential aufweisen wird. VC Investoren präferieren jeweils zu einem Drittel eine der beiden Sektoren oder bewerten diese jeweils gleichrangig stark. Diese Aussagen zeigen, dass sich die Nanotechnologie neben der zur Zeit etablierten Biotechnologie zu einem zweiten Standbein in der VC Branche entwickelt.

"Überdies erwarten wir in den nächsten 6 Monaten eine zunehmende Expansion des Sekundärmarktes", so Rudolf. "Wesentliche Faktoren, die zu dieser Expansion beitragen, sind zum einen Beteiligungsgesellschaften, die aufgrund von Liquiditätsproblemen ihre Portfoliobeteiligungen veräußern, zum anderen sind es Bankkonzerne durch den Verkauf von außerbörslichen Beteiligungen."

Es bleibt also spannend, welche Kräfte sich am Markt durchsetzen werden. Ob einzelne Einflüsse auf die Branche wesentliche Veränderungen herbeiführen oder ob sich die zur Zeit unveränderte Stimmung am Markt auch im neuen Jahr 2003 fortsetzen wird, wird sich zeigen.

Die Umfrage

Das Private Equity und das Venture Capital Team von Deloitte & Touche untersuchen die Erwartungen und Aussichten der beiden Branchen durch zwei sektorspezifische und regelmäßig vierteljährlich durchgeführte Studien, dem Private Equity Survey und dem Venture Capital Barometer. Zu ihren Markteinschätzungen für die nächsten zwei Quartale wurden 1.806 Investmentmanager der Venture Capital und der Private Equity Szene direkt mittels Fragebogen befragt. Deloitte & Touche Private Equity und Venture Capital Umfragen werden durchgeführt in den Ländern Australien/Neuseeland, Deutschland, Großbritannien, HongKong/China, Israel, Italien, Kanada, Niederlande, Österreich, Schweiz, Tschechische Republik, USA.

Über DELOITTE & TOUCHE

Deloitte & Touche ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften in Deutschland. Seit mehr als 90 Jahren profitieren unsere Mandanten von einem umfassenden und hochqualitativen Dienstleistungsspektrum. 17 Niederlassungen gewähren bundesweit die für effiziente Prüfungs- und Beratungsleistungen erforderliche Nähe zum Mandanten. Entsprechend unserer Marktstellung betreuen wir Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus nahezu allen Wirtschaftszweigen. International sind wir im Verbund Deloitte Touche Tohmatsu mit 98.000 Mitarbeitern in mehr als 140 Ländern vertreten.



Pressekontakt:

... mehr zu:
»Capital »Equity »Nanotechnologie »Venture


Daniel Rudolf
Deloitte & Touche GmbH

Corporate Finance Service
Bahnstr. 16
D-40212 Düsseldorf

E-Mail: drudolf@deloitte.de
Tel: +49 (0)211 8772 634
Fax: +49 (0)211 8772 877

| ots
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Berichte zu: Capital Equity Nanotechnologie Venture

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wie gesund werden wir alt?
18.09.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Entrepreneurship-Studie: Großes Potential für Unternehmensgründungen in Deutschland
15.09.2017 | Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste lichtgetriebene Stromquelle der Welt

Die Stromregelung ist eine der wichtigsten Komponenten moderner Elektronik, denn über schnell angesteuerte Elektronenströme werden Daten und Signale übertragen. Die Ansprüche an die Schnelligkeit der Datenübertragung wachsen dabei beständig. In eine ganz neue Dimension der schnellen Stromregelung sind nun Wissenschaftler der Lehrstühle für Laserphysik und Angewandte Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) vorgedrungen. Ihnen ist es gelungen, im „Wundermaterial“ Graphen Elektronenströme innerhalb von einer Femtosekunde in die gewünschte Richtung zu lenken – eine Femtosekunde entspricht dabei dem millionsten Teil einer milliardstel Sekunde.

Der Trick: die Elektronen werden von einer einzigen Schwingung eines Lichtpulses angetrieben. Damit können sie den Vorgang um mehr als das Tausendfache im...

Im Focus: The fastest light-driven current source

Controlling electronic current is essential to modern electronics, as data and signals are transferred by streams of electrons which are controlled at high speed. Demands on transmission speeds are also increasing as technology develops. Scientists from the Chair of Laser Physics and the Chair of Applied Physics at Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) have succeeded in switching on a current with a desired direction in graphene using a single laser pulse within a femtosecond ¬¬ – a femtosecond corresponds to the millionth part of a billionth of a second. This is more than a thousand times faster compared to the most efficient transistors today.

Graphene is up to the job

Im Focus: LaserTAB: Effizientere und präzisere Kontakte dank Roboter-Kollaboration

Auf der diesjährigen productronica in München stellt das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das Laser-Based Tape-Automated Bonding, kurz LaserTAB, vor: Die Aachener Experten zeigen, wie sich dank neuer Optik und Roboter-Unterstützung Batteriezellen und Leistungselektronik effizienter und präziser als bisher lasermikroschweißen lassen.

Auf eine geschickte Kombination von Roboter-Einsatz, Laserscanner mit selbstentwickelter neuer Optik und Prozessüberwachung setzt das Fraunhofer ILT aus Aachen.

Im Focus: LaserTAB: More efficient and precise contacts thanks to human-robot collaboration

At the productronica trade fair in Munich this November, the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT will be presenting Laser-Based Tape-Automated Bonding, LaserTAB for short. The experts from Aachen will be demonstrating how new battery cells and power electronics can be micro-welded more efficiently and precisely than ever before thanks to new optics and robot support.

Fraunhofer ILT from Aachen relies on a clever combination of robotics and a laser scanner with new optics as well as process monitoring, which it has developed...

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Im Spannungsfeld von Biologie und Modellierung

26.09.2017 | Veranstaltungen

Archaeopteryx, Klimawandel und Zugvögel: Deutsche Ornithologen-Gesellschaft tagt an der Uni Halle

26.09.2017 | Veranstaltungen

Unsere Arbeitswelt von morgen – Polarisierendes Thema beim 7. Unternehmertag der HNEE

26.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit künstlicher Intelligenz zum chemischen Fingerabdruck

26.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Eine detaillierte Waldkarte des blauen Planeten

26.09.2017 | Geowissenschaften

RWI/ISL-Containerumschlag-Index steigt weiter

26.09.2017 | Wirtschaft Finanzen