Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Markt für Plug-in-Hybrids: Lithium-Ionen-Technik als Wachstumstreiber

14.04.2008
Plug-in-Hybridfahrzeuge (PHEV) werden sich in absehbarer Zukunft zum Mainstream-Produkt entwickeln. Die positiven Signale mehren sich: Diverse große Fahrzeughersteller haben ihre Absicht bekundet, in die Produktion einzusteigen, und Kosten- und Sicherheitsfragen im Zusammenhang mit Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz in PHEVs scheinen sich zu klären. Zudem bemühen sich die Anbieter um den Ausbau ihrer Produktionsvolumina und um eine Senkung der Fertigungskosten.
„Der wichtigste Wachstumsimpuls geht von der Lithium-Ionen-Technik aus, die die gesamte Automobilindustrie revolutionieren dürfte“, so Anjan Hemanth Kumar, Research Analyst bei Frost & Sullivan. „Lithium-Ionen-Batterien haben eine 2- bis 3-mal höhere Energiedichte als die bisher verwendeten Nickel-Metallhydrid-Akkus und eignen sich daher bestens für den Einsatz in Elektroautos.“

Die Rahmenbedingungen für PHEVs sind günstig, da die Fahrzeughersteller zunehmend mit strengeren Emissionsrichtlinien konfrontiert sind und Umweltschutzorganisationen verstärkt die Weiterentwicklung der Plug-in-Hybrid-Technik fordern. Mit PHEVs lassen sich die Emissionen um 60 bis 80 Prozent reduzieren, was Automobilherstellern die Einhaltung der Euro- und CAFE-Standards in Europa bzw. den USA ermöglichen würde.

Die größte Herausforderung liegt laut Frost & Sullivan in der Preisgestaltung: „Die hohen Kosten für Lithium-Ionen-Batterien werden den Preis von Plug-in-Hybrids im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugen nach oben treiben“, meint Kumar. „Daher geht es momentan vor allem darum, die Herstellungs- und Packaging-Kosten zu senken.“

Unterstützt wird die Einführung von PHEVs durch gemeinsame Initiativen von Batterieherstellern, Regierungsorganisationen und Energieversorgern. Zudem nutzt die Branche Strategien wie Batterie-Leasing und das Angebot von Plug-in als optionales Merkmal, um den Kunden in der Startphase Kostenvorteile zu bieten und ihnen eine unverbindliche Bewertung zu ermöglichen. Da aktuell noch keine ausreichende Infrastruktur zum Aufladen der Batterien zur Verfügung steht, sollten sich die Marketing-Kampagnen nach Ansicht von Frost & Sullivan vor allem an Vorstadt- und Dorfbewohner richten, die die Akkus über Nacht in ihren eigenen Garagen wieder betriebsfähig machen können.

Die Studie Global Market Analysis of Plug in Hybrid Electric Vehicles ist Bestandteil des Growth Partnership Service Programms Automotive & Transportation, das außerdem folgende Analysen umfasst: Strategic Analysis of Global Market for Bio-fuels, Strategic Assessment of European Powertrain Technologies, Strategic Analysis of European Market for Micro Mild and Full Hybrid Vehicle Technologies. Sämtliche Studien im Subskriptionsservice basieren auf ausführlichen Interviews mit Marktteilnehmern und bieten detaillierte Informationen über Marktchancen und Branchentrends.

Bei Interesse an einer virtuellen Broschüre zu Frost & Sullivans neuster Studie wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer vollständigen Kontaktdaten an Anna Anlauft - Corporate Communications (anna.anlauft@frost.com). Die Broschüre bietet Herstellern, Endnutzern und anderen Marktteilnehmern einen Überblick über die Branche und wird Ihnen nach Eingang der Kontaktdaten per E-Mail zugesendet.

Über Frost & Sullivan

... mehr zu:
»PHEV
Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die in Partnerschaft mit ihren Kunden innovative Wachstumsstrategien entwickelt. Mit einem Serviceportfolio bestehend aus den Bereichen Growth Partnership Services, Growth Consulting und Corporate Training & Development unterstützt Frost & Sullivan seine Kunden dabei, eine auf Wachstum ausgerichtete Kultur zu etablieren und entsprechende Strategien umzusetzen.

Seit über 45 Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über einen enormen Bestand an Marktinformationen und unterhält mittlerweile mehr als 30 Niederlassungen auf sechs Kontinenten. Der Kundenstamm von Frost & Sullivan umfasst sowohl Global-1000-Unternehmen als auch aufstrebende Firmen und Kunden aus der Investmentbranche.
Weitere Informationen zum Thema Growth Partnerships unter http://www.frost.com.


Titel der Studie:
Global Market Analysis of Plug in Hybrid Electric Vehicles M12D
Kontakt:
Anna Anlauft
Corporate Communications Germany
Clemensstr. 9
D – 60487 Frankfurt
Tel: 0049 (0)69 770 33 12
E-Mail: anna.anlauft@frost.com

Anna Anlauft | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: PHEV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit