Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Antipsychotika erhöhen Risiko von Blutgerinnseln

22.09.2010
Größte Gefahr kurz nach Beginn der Einnahme

Antipsychotische Medikamente erhöhen das Risiko gefährlicher Blutgerinnsel. Das haben Wissenschaftler der University of Nottingham herausgefunden. Menschen, die in den letzten zwei Jahren derartige Medikamente einnahmen, verfügen über ein um ein Drittel erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel wie eine tiefe Beinvenenthrombose.

Risiko steigt bei neueren Medikamenten

Die Studie liefert laut BBC die bisher klarsten Beweise für einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Antipsychotika und dem Auftreten von Blutgerinnseln. Die Forscher analysierten die Daten von 25.000 Personen. Es zeigte sich, dass das Thrombose-Risiko bei neueren atypischen Antipsychotika sogar noch höher war.

Normalerweise werden diese Medikamente Patienten verschrieben, die unter Schizophrenie oder bipolaren Störungen leiden. Fallweise kommen sie auch bei anhaltender Übelkeit, Schwindelgefühlen oder zum Beruhigen von Demenz-Patienten zum Einsatz.

Fast 16.000 Teilnehmer der Studie litten an einer tiefen Beinvenenthrombose, gut 9.000 an einem Gerinnsel in der Lunge, einer Lungenembolie. Bei jenen, die neuere Medikamente einnahmen, war das Risiko eines Blutgerinnsels um 73 Prozent erhöht. Bei anderen Arten von Antipsychotika stieg es um 28 Prozent.

Vorsicht bei der Verschreibung

Das größte Risiko schien kurz nach dem Beginn der Einnahme zu bestehen. Die Wissenschaftler betonen jedoch, dass Blutgerinnsel relativ selten sind. Das erhöhte Risiko entspreche also nur einer Handvoll zusätzlicher Erkrankungen pro 10.000 behandelten Patienten. Sollten jedoch weitere Studien diese Ergebnisse bestätigen, könnte es notwendig werden, bei der Verschreibung vorsichtiger zu sein.

Giovanni Gambassi und Rosa Liperoti vom Centro di Medicina dell'Invecchiamento in Rome sind der Meinung, dass es wichtig sei, dass Ärzte jene Patienten identifizierten, die dem höchsten Risiko von Nebenwirkungen ausgesetzt sind. Weitere Studien haben bereits auf ein erhöhtes Schlaganfall-Risiko bei Patienten hingewiesen, die diese Art von Medikamenten einnehmen.

Abstract zur Studie im British Medical Journal: http://www.bmj.com/content/341/bmj.c4245

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nottingham.ac.uk
http://www.bmj.com/content/341/bmj.c4245

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Dialysepatienten besser vor Lungenentzündung schützen
17.01.2018 | Deutsches Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

22.01.2018 | Physik Astronomie

Magnetische Kontrolle per Handzeichen: Team entwickelt elektronische „Haut“ für virtuelle Realität

22.01.2018 | Physik Astronomie

Innovatives Messmodul zur Bestimmung der Inaktivierungsleistung von UV-Hygienisierungsanlagen

22.01.2018 | Energie und Elektrotechnik