Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fröhliche Gedanken verringern Suchtverhalten

30.06.2008
Experte: Sucht ist eine Vermeidungsstrategie

Fröhliche Gedanken können das Suchtverhalten beeinflussen. Zu diesem Schluss kommt ein Forscherteam der Rutgers University of Newark und der New York University. Demnach können Menschen die Vorfreude bewusst unterdrücken, indem sie sich gezielt auf etwas anderes konzentrieren.

Im Versuch mit Probanden konnten die Wissenschaftler zeigen, dass sich die Aktivität des Belohnungszentrums im Gehirn verringert. Nach Ansicht der Experten könnte man diese Erkenntnis dazu verwenden, Suchterkrankungen zu bekämpfen.

Mauricio Delgado und Elizabeth Phelps haben den 15 Probanden gelbe und blaue Karten gegeben und sie darauf trainiert, dass die blauen Karten für einen Gewinn von vier Dollar stehen, die gelben jedoch für nichts. Die Vorfreude auf das Geld verursachte in der Gehirnregion Striatum deutliche Aktivitäten. Das konnten die Wissenschaftler mit Magnetresonanz-Scannern und mit Elektroden an den Fingerspitzen feststellen.

... mehr zu:
»Suchtverhalten

Interessant war das Forschungsergebnis insbesondere unter diesem Umstand, da ein Teil der Probanden dazu aufgefordert wurde, bei Erscheinen der blauen Karten explizit an den Gewinn zu denken, der andere Teil angewiesen wurde, bei Erscheinen einer Karte an einen Gegenstand der entsprechenden Farbe zu denken.

Die beiden Gruppen wiesen ziemlich unterschiedliche Ergebnisse auf: Jene, die lediglich an assoziative Gegenstände dachten, sank die Aktivität im Striatum und sie zeigten keine wesentlichen Veränderungen der Hautleitfähigkeit, während jene, die an den Gewinn dachten, deutliche Veränderungen zeigten. Damit sei erwiesen, dass nicht nur negative Gefühle wie Angst und Stress mit Hilfe einer gezielten Fokussierung der Gedanken bekämpft werden, sondern auch positive Gefühle und die emotionale Verbindung eines eigentlich neutralen Reizes mit einer Erwartungshaltung auf diese Art verändert werden können.

Die Erkenntnisse der Forscher seien durchaus interessant, meint der Psychologe Andreas Winter http://www.andreaswinter.de im pressetext-Interview. Winter arbeitet derzeit an einem Buch über Alkoholismus und hatte bereits zuvor über Nikotinsucht geschrieben. "Der menschlichen Psyche geht es um den optimalen Machtgewinn unter möglichst geringfügigem Aufwand."

Die Psyche dulde keinen Rückschritt, daher greift der Raucher wieder und wieder zur Zigarette und der Fettleibige immer noch zur Schokolade, obwohl er wisse, dass dies nicht gut für ihn sei. Sucht sei auch sehr viel Vermeidungsstrategie. "In unserer Behandlung führen wir den Süchtigen dorthin zurück, wo diese Machtlosigkeit begonnen hat", so Winter. Wesentlich sei es dabei dieses Urmisstrauen und das Gefühl, sich nicht ausleben zu können, zu erkennen. Auch Geld, wie es im Versuch der Forscher in Aussicht gestellt wurde, sei immer nur ein Symbol für Macht.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.rutgers.edu
http://www.nyu.edu

Weitere Berichte zu: Suchtverhalten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik