Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: Verbesserte Lernqualität in Laptopklassen

25.11.2002


Bertelsmann Stiftung legt Auswertung des Notebook-Projekts vor.



Unterricht mit dem Laptop verbessert die Qualität des Ler­nens. Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Evangelisch Stiftischen Gymnasium in Gütersloh. Dort erhielten im Laufe von gut drei Jahren knapp 400 Schüler mit finanzieller Beteiligung der Eltern tragbare Computer, um in der Schule und zu Hause multimedial zu lernen. Mit der Evaluation des Projekts liegt zum ersten Mal in Deutschland eine systematische Auswertung von Notebook-gestütztem Unterricht über mehrere Jahre vor.

... mehr zu:
»Laptop »Laptopklasse


Das Projekt "Notebook-Klassen - Lernen für die Zukunft" startete im Februar 1999. In jedem Schuljahr erhielten in jeweils drei siebten Klassen jede Schülerin und jeder Schüler einen Laptop. Die Parallelklassen arbeiteten ohne Laptops. Die Projekt-Begleitforschung führte das Center for Media Research der Freien Universität Berlin (Prof. Dr. Ludwig Issing und Dipl. Psych. Heike Schaumburg) im Auftrag der Bertelsmann Stiftung durch. Die Wissenschaftler untersuchten die Auswirkungen der Laptops auf die Lernkultur und Lernleistung sowie auf den Erwerb von Computerkompetenz und Schlüsselqualifikationen wie kooperativem Ar­beitsverhalten und lernstrategischem Wissen.

"Insgesamt lässt sich in vielen Bereichen eine Verbesserung der Leistungen in den Laptop­klassen feststellen", sagte Ingrid Hamm, Geschäftsleitungsmitglied der Bertelsmann Stiftung. Beeindruckend für die Evaluatoren sei eine gestiegene Kompetenz im Umgang mit Compu­tern. Es sei auch gelungen, Mädchen verstärkt an die Nutzung der Neuen Technologien her­anzuführen: Während die Tests in den Nicht-Laptopklassen eine deutliche Überlegenheit der Jungen in allen Bereichen des Computerwissens gezeigt hätten, sei dieser Unterschied in den Laptopklassen nicht mehr vorhanden oder zumindest deutlich reduziert.

Die Wissenschaftler untersuchten auch, wie sich die Nutzung der Laptops auf das fachliche Lernen ausgewirkt hat. Nach Lehrereinschätzung war bei den Schülern vor allem eine Zu­nahme des intensiven Umgangs mit Texten und Informationen zu verzeichnen. Insgesamt erzielten die Schüler signifikant bessere Ergebnisse im Fach Deutsch und beim Problemlösen in Mathematik. "Dies kann man möglicherweise darauf zurückführen, dass in den Laptopklas­sen häufiger mit authentischen und komplexeren Aufgabenstellungen gelernt wird als im tra­ditionellen Unterricht", sagte Projektleiter Detlev Schnoor von der Bertelsmann Stiftung.

Die Laptops haben auch zu einem eher schülerzentrierten Unterricht geführt. Damit ermögli­chen sie eine stärkere Individualisierung des Unterrichts und tragen zu größerer Eigentätigkeit der Schüler bei. Schüler und Lehrer berichteten übereinstimmend, dass durch die Laptops das Lernen interessanter und anschaulicher geworden sei. Weiterhin habe sich der Unterricht mit den Laptops positiv auf das kooperative Lernen ausgewirkt. Das Beispiel des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums belege, wie eine Schule im Rahmen eines ausgereiften Medienkonzeptes Laptops nutzen kann, um ihre Lern- und Schulqualität zu verbessern, sagten die Ex­perten der Bertelsmann Stiftung.

Julia Schormann | idw
Weitere Informationen:
http://www.bertelsmann-stiftung.de/presse

Weitere Berichte zu: Laptop Laptopklasse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik