Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Babyboomer sind die Stütze der Konsumgesellschaft und Jugendliche lesen doch!

23.09.2008
VerbraucherAnalyse 2008 bietet Einblicke in Werte, Einstellungen und Konsumverhalten der Deutschen

Die neue VerbraucherAnalyse, die große Markt-Media-Studie von Axel Springer und der Bauer Verlagsgruppe, ist erschienen und bietet Einblicke in die deutsche (Konsumenten-)Seele: Welche Einstellungen und Interessen haben die verschiedenen Bevölkerungsteile, wer verwendet welche Produkte?

27 Prozent der Bevölkerung in Deutschland zählen zu den "Babyboomern", der geburtenstarken Generation der zwischen 1954 und 1968 geborenen Jahrgänge. Sie sind mit einem durchschnittlichen Netto-Einkommen von 2 638 Euro im Monat die kaufkräftigste Generation - und sie sind die Stütze der Konsumgesellschaft.

"Die Babyboomer sind sympathisch normal, sagt Ingeborg Glas, Projektmanagerin Marketing, Research & Services, Bauer Media KG, "sie sind familiär, optimistisch und sie konsumieren gerne. So planen 78 Prozent, sich in den nächsten zwei Jahren einen Neuwagen zu kaufen. Sie sind überdurchschnittlich häufig mit Unterhaltungsmedien ausgestattet und besitzen zum Beispiel zu 59 Prozent eine Digitalkamera.

Gleichzeitig sind die Babyboomer bei ihren Anschaffungen sehr gewissenhaft, lesen zu 54 Prozent erstmal Testberichte. Der Beruf ist 93 Prozent der Generation besonders wichtig. Die Babyboomer sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Sie definieren - schon alleine durch ihre Anzahl - was normal ist."

Was sagt die VerbraucherAnalyse über die Jugend? "Die Jugend zwischen 12 und 19 Jahren ist ganz pragmatisch: "85,3 Prozent sind sehr zufrieden bzw. zufrieden mit ihrem Leben, der Faktor 'Spaß am Leben' ist ihnen mit durchschnittlich 45,5 Prozent viel wichtiger als der Faktor 'Lifestyle' mit durchschnittlich 27,9 Prozent", sagt Andrea Treffenstädt, Studienleiterin von Axel Springer Media Impact / Marktforschung. Und was macht die Jugend von heute? Sie liest zum Beispiel: "Fast alle Jugendlichen lesen Zeitschriften, bei den 12 bis 19jährigen sind es 86,7 Prozent. Gleichzeitig nutzt die Jugend aber auch das Internet doppelt so häufig (60,7 Prozent) wie der Bevölkerungsdurchschnitt (30,3 Prozent)."Andrea Treffenstädt betont: "Die VA eignet sich aufgrund der hohen Fallzahl und der selten untersuchten Altersgruppe zwischen 12 und 14 Jahren hervorragend als Jugendstudie

VerbraucherAnalyse (VA)

Die VA ist eine der größten Markt-Media-Studien Europas und wurde 1982 von Axel Springer und der Bauer Verlagsgruppe ins Leben gerufen. Sie bietet einen breiten und vielfältigen Einblick in Einstellungen, Interessen und Konsumverhalten der Deutschen. Auf www.verbraucheranalyse.de finden sich gebündelt alle Informationen zur aktuellen VerbraucherAnalyse: Inhalte, Methodenbeschreibungen und Ansprechpartner. Ein Online-Auswertungstool ermöglicht den Nutzern individuelle Auswertungen. Zum Download stehen außerdem bereit: Forschungsberichte, Zielgruppenmodelle sowie die Präsentationen zu den Schwerpunktthemen "Jugend in der VA" und "Babyboomer - die geburtenstarken Jahrgänge de 1950er und 1960er Jahre".

Der Codeplan zur VA 2008 kann unter folgender Adresse bestellt werden:

E-Mail: gisela.rathje@axelspringer.de
Tel. 040 347 - 23028
E-Mail sylvia.winkelmann@bauerverlag.de
Telefon 040 - 7118 9693 Fax 040 - 7511 7734
Pressekontakt Bauer Verlagsgruppe
Christian Sommer
Tel.: 040 / 3019 1028
christian.sommer@bauerverlag.de

Kathrin Finger | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.verbraucheranalyse.de
http://www.axelspringer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Dialysepatienten besser vor Lungenentzündung schützen
17.01.2018 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten