Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kostenlos-Kultur bremst Web-Wirtschaft aus

22.05.2002


Keine Versandkosten, keine Logistik: Digitale Gueter - etwa Musik, Texte, Software - koennten Konsumschlager im Internet sein. Doch bevor potenzielle Kunden zum Portemonnaie greifen, versuchen zwei von dreien zunaechst, das Gut woanders kostenlos zu erhalten. 21 Prozent verzichten sogar ganz auf den Einkauf im Web, wenn ihr Wunschprodukt nicht kostenlos erhaeltlich ist. Zugleich gibt es erste Anzeichen, dass der Trend sich aendert. Der Grossteil der Surfer ist grundsaetzlich bereit, digitale Gueter einzukaufen. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Mummert + Partner Unternehmensberatung begleitete Untersuchung der Universitaet Karlsruhe.

Der Kunde ist zum Kauf digitaler Gueter bereit - aber nur bei bestimmten Produkten. Der Download von Software ist schon etabliert: Jeder zweite Kunde signalisiert Bereitschaft, einen angemessenen Preis zu zahlen. Bei Musik und Kommunikationsdiensten wie Fax oder SMS ist es immerhin noch jeder dritte. Mit allen anderen Produkten haben es die Haendler schwer: Zeitungen oder gar Buecher will nur knapp jeder Sechste digital kaufen. Fuer Nachrichten wuerde ein Zehntel der Kunden bezahlen.

Fuer welche digitalen Gueter wie viel Prozent der Internetnutzer bezahlen wuerden:

  • Software 50,1%
  • Musik 34,2%
  • Kommunikation 29,5%
  • Filme 25,7% E-Buecher 16,4%
  • Zeitungen 15,7%
  • Bilder 11,5%
  • Nachrichten 10%
  • Keines von allem 27,5%

Der Kunde moechte digitale Gueter lieber physisch, also etwa auf CD-ROM, kaufen (36 Prozent), der Download dauert zu lange (35 Prozent) oder der Kunde will die Ware sehen und pruefen (33 Prozent). Ein Drittel (34 Prozent) meint ausserdem: Es gibt genuegend Angebote im realen Handel. Doch: Fast jeder, der schon einmal digitale Gueter eingekauft hat, wuerde es wieder tun (92 Prozent).

Hintergrundinformationen

Diese Presseinformation basiert auf:
Studie "Internet-Zahlungssysteme aus der Sicht der Verbraucher (IZV5)" der Universitaet Karlsruhe, die mit Unterstuetzung durch die Mummert + Partner Unternehmensberatung realisiert wurde. An der Online-Befragung nahmen 9.351 Personen teil.

Joerg Forthmann | Presseinfo

Weitere Berichte zu: Kostenlos-Kultur Universitaet Web-Wirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie