Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel: PV-Maschinenbau erzielt 2010 Rekordergebnis

07.06.2011
Internationalisierung der Statistik belegt 40 Prozent Weltmarktanteil

Der Umsatz der Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik in Deutschland stieg 2010 um eindrucksvolle 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

„Der deutsche Photovoltaik-Maschinenbau konnte seine hervorragende Position auf den internationalen Märkten weiter behaupten. Durch die Internationalisierung der VDMA-Statistik in Zusammenarbeit mit SEMI wissen wir jetzt, dass satte vierzig Prozent des Gesamtumsatzes der Branche im Jahr 2010 von deutschen PV-Maschinenbauern verbucht wurden. Besonders Equipment für die Zellfertigung wurde massiv nachgefragt“, erklärt Dr. Peter Fath, Technologievorstand von centrotherm photovoltaics AG und Vorsitzender des Vorstands VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel zur aktuellen Marktlage der PV-Maschinenbauer.

Investitionen in Zellfertigung und Asien dominieren
Die Gesamtbranche des Photovoltaik-Maschinenbaus erlebte nach einem ruhigen Start zu Beginn des Jahres 2010 ein fulminantes Umsatzwachstum ab dem zweiten Quartal und übertraf selbst die guten Zahlen aus dem Boomjahr 2008 deutlich. Stärkstes Segment blieb weiterhin das Equipment für die Zellfertigung. Hier wurden fast 60 Prozent der Gesamtinvestitionen getätigt. Nach der ersten Auswertung der Umfrage für das 1.Quartal 2011 zeichnet sich nahezu eine Verdopplung der Umsätze im Vergleich zum Vorjahresquartal ab. „Für das laufende Jahr sind wir optimistisch. Ich gehe davon aus, dass wir in den folgenden Quartalen ein deutliches Wachstum verzeichnen werden. Die im April prognostizierten 18 Prozent Umsatzplus für das Gesamtjahr haben weiterhin Bestand“, kommentiert Fath das Ergebnis. Die Exportquote ereicht 88 Prozent, nach Asien gehen 68 Prozent der gesamten Umsätze. Der europäische Markt hingegen verharrt bei knapp elf Prozent.
Auftragseingänge in Rekordhöhe
Der Auftragseingang hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und erreicht damit den höchsten Wert seit Beginn dieser Statistik. „Die Zahlen für die Auftragseingänge machen deutlich wo die Musik spielt. Rund 80 Prozent der Orders stammen aus Asien. Damit ist der Asienanteil deutscher PV-Maschinenbauer etwas niedriger als der des internationalen PV-Maschinenbaus. In absoluten Zahlen konnte hier sogar eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden“, berichtet Dr. Florian Wessendorf, Projektleiter im Team von VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel. „Die eindrucksvolle Höhe und die regionale Aufteilung der Auftragseingänge belegt, dass wir auch 2011 erheblich von Auslandsaufträgen profitieren werden. Die Wachstumspotentiale der Photovoltaik-Maschinenbau Branche in Deutschland beurteile ich außerordentlich positiv. Die PV-Maschinenbauer setzten die entscheidenden Akzente für eine sonnige Zukunft“, betont Fath. Die Auftragsreichweite der Meldefirmen lag zum Jahresende bei 11,6 Produktionsmonaten.
Weltweite Quartalsstatistik ist wertvoll
Mit der Jahresstatistik 2010 haben der VDMA und SEMI (Semiconductor Equipment and Materials International) die Methodik der VDMA PV-Statistik auf eine breitere internationale Basis gestellt. „Damit sind wir nun erstmals in der Lage, die Ergebnisse der deutschen Maschinenbauer mit denen auf den internationalen Parkett zu vergleichen“, sagt Dr. Eric Maiser, Geschäftsführer VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel. „Das hat unsere Statistik weiter aufgewertet – für die meldenden Unternehmen, die die Ergebnisse der internationalen Statistik exklusiv von uns bekommen und für die Branchendarstellung durch den VDMA“, betont Maiser.

Rund 100 VDMA-Mitglieder beschäftigen sich derzeit mit dem Thema Photovoltaik. Das Thema startete 2007 als Zusammenarbeit der VDMA-Sparten Elektronikfertigung (Productronic), Glastechnik, Energie, Organic Electronics, Robotik+Automation, Laser-Fertigungstechnik und Photonik, Oberflächentechnik, Vakuumtechnik sowie Displays. Mit Gründung der erweiterten Plattform VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel am 30.03.2010 wurden die Aktivitäten für die Mitglieder ausgeweitet und die Sichtbarkeit der Branche erhöht.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vertritt über 3.000 Unternehmen des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Mit rund 912.000 Beschäftigten (2010) im Inland und einem Umsatz von 173 Milliarden Euro (2010) ist die Branche größter industrieller Arbeitgeber und einer der führenden deutschen Industriezweige insgesamt.

Dr. Eric Maiser
Geschäftsführer
VDMA
Photovoltaik-Produktionsmittel
Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt
Telefon +49 69 6603-1433
Fax +49 69 6603-2433
E-Mail eric.maiser@vdma.org

Dr. Eric Maiser | VDMA
Weitere Informationen:
http://www.vdma.org/pv

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Mehr Habilitationen von Frauen im Jahr 2015
28.06.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Im Focus: Das Proton präzise gewogen

Wie schwer ist ein Proton? Auf dem Weg zur möglichst exakten Kenntnis dieser fundamentalen Konstanten ist jetzt Wissenschaftlern aus Deutschland und Japan ein wichtiger Schritt gelungen. Mit Präzisionsmessungen an einem einzelnen Proton konnten sie nicht nur die Genauigkeit um einen Faktor drei verbessern, sondern auch den bisherigen Wert korrigieren.

Die Masse eines einzelnen Protons noch genauer zu bestimmen – das machen die Physiker um Klaus Blaum und Sven Sturm vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0

18.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Pharmakologie - Im Strom der Bläschen

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Verbesserung des mobilen Internetzugangs der Zukunft

21.07.2017 | Informationstechnologie

Blutstammzellen reagieren selbst auf schwere Infektionen

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie