Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wachstumsbranche sucht Nachwuchs

04.11.2002


Akuter Fachkräftemangel in Optik-Region befürchtet


OptoNet startet Nachwuchsinitiative

... mehr zu:
»Fachkraftmangel »IPRAS »Optisch »OptoNet

Am Montag präsentierte OptoNet die Ergebnisse der Studie

Dr. Behr (Uni Jena / IPRAS) warnt vor dem Fachkräftemangel in den Optischen Technologien

Die Thüringer Optikunternehmen sind weiter auf Wachstumskurs und rechnen in den nächsten Jahren mit einem beträchtlichen Umsatz- und Beschäftigungszuwachs. Das ergab eine gemeinsam von IPRAS e.V. Jena/Erlangen (Institut für Praxisorientierte Sozialforschung) und der Friedrich-Schiller-Universität Jena durchgeführte Studie. Befragt wurden die Geschäftsführer und Personalleiter aus 32 Unternehmen des Opto-Net-Firmenverbundes mit insgesamt 3.726 Beschäftigten. Im Kompetenznetzwerk OptoNet e.V. haben sich Firmen, Hochschulen und For-schungseinrichtungen zusammengeschlossen, um die Potenziale der Optischen Technologien in Thüringen zu stärken. Am 4.11.2002 wurden die Ergebnisse dieser Studie der Öffentlichkeit präsentiert.

Danach bewerten zwei Drittel der Unternehmen ihre gegenwärtige Geschäftslage als "sehr gut" oder "gut" und 31% als "befriedigend" - kein Befragter bezeichnete die Unternehmenslage als "eher schlecht". Besondere Dynamik erwarten die Unternehmen aus den Bereichen Lasertechnologie, Mikrooptik, Nanotechnologie, Mikrosystemtechnik, Optoelektronik, Sensortechnik, Signal- und Bildverarbeitung. Diese Technologien werden in zunehmendem Maße in der Industrie, im Gesundheitswesen und in privaten Haushalten eingesetzt.

Doch die Freude über die optimistischen Aussichten in der Thüringer Technologiebranche ist nicht ungetrübt. Während viele Firmen von einer Verdopplung ihres Personals in den kommenden Jahren ausgehen, werden künftig weit weniger Facharbeiter und Absolventen zur Verfügung stehen, um den Nachwuchsbedarf zu decken. "Was wir heute nicht ausbilden, werden wir in ein paar Jahren nicht mehr ausbilden können - weil uns die jungen Menschen einfach fehlen", gibt Dr. Klaus Schindler, Geschäftsführer des OptoNet, zu bedenken. Hinzu kommt, dass in vielen Unternehmen ein großer Teil der Beschäftigten in einigen Jahren in Rente geht. Sorge bereitet auch das geringe Interesse der jungen Menschen an naturwissenschaftlich-technischen Berufen. Seit langem verzeichnen die Universitäten und Fachhochschulen gravierende Einbrüche bei den für die Optik relevanten Studiengängen.
Der akute Fachkräftemangel könnte den Aufschwung der Branche empfindlich bedrohen - wenn nicht neue Reserven erschlossen und Fachkräfte in ganz neuen Größenordnungen als bisher ausgebildet werden.

OptoNet, das als erstes Cluster der optischen Industrie in Deutschland eine solche Studie in Auftrag gegeben hat, will schnell handeln. Die Vorbereitungen für eine Nachwuchsinitiative unter dem Motto laufen bereits auf Hochtouren. Geplant sind nicht nur Aktionstage zur Stärkung der naturwissenschaftlich-technischen Berufe und Studiengänge, sondern auch eine Imagebroschüre für Thüringer Schüler. Als ein Schritt in diese Richtung startete zum Wintersemester der neue Studiengang "Laser- und Opto-Technologien" an der FH Jena, der nicht zuletzt durch das Engagement der über 60 in OptoNet vertretenen Unternehmen und Institutionen zustande kam.


Kontakt:

OptoNet e.V.
Dr. Klaus Schindler
Geschäftsführer

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt
Tel. 0361/789 23 21
Fax 0361/789 23 69
Email: info@optonet-jena.de

Ansprechpartner für die Presse:

Nora Kirsten, M.A.
Referentin des Geschäftsführers
Tel. 0361/789 23 70
Fax 0361/789 23 69
Email: norakirsten@stift-thueringen.de


Torsten Kloxin | idw
Weitere Informationen:
http://www.optonet-jena.de

Weitere Berichte zu: Fachkraftmangel IPRAS Optisch OptoNet

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik