Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abenteuer Autokauf: Marketing-Experten analysieren Verkaufsgespräche

13.05.2015

Im Autohaus kann man viel über die menschliche Psyche lernen. Dort trifft der vermeintlich windige Verkäufer auf den selbst ernannten knallharten Preisverhandler.

Wissenschaftler vom Sales & Marketing Department der Ruhr-Universität Bochum analysieren die Verkaufsgespräche und helfen der Branche, effizienter zu arbeiten. So raten sie zum Beispiel dazu, unrentable Kunden auch mal wegzuschicken. Das Wissenschaftsmagazin „RUBIN“ berichtet.


Autoverkäufer haben mit dem Image des „windigen Vertrieblers“ zu kämpfen. Oft bekommen sie nur ein niedriges Fixgehalt und müssen sich den Rest über Provisionen erarbeiten. © RUBIN, Foto: Gorczany

Autoverkäufer verbringen viel Zeit mit unprofitablen Kunden

Wer ein Auto kaufen möchte, lässt sich meist intensiv im Autohaus beraten. Die oft stundenlangen Gespräche führen jedoch oft gar nicht zum Kaufabschluss. Prof. Jan Wieseke und sein Team vom Sales & Marketing Department der RUB fanden heraus: 83 % ihrer Beratungszeit verbringen Verkäufer in Autohäusern mit Kunden, die am Ende gar nichts kaufen.

„Es gibt Kunden, die gehen nur zum Zeitvertreib in ein Autohaus. Sie blockieren den Verkaufsberater mitunter Stunden. Schlimmstenfalls entgeht dem Verkaufsberater dadurch ein reelles Geschäft mit einem anderen Kunden“, so Dr. Sascha Alavi.

Internationale Forschungskooperation

In Zukunft wollen Prof. Wieseke und seine Mitarbeiter diesem Phänomen genauer auf den Grund gehen. Ihre Hypothese: Verkäufer sollten erkennbar unprofitable Kunden auch mal wegschicken. Um zu klären, welche Taktik hier am besten funktioniert, sind die Bochumer kürzlich eine Forschungskooperation mit dem international führenden Marketingforscher William Cron aus den USA eingegangen. Gemeinsam wollen sie herausfinden, welche Möglichkeiten es für Verkäufer gibt, ihre Zeit möglichst effizient zu nutzen.

Kundentreue wird belohnt

Ein anderes Thema, das im Fokus der Bochumer Wissenschaftler steht, sind Preisverhandlungen beim Automobilkauf. Dabei fanden sie heraus, dass langjährige Kunden im Durchschnitt höhere Nachlässe erhalten als neue Kunden.

Dieses Ergebnis überraschte die Vertriebsmitarbeiter der Autohäuser, denn ihrer Wahrnehmung nach sind loyale Kunden tendenziell weniger preissensitiv. „Unsere Ergebnisse zeigen aber, dass sie mutiger in Verhandlungen sind und daher häufig bessere Ergebnisse erzielen. Sie sind sich ihrer Machtposition als wichtiger Kunde durchaus bewusst“, sagt Sascha Alavi, der zu dieser Fragestellung gemeinsam mit Jan Wieseke und Dr. Johannes Habel in der international führenden Marketing-Zeitschrift publiziert hat.

Ausführlicher Beitrag im Wissenschaftsmagazin RUBIN

Ein ausführlicher Beitrag inklusive Bildmaterial findet sich im Onlinemagazin RUBIN, dem Wissenschaftsmagazin der RUB: http://rubin.rub.de/de/autoverkauf.

Text und Bilder aus dem Downloadbereich dürfen unter Angabe des Copyrights für redaktionelle Zwecke frei verwendet werden. Sie möchten über neu erscheinende RUBIN-Beiträge auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie unseren Newsfeed unter http://rubin.rub.de/feed/rubin-de.rss.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Jan Wieseke, Sales & Marketing Department der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-26596, E-Mail: smd@rub.de

Redaktion: Raffaela Römer

Dr. Julia Weiler | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Wiederverwendung von IT- und Kommunikationsgeräten schont Klima und Ressourcen
23.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Klimawandel verstärkt Selenmangel
21.02.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik