Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Online-Partnersuche beliebter als Musikdownloads

19.02.2008
Suche nach sozialen Kontakten im Internet ist heute selbstverständlich

Singlebörsen im Internet sind zunehmend gefragter. Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) heute, Dienstag, bekannt gab, konnten entsprechende Anbieter ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 29 Prozent steigern. Insgesamt 85 Mio. Euro gaben deutsche Webnutzer 2007 für die Online-Partnersuche aus. Damit liegen Singlebörsen noch vor Musikdownloads. Für 2008 erwartet der BITKOM auf Grundlage der vom Marktforschungsinstitut Jupiter Research erhobenen Zahlen einen weiteren Anstieg auf 103 Mio. Euro Umsatz.

"Wir sind mit unserer Partnerbörse im März seit zehn Jahren am Markt", erklärt Michael Kloss, zuständig für Marketing beim Hamburger Dating Cafe http://www.datingcafe.de , im Gespräch mit pressetext. In all den Jahren sei der Markt für derartige Online-Vermittlungsdienste kontinuierlich gewachsen. "In etwa zwei Monaten werden wir die Millionen-Teilnehmer-Marke überschritten haben", schildert Kloss. Obwohl gelegentlich auch Nutzerabgänge zu verzeichnen seien, überwiege stets die Zahl der neu hinzugekommenen Mitglieder. "Besonders stark gefragt sind Online-Partnerbörsen traditionell in und um größerer Metropolen", ergänzt Kloss.

Die Gründe für diese starke Nachfrage seien vielfältiger Natur. "Die Ursachen dieser hohen Beliebtheit sind wohl auch im soziologischen Bereich zu suchen", meint Kloss. Wesentlich mitverantwortlich sei vor allem ein Umdenken in der öffentlichen Wahrnehmung solcher Online-Angebote. "Noch vor ein paar Jahren war es den meisten Menschen peinlich ihre Mitgliedschaft in einer Partnerbörse in der Öffentlichkeit einzugestehen", schildert Kloss. Dies hätte sich in letzter Zeit grundlegend verändert. "Die Suche nach sozialen Kontakten im Internet ist heute eine Selbstverständlichkeit", stellt Kloss fest.

Laut einer Comscore-Untersuchung besuchen rund 6,3 Mio. Deutsche pro Monat Online-Singlebörsen. Auch in anderen Ländern schätzen viele Menschen die Möglichkeiten des Internets, um neue Partner kennen zu lernen. So werden entsprechende Angebote europaweit monatlich von 33,5 Mio. Internetnutzern aufgerufen. Schätzungen zufolge wird in Westeuropa der erwirtschaftete Umsatz in diesem Bereich dieses Jahr von 317 Mio. Euro auf voraussichtlich 393 Mio. Euro steigen.

Markus Steiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.bitkom.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten