Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verar­beiten­des Gewer­be No­vem­ber 2012: Um­satz saison­berei­nigt – 1,1 % zum Vor­monat

10.01.2013
Der preisbereinigte Umsatz im Verarbeitenden Gewerbe war nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im November 2012 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 1,1 % niedriger als im Oktober 2012 (nach – 0,5 % im Oktober 2012 gegenüber September 2012).

Während sich der Inlandsumsatz im November 2012 mit – 0,3 % nur leicht verringerte, ging der Umsatz mit ausländischen Abnehmern mit – 1,9 % deutlicher zurück. Bezogen auf die Absatzrichtung des Auslandsgeschäfts fielen der Umsatz mit der Eurozone um 1,0 % und der Umsatz mit dem restlichen Ausland um 2,5 %.

Die einzelnen Wirtschaftszweige verzeichneten eine unterschiedliche Entwicklung. Das höchste Umsatzplus gab es mit + 1,6 % bei der Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen (Inland + 2,2 %, Ausland + 1,3 %). Den stärksten Rückgang verzeichneten die Hersteller von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen mit – 2,8 %. Dabei verringerten sich sowohl der Inlandsumsatz (– 3,1 %), als auch der Auslandsumsatz (– 2,7 %).

Im Vergleich zu November 2011 lag der arbeitstäglich bereinigte Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes im November 2012 um 3,6 % niedriger. Das Geschäft mit inländischen Abnehmern verringerte sich in diesem Zeitraum um 4,8 %, der Auslandsumsatz um 2,2 %. Die unterschiedliche Entwicklung auf den Auslandsmärkten setzte sich weiter fort: Der Umsatz mit der Eurozone sank um 8,1 %, das Geschäft mit dem restlichen Ausland nahm hingegen um 2,2 % zu.

Kumuliert von Januar bis November 2012 lag das arbeitstäglich bereinigte Umsatzvolumen im Verarbeitenden Gewerbe um 0,7 % unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Der Inlandsumsatz ging um 1,5 % zurück; der Auslandsumsatz erhöhte sich leicht um 0,2 %. Wachstumsträger war dabei das restliche Ausland mit einem Plus von 3,9 %, während der Umsatz mit der Eurozone um 4,9 % unter dem Vorjahresniveau lag.

Die Veränderungsraten basieren auf dem Umsatz-Volumenindex für das Verarbeitende Gewerbe (fachliche Betriebsteile; 2005 = 100). Die saison- und arbeitstägliche Bereinigung erfolgt mit dem Verfahren Census X-12-ARIMA.

Detaillierte Daten und lange Zeitreihen zum Umsatzindex im Verarbeitenden Gewerbe können über die Tabellen Volumenindex Hauptgruppen (42152–0004) und Volumenindex Wirtschaftszweige (42152–0005) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:
Peter Mehlhorn,
Telefon: +49 611 75 2806

Peter Mehlhorn | Statistisches Bundesamt
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Erwerbstätige arbeiten 2014 mehr als 58 Milliarden Stunden
03.03.2015 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht Zahl der Studienberechtigten im Jahr 2014 um 8,9 % gesunken
25.02.2015 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neurochip für die Hirnforschung erfolgreich im Markt

Neues Mess- und Stimulationssystem nimmt die Kommunikation von Nervenzellen in Echtzeit auf und ermöglicht damit lang erhoffte Grundlagenforschung

Für die Enträtselung neurologischer und neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer, Depression oder verschiedene Erblindungsformen verspricht ein...

Im Focus: Klassisch oder nicht? Physik der Nanoplasmen

Die Wechselwirkung von intensiven Laserpulsen mit Partikeln auf einer Nanometer-Skala resultiert in der Erzeugung eines expandierenden Nanoplasmas.

In der Vergangenheit wurde die Dynamik eines Nanoplasmas typischerweise durch klassische Phänomene wie die thermische Emission von Elektronen beschrieben. Im...

Im Focus: Klimawandel: Nur auf der Erde, nicht auf dem Mars

Löcher in der Polkappe sind natürlichen Ursprungs

Eine Klimaerwärmung findet auf dem Mars trotz schmelzender Polkappen nicht statt. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der University of Arizona http://www.arizona.edu...

Im Focus: Experiment Provides the Best Look Yet at 'Warm Dense Matter' at Cores of Giant Planets

In an experiment at the Department of Energy's SLAC National Accelerator Laboratory, scientists precisely measured the temperature and structure of aluminum as...

Im Focus: Energieautark und kabellos: Neuartiges Messsystem schützt Schiffe vor Ausfällen

Wie der Schiffsverkehr zuverlässiger werden kann, während gleichzeitig der Instandhaltungsaufwand sinkt, zeigt das IPH bei der Hannover Messe 2015. Gemeinsam mit Projektpartnern hat das hannoversche Forschungsinstitut ein Sensorsystem entwickelt, das den Zustand von Schiffsgetrieben permanent überwacht und so Ausfällen vorbeugt. Das Besondere: Das Überwachungssystem funktioniert drahtlos und energieautark. Der benötigte Strom wird dort erzeugt, wo er gebraucht wird – direkt am Sensor.

Autos müssen regelmäßig zum TÜV, Schiffe müssen zur Inspektion – denn wenn mitten im Verkehr der Antrieb ausfällt, ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

1. HAMMER BIOENERGIETAGE

27.03.2015 | Veranstaltungen

Technologietag bei der SCHOTT AG - Neue Strukturierungstechnologien für Dünngläser

26.03.2015 | Veranstaltungen

7th Mildred Scheel Cancer Conference

26.03.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikroben nutzen winzige Magnete als Batterie

27.03.2015 | Biowissenschaften Chemie

Wie sich das Hirn an Schmerzen «erinnert»

27.03.2015 | Medizin Gesundheit

1. HAMMER BIOENERGIETAGE

27.03.2015 | Veranstaltungsnachrichten