Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studium 2008: Für die meisten ein finanzielles Risiko

29.04.2008
Umfrage der Uni Lübeck zur sozialen Situation ihrer Studierenden - 95 Prozent beurteilen ihre Zukunftschancen als gut oder sehr gut

Ein Studium wird heute zunehmend zu einem finanziellen Risiko. Das bestätigen 70 Prozent der Studierenden in einer aktuellen Umfrage der Universität zu Lübeck.

Zugleich betrachten 95 Prozent ihre Zukunftschancen nach dem Studium als gut oder sehr gut. Die Universität Lübeck verhandelt über den Aufbau eines Bildungs- und Studienfonds, damit die Studierenden nicht hoch verschuldet ins Berufsleben entlassen werden müssen.

In einer im Februar dieses Jahres durchgeführten Umfrage des Studierenden-Service-Centers, an der 40 Prozent der Studierenden der Universität Lübeck teilnahmen, wurden diese nach ihrer finanziellen und sozialen Situation befragt.

... mehr zu:
»Studienfonds »Studiengebühr

Die wichtigste Finanzierungsquelle für das Studium sind demzufolge die Zuschüsse der Eltern (84 Prozent der Antworten). Danach folgen der Job in den Semesterferien (63 Prozent), Ersparnisse (58 Prozent) und das Jobben während der Vorlesungszeit (48 Prozent). Erst an fünfter Stelle wurde das Bafög als sehr wichtige oder wichtige Einnahmequelle genannt (30 Prozent). Viele Studierende jobben als so genannte studentische Hilfskräfte an den Instituten und Kliniken der Universität oder als Aushilfen.

Die monatlich zur Verfügung stehenden Einnahmen liegen im Schnitt bei 607 Euro. Damit haben die Studierenden der Uni Lübeck rund 160 Euro weniger im Monat zur Verfügung als die Studierenden im Bundesdurchschnitt.

Einige der Befragten (7,8 Prozent) beurteilten ihre Finanzsituation als äußerst kritisch, bei vielen (36 Prozent) ist das Geld häufig knapp. Diese Situation verschärft sich mit zunehmenden Alter der Studierenden und bei Studierenden mit Kindern. Vor diesem Hintergrund fällt auch das Votum zum Thema Studiengebühren eindeutig aus: die Mehrzahl der Befragten (63 Prozent) hätte im Falle von Studiengebühren nicht in Lübeck studiert.

Zugleich ist die Mehrheit der Studierenden mit ihrer Lebens- und Studiensituation an der Universität Lübeck sehr zufrieden (27 Prozent) oder zufrieden (47 Prozent). Und fast alle, nämlich 95 Prozent, betrachten ihre Zukunftschancen nach dem Studium als sehr gut oder gut.

Dr. Sabine Voigt, Leiterin des Studierenden-Service-Centers der Universität, kommt in der Zusammenfassung der Umfrage zu der folgenden Schlussfolgerung: "Die Umstellung auf die Bachelor-/Masterabschlüsse hat insgesamt die Möglichkeiten des Arbeitens neben dem Studium erschwert, und die etwaige Einführung von Studiengebühren würde eine weitere zusätzliche finanzielle Belastung der Studierenden und deren Eltern nach sich ziehen. Darauf muss die Universität zu Lübeck reagieren, will sie auch zukünftig im Wettbewerb mit anderen Universitäten bestehen. Vor diesem Hintergrund gilt es, mittelfristig eine Studienfinanzierung zu entwickeln, die die sozialen Belange der Studierenden berücksichtigt und sie nicht am Ende des Studiums hoch verschuldet ins Berufsleben entlässt."

Prof. Dr. Peter Dominiak, Rektor der Universität zu Lübeck, erklärt: "Die Universität möchte ihren Studierenden da unter die Arme greifen, wo Bedarf ist. Zum einen vergeben wir besonders häufig Stellen für studentische Hilfskräfte, aber wir verhandeln auch gerade sehr konkret den Aufbau eines Bildungs- bzw. Studienfonds, der Studierende finanziell unterstützen soll."

Rüdiger Labahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-luebeck.de/aktuelles/pdfldateien/080429um.pdf

Weitere Berichte zu: Studienfonds Studiengebühr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie