Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energiewirtschaft: Kapazitätsabbau gefährdet Versorgungssicherheit

01.04.2008
Vier von fünf Führungskräften der deutschen Energiewirtschaft halten die Versorgungssicherheit mit Strom in Deutschland künftig nicht mehr für gegeben.

Als Hauptursache wird der Abbau von Kernkraft- und Kohlekapazitäten im deutschen Stromnetz gesehen. Ein mangelhafter Ausbau der Netze verschärft die Situation zusätzlich: Nur etwa jeder zweite Energieversorger (54 Prozent) plant bis 2010, den Aus- oder Aufbau seines Stromnetzes voranzutreiben.

Im Jahr 2005 lag die Investitionsbereitschaft noch bei 63 Prozent. Planungsunsicherheiten sowie neue Regulierungsbestimmungen sind die wichtigsten Gründe für die Zurückhaltung. Dies ergab die Studie "Branchenkompass 2008 Energieversorger" von Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Überlegungen der EU, eine komplette eigentumsrechtliche Trennung von Netzbetrieb und Stromversorgung - zumindest für die großen Versorger - durchzusetzen, verunsichert die Branche. 86 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass es zur Trennung kommen wird.

... mehr zu:
»Energiewirtschaft

Zurückhaltung bei Infrastrukturvorhaben ist die Folge. Zwar bleibt die Infrastruktur mit einem Anteil von rund 50 Prozent der größte Posten in den Budgets der Versorger, doch die Tendenz ist abnehmend.

Im Vergleich zu 2007 wollen 44 Prozent der Energieversorger die Ausgaben für den Ausbau und die Modernisierung ihrer Netze zurückfahren, nur 14 Prozent planen, mehr zu investieren.

Stattdessen haben Investitionen in aufsichts- und kundenrelevanten Bereichen Priorität. 68 Prozent der Versorger wollen bis 2010 ihr Regulierungs- und Informationsmanagement ausbauen, 61 Prozent planen Investitionen in Marketing und Vertrieb. Hieran zeigt sich, dass die Umsetzung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) und der Anreizregulierung offenbar erhebliche Investitionssummen bindet. Die neuen Regelungen kurbeln den Wettbewerb an und zwingen die Versorgungsunternehmen, eine an die veränderte Lage angepasste Geschäftsstrategie zu entwickeln. Ziel ist dabei, sich stärker auf den Vertrieb, insbesondere außerhalb des eigenen Versorgungsgebietes, zu konzentrieren sowie die Effizienz des Kundenservice zu stärken.

Hintergrundinformationen
Für den "Branchenkompass 2008 Energieversorger" wurden 100 Führungskräfte aus 100 der größten Energieversorgungsunternehmen Deutschlands zu den Branchentrends, Investitionszielen und Unternehmensstrategien befragt. Die befragten Unternehmen repräsentieren die drei wichtigsten Gruppen der deutschen

Energiewirtschaft: die Stadtwerke, die Regionalversorger und die vier großen Energiekonzerne. Die Marktforschungsgesellschaft forsa führte die Erhebung in Telefoninterviews durch. Befragt wurden jeweils die Vorstandsvorsitzenden, Vorstandsmitglieder, die Geschäftsführer, die Leiter von Finanzen und Controlling, die Vertriebs- und Marketingleiter sowie sonstige Führungskräfte.

Joerg Forthmann | Steria Mummert Consulting
Weitere Informationen:
http://www.steria-mummert.de

Weitere Berichte zu: Energiewirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie