Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ZEW-Umfrage bei Finanzmarktexperten: Banken setzen wieder verstärkt auf die Filiale als Vertriebskanal

24.04.2008
Banken werden in Zukunft wieder stärker auf die Filiale als Vertriebskanal setzen.

Vor allem eine verstärkte Kundenberatung soll von hier aus betrieben werden. Dazu versuchen die Banken unter anderem auch durch innovative Filialkonzepte, wie zum Beispiel die Erlebnisfiliale, wieder mehr Kunden in ihre Filialen zu locken. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim unter 252 Finanzmarktexperten.

Nachdem der Bankkunde in den vergangenen Jahren verstärkt vom Gang in die Filiale abgehalten und auf alternative Vertriebskanäle wie das Internet-Banking oder Automaten zur Selbstbedienung umgeleitet wurde, wird die Filiale in Zukunft wieder eine stärkere Rolle als Vertriebskanal von Banken spielen.

Vor allem die Beratung von Privat- und Geschäftskunden wird in der Filiale stattfinden. Rund 75 Prozent der vom ZEW befragten Experten geben an, dass die Kundenberatung in Zukunft wichtig oder sogar sehr wichtig für das Filialgeschäft sein wird.

... mehr zu:
»Vertriebskanal

Darüber hinaus bleibt die Filiale auch weiterhin zentraler Anlaufpunkt für die Immobilienfinanzierung und die Vergabe von Krediten mit großem Kreditvolumen. Kleine Privatkredite sind hingegen standardisierbar und werden vorwiegend über das Internet oder andere Vertriebskanäle angeboten werden. Die Kontoverwaltung und Wertpapiergeschäfte erfolgen nach Einschätzung der Experten in Zukunft ebenfalls hauptsächlich über andere Vertriebskanäle.

Neben der stärkeren Fokussierung auf die Beratung setzen Banken in den nächsten Jahren auch auf neue Filialkonzepte. Einige Kreditinstitute haben bereits vereinzelt das Konzept der Erlebnisfiliale umgesetzt. In Zukunft werden so genannte Erlebnisfilialen von Banken mit integrierten Cafés oder Shops zum Erwerb exklusiver Markenartikel häufiger in deutschen Städten zu finden sein.

Die Experten schätzen, dass der Anteil der Filialgeschäfte, der in derartigen Filialen abgewickelt werden wird, in Zukunft auf mehr als sieben Prozent steigen wird. Die stärkere Ausrichtung der Kreditinstitute auf die Kundenberatung kommt am hohen Marktanteil der reinen Beratungsfilialen zum Ausdruck. Nach Einschätzung der Experten werden in Zukunft mehr als ein Fünftel aller Bankgeschäfte in Beratungsfilialen getätigt werden.

Damit sind die Beratungsfilialen nach Ansicht der Finanzexperten bedeutender als die Selbstbedienungsfilialen (SB-Filialen), auf die rund 20 Prozent aller Filialgeschäfte entfallen werden. "Vor allem beratungsintensive Produkte mit hoher Marge werden in Zukunft über die Filiale vertrieben", meint ZEW-Experte Matthias Köhler.

Der größte Anteil der Filialgeschäfte wird aber auch künftig von der klassischen Vollservice-Filiale abgewickelt werden. Für Banking- oder Credit-Shops mit einer begrenzten Leistungspalette, die bereits heute vereinzelt in deutschen Fußgängerzonen zu finden sind, erwarten die befragten Experten dagegen nur einen Marktanteil von etwas mehr als 10 Prozent.

Ansprechpartner:
Matthias Köhler, Telefon 0621/1235-148, E-Mail koehler@zew.de

Gunter Grittmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.zew.de

Weitere Berichte zu: Vertriebskanal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise