Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Anti-Fouling-Mittel macht Fische bleich

11.05.2010
EU sucht neue Mittel gegen Schiffsbewuchs

Seit 2008 ist das Anti-Fouling-Mittel TBT für Schiffsanstriche verboten. Seit damals sind Forscher weltweit auf der Suche nach Alternativen. Eine Möglichkeit bot das in der Veterinärmedizin verwendete Sedativum Medetomidin, das sich in ersten Versuchen als gute Alternative anbot. Nun hat eine schwedische Forscherin der Universität Göteborg entdeckt, dass die Substanz in hoher Dosierung zu Veränderungen bei Fischen führen kann.

"Im Rahmen der großen Forschungsarbeit zum Thema marine Schiffsanstriche, war ich mit der Frage beschäftigt, ob diese Substanz in irgendeiner Form negative Auswirkungen auf die Umwelt insbesondere auf die Fische hat", so Studienleiterin Anna Lennquist vom Department für Zoologie im pressetext-Interview. Dabei konnte Lennquist feststellen, dass erhöhte Medetomidin-Konzentrationen im Wasser zu Pigmentveränderungen bei verschiedenen Fischarten führen.

Veränderungen in Pigmentzellen

"Die Pigmentzellen wurden auch nicht bei langer Exposition mit der Chemikalie geschädigt oder zerstört", so die Forscherin. "Allerdings wurde die Sensitivität leicht verändert und die Fische wurden bleicher." Das sei zwar nicht lebensbedrohlich, doch ist die Funktionalität der Fischpigmente zum UV-Schutz, aber auch zur Tarnung vor Fressfeinden und zur Kommunikation wird dadurch verändert.

Leichte Veränderungen konnte die Forscherin auch im detoxifizierenden Enzym in der Fischleber feststellen. "Zudem waren die Fische, die dem Medetomidin ausgesetzt waren, weniger aktiv und hatten weniger Appetit", so die Forscherin. Außerdem konnte man Veränderungen im Blutzucker und bei Größe der Leber feststellen.

Regulierte Abgabe an die Meeresumwelt

Bisher gibt es keinen Schiffsanstrich, der Medetomidin beinhaltet", erklärt Lennquist. Das bedeute, dass für einen zukünftigen Hersteller solcher Lacke das Gebot gelte, den Gehalt der Substanz so zu regulieren, dass möglichst wenig an die aquatische Umwelt abgegeben wird und dass die Abbaurate so geregelt ist, dass nur geringere Mengen freigesetzt werden.

"Zur gleichen Zeit haben wir festgestellt, dass die Substanz auf wichtige Funktionen wie etwa Wachstum, oxidativem Stress, Zelltoxizität und genetische Expression keine negativen Auswirkungen hat", erklärt Lennquist. Im Prinzip sei also darauf zu achten, dass die Medetomidin-Konzentration in der Umwelt unter einem bestimmten Grenzwert bleibt.

Wann solche neuen Schiffslacke tatsächlich marktreif sind, bleibt unklar. Weltweit sind Forscher derzeit auf der Suche nach Möglichkeiten, den Bewuchs auf Schiffsrümpfen einzudämmen. Medetomidin wird derzeit auch im Rahmen der EU-Biozid-Produkt-Direktive als aktiver Bestandteil eines solchen Anstrichs untersucht.

Die Forschungsarbeit von Anna Lennquist kann unter http://gupea.ub.gu.se/handle/2077/22081 heruntergeladen werden.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.gu.se
http://www.zool.gu.se

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Ab ins Ungewisse: Über das Risikoverhalten von Jugendlichen
19.01.2017 | Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

nachricht Der Klang des Ozeans
12.01.2017 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise