Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2009: Harte Zeiten für Social Networks

07.01.2009
Wirtschaftslage und schwache Werbeumsätze belasten Entwicklung

Auf Social-Networking-Plattformen wie Facebook oder MySpace kommen 2009 wesentlich härtere Zeiten zu als in den vergangenen Jahren. Ausschlaggebend hierfür sind neben dem generell schwächeren Wirtschaftsumfeld vor allem die Schwierigkeiten, die Online-Netzwerke damit haben, ihr enormes Nutzer-Potenzial in Werbeumsätze zu verwandeln.

"Der durchschnittlich erwirtschaftete Umsatz pro User kann auch auf den größten Medienseiten im Internet immer noch in Pennies gemessen werden und nicht in Pfund", stellt Paul Lee, Analyst der international vertretenen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte, gegenüber dem Guardian fest. Traditionelle Medienbranchen wie Kabel-TV, Zeitung oder Kino würden mit mehreren Dollar pro registriertem Kunden im Vergleich deutlich mehr Einnahmen generieren als ihre digitalen Kollegen. "Social Networks brauchen mindestens 100 Nutzer, um das erwirtschaften zu können, was traditionelle Medien pro Kopf einnehmen", rechnet Lee vor.

"Der Markt für Soziale Netzwerke im Internet wird 2009 sicherlich nicht mehr diesen hohen Innovationsgrad aufweisen wie dies im vergangenen Jahr der Fall war. Während Anbieter 2008 noch versucht haben, Nutzer durch neue Tools und Features zu binden, geht es nun darum, die Mio.-Schar der User in Umsätze umzumünzen", erklärt Markus Hübner, Webexperte und Geschäftsführer der Agentur Brandflow http://www.brandflow.at , im Gespräch mit pressetext. Dies sei ein wesentliches Kriterium für die zukünftige Entwicklung und bereite einem Großteil der Networking-Plattformen zur Zeit noch große Probleme. "Gerade wenn die Geldbeutel nicht mehr so locker sitzen, brauchen die Anbieter von Sozialen Netzwerken ein klares, längerfristig funktionierendes Geschäftsmodell. Nur wer über ein solches verfügt, wird das Kapital der Unternehmen bekommen", ist Hübner überzeugt. Einige Portale wie Xing oder LinkedIn würden in dieser Hinsicht bereits ganz gut funktionieren.

2009 werde vermutlich das "Jahr der Inhalte" im Social-Networking-Bereich. "Zentraler Aspekt in diesem Zusammenhang wird das Vermögen bzw. Unvermögen der Anbieter sein, sich über spezielle seitenspezifische Inhalte am Markt zu positionieren", erläutert Hübner. Die Zeiten, in der mehrere gleichartige Portale ungefährdet ein Paralleldasein im Web führen konnten, seien mittlerweile endgültig vorüber.

"Der Markt für Soziale Netzwerke befindet sich in einer Konsolidierungsphase. Der stärker werdende Wettbewerb wird sowohl auf globaler als auch auf lokaler Ebene dazu führen, dass die Zahl der Anbieter in diesem Bereich in nächster Zeit sinken wird", meint Hübner. Das Jahr 2009 werde in dieser Hinsicht sicherlich interessant werden und zeigen, welche Online-Netzwerke sich weiter halten können und welche nicht.

Markus Steiner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.deloitte.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics