Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Zukunft auf der Spur

12.06.2002


Gemeinsame Studie von Accenture und Matthias Horx

In einer ganz neuen Form der Zusammenarbeit wird der internationale Management- und Technologiedienstleister Accenture gemeinsam mit dem Zukunftsforscher Matthias Horx die wichtigsten Trends für die Innovationswirtschaft in den nächsten Jahren erheben. Das Studiendesign dieser umfassenden Untersuchung liegt seit kurzem vor und umfasst 5 große Themenkomplexe, die sich mit den entscheidenden Fragen der nächsten Jahre auseinandersetzen. Die Antworten auf diese Fragen sowie die Herausforderungen, die die gesellschaftliche Entwicklung in den nächsten Jahren für die Wirtschaft bringen wird, werden im Herbst unter dem Titel "Accent on the Future – die Zukunftsstudie von Accenture“ vorliegen und der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

"Innovation delivered“ lautet der Slogan von Accenture und verdeutlicht damit den Stellenwert, den das Unternehmen der gesamten Leistungspalette - von der Strategie- und Konzeptionsphase bis hin zur Umsetzung beimisst. "Darin manifestiert sich auch die Alleinstellung von Accenture: nämlich in der Verbindung der klassischen Unternehmensberatung mit den Leistungen jener Unternehmen, die auf die Umsetzung und Implementierung technologischer Entwicklungen spezialisiert sind.“ so Wolfgang Gattermeyer, Country Managing Director von Accenture in Österreich. Und gerade dieser gesamtheitliche Ansatz macht die Einschätzung zukünftiger Trends und Entwicklungen für Accenture so wichtig, spielt diese doch für die Konzeptentwicklung eine ebenso große Rolle wie für die schlussendliche Umsetzung der Innovationen. Dies wird auch durch die Vielzahl an eigenen branchenspezifischen Schwerpunktstudien des Unternehmens untermauert.

Accent on the Future

In einem gemeinsamen Projekt mit Matthias Horx will Accenture nun unter dem Titel "Accent on the Future – die Zukunftsstudie von Accenture“ auch branchenübergreifend die wichtigsten Wirtschaftstrends erheben und seinen Kunden zugänglich machen. Bei der Definition der Kernthemen flossen zunächst die Erfahrungen aus dem Arbeitsalltag von Accenture ein, in der Folge wurden die zu erhebenden Schlüsselfragen in einer Diskussion mit Spitzenvertretern der Wirtschaft definiert. Das nun vorliegende Studiendesign identifiziert fünf Kernthemen, die für die Innovationswirtschaft in den nächsten Jahren wesentlich sein werden.

Future Business 2010

"Im Zentrum der Untersuchung steht zunächst der Mensch und zwar einerseits als Teil der Wirtschaft, gleichsam als "humanes Kapital“. Hier gilt es, die neuen Entwicklungen in der Arbeitswelt aufzuspüren, sich mit dem zunehmenden "War for Talents“ auseinanderzusetzen und der optimalen Verknüpfung der vorhandenen "humanen Ressourcen“ nachzugehen.“ erläutert Matthias Horx. Ebenso wichtig ist der Fragenkomplex, der sich mit dem Menschen als Konsument auseinandersetzt - wird dieser in den nächsten Jahren älter/weiblicher/individueller werden und welche Ansprüche wird dieser neue Konsument an die Wirtschaft stellen? In diesem Zusammenhang erhebt sich auch die Frage nach der zunehmenden Bedeutung der neuen Gesundheitswelt als Schlüsselmarkt der kommenden Ökonomie – welche Potenziale für Innovationen, neue Dienstleistungen und Organisationsformen resultieren daraus und wie wird die ihre Finanzierung aussehen? Sodann die Frage nach den Kanälen, über die all diese neuen Informationen und Angebote an den Konsumenten herangetragen werden – den "New Mediascapes“, ihrem Anforderungsprofil und ihrem Leistungsspektrum. Und schließlich stellt sich die Frage, welche unternehmerischen Organisationsformen die Voraussetzung dafür bieten, all diesen Bedürfnissen entsprechend Rechnung zu tragen – also: "Vernetzung statt Merger? Glokalisierung statt Globalisierung? Ist ein generelles Umdenken in der Wirtschaft angesagt?“

"Die Antworten auf diese Fragen bieten für Accenture – aber auch für die österreichische Wirtschaft - entscheidende Anhaltspunkte für Marktentwicklungen und Innovationserfordernisse und damit auch für die Konzepte und Innovationen, die Accenture für seine Kunden entwickeln und umsetzen wird.“ resümiert Gattermeyer.

Dr. Meta Raunig | pte.online

Weitere Berichte zu: Future Innovationswirtschaft Konsument

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie