Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe Folgekosten durch schlechtes Change Management

25.02.2008
Ein schlechtes Management von Veränderungsprozessen (Change Management) kostet Unternehmen Produktivität sowie Mitarbeiter. Wird eine Akquisition, Restrukturierung oder Wachstumsinitiative unzulänglich begleitet, sinkt die Produktivität der betroffenen Mitarbeiter um 23 Prozent, während die Zahl der Kündigungen um zehn Prozentpunkte ansteigt. Dies zeigt die aktuelle Studie "Change Management: Business Transformation - Veränderungen erfolgreich gestalten" der Strategieberatung Capgemini Consulting.

Befragt wurden für die dritte Ausgabe der alle zwei Jahre durchgeführten Untersuchung 122 Führungskräfte von Großunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. "Unternehmen befinden sich heute aus vielen Gründen in Phasen einer Business Transformation. Wenn nun durch schlechtes Change Management fast jeder vierte betroffene Mitarbeiter zu einem Totalausfall wird, hat dies vielfältige Auswirkungen, insbesondere mit Blick auf die Zeit und die Kosten", so Martin Claßen, Vice President bei Capgemini Consulting.

Business Transformation gesteuert begleiten

Inhaltlich werden in den nächsten Jahren nach Einschätzung der Manager die meisten Veränderungen in Unternehmen ihre Ursache in einer Restrukturierung beziehungsweise Reorganisation (49 Prozent) haben. Auf den weiteren Plätzen folgen Wachstumsinitiativen, veränderte Unternehmensstrategien, Kostensenkungsprogramme und neue Marktstrategien. Sie bieten damit auch die Ansatzpunkte für den Einsatz von Change-Management-Programmen, also gesteuerter Prozesse zur Gestaltung dieses Wandels Die Gewichtung zwischen inhaltlicher und prozessualer Ebene liegt dabei nach den Ergebnissen der Studie in der Tendenz klar bei der Prozess-Dimension. Martin Claßen: "Die Deutlichkeit dieses Ergebnisses hat uns doch überrascht. Change Management besitzt inzwischen einen voll akzeptierten Platz innerhalb einer Business Transformation." Auch bei der zeitlichen Einbindung bringt die Capgemini Consulting Studie Positives an den Tag. Immerhin drei Viertel der begleitenden Change-Aktivitäten starten mehr oder weniger rechtzeitig zu Projektbeginn. In lediglich jedem zwanzigsten Unternehmen ertönt der Ruf nach Hilfe durch Change Management erst, wenn der Karren sprichwörtlich im Dreck steckt.

... mehr zu:
»Business Vision

Engagement des Top-Managements ist gefragt

Change Management ist wichtig - es gibt kaum einen Manager, der diese Frage mit einem klaren Nein beantworten würde. So bezeichnen auch 36 Prozent der befragten Führungskräfte einen gesteuerten Veränderungsprozess als sehr wichtig. Weitere 50 Prozent vergeben die Wertung "wichtig". Und in der Zukunftsprognose für das Jahr 2010 steigen die Werte noch einmal um einige Prozentpunkte. Wie schon in den beiden Vorgängerstudien zeigt sich damit, dass Change Management zu einer der wichtigsten Managementaufgaben zählt. Und dennoch existieren Probleme im Zusammenhang mit Change-Prozessen. "Sie lassen sich im Wesentlichen auf strategische Verwirrungen, politische Konflikte und handwerkliche Fehler reduzieren", spitzt Martin Claßen zu.

Die Studie sowie ein Foto von Martin Claßen stehen zum Download
unter: http://www.de.capgemini.com/presse
Über Capgemini Consulting
Capgemini Consulting ist die führende Beratung in Business Transformation und begleitet seit Jahrzehnten Unternehmen mit ihrem mehrdimensionalen Business Transformation Framework zu messbaren und nachhaltigen Erfolgen. Über 5.500 Strategie- und Managementberater setzen ihre Persönlichkeit, Kompetenz und ihr Commitment ein, um Menschen und Organisationen auf dem Weg zu innovativen Veränderungen zu begleiten. Die nachhaltige Wirkung der Business Transformation von Capgemini Consulting basiert auf der Einbindung und Motivation aller Beteiligten beim Gestalten und Erleben der Veränderung. Als global agierende Beratung innerhalb eines leistungsstarken Unternehmensverbundes ergänzt Capgemini Consulting konzeptionelle und realisierende Stärke mit überlegener Expertise in Methoden und Branchen, bei Bedarf greift Capgemini Consulting auf die Fähigkeiten des Unternehmensverbundes zu. Capgemini Consulting steht für die komplette Transformation - vom Design bis zur erlebbaren, nachvollziehbaren Veränderung.
Capgemini, einer der weltweit führenden Dienstleister für
Management- und IT-Beratung, Technologie-Services sowie Outsourcing, ermöglicht seinen Kunden den unternehmerischen Wandel durch den Einsatz von Technologien. Als Dienstleister stellt Capgemini Wissen und Fähigkeiten zur Verfügung, um seinen Kunden die notwendigen Freiräume für Wachstum und geschäftlichen Erfolg zu schaffen. Die Basis dafür legen die besondere Form der Zusammenarbeit, genannt Collaborative Business Experience, sowie ein globales Rightshore Modell, das darauf abzielt, die richtigen Ressourcen am richtigen Ort zu wettbewerbsfähigen Preisen einzusetzen.

Capgemini beschäftigt in 36 Ländern rund 83.000 Mitarbeiter und erzielte 2007 einen Umsatz von über 8,7 Milliarden Euro.

Achim Schreiber | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.de.capgemini.com

Weitere Berichte zu: Business Vision

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise