Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel: PV-Maschinenbau erzielt 2010 Rekordergebnis

07.06.2011
Internationalisierung der Statistik belegt 40 Prozent Weltmarktanteil

Der Umsatz der Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik in Deutschland stieg 2010 um eindrucksvolle 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

„Der deutsche Photovoltaik-Maschinenbau konnte seine hervorragende Position auf den internationalen Märkten weiter behaupten. Durch die Internationalisierung der VDMA-Statistik in Zusammenarbeit mit SEMI wissen wir jetzt, dass satte vierzig Prozent des Gesamtumsatzes der Branche im Jahr 2010 von deutschen PV-Maschinenbauern verbucht wurden. Besonders Equipment für die Zellfertigung wurde massiv nachgefragt“, erklärt Dr. Peter Fath, Technologievorstand von centrotherm photovoltaics AG und Vorsitzender des Vorstands VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel zur aktuellen Marktlage der PV-Maschinenbauer.

Investitionen in Zellfertigung und Asien dominieren
Die Gesamtbranche des Photovoltaik-Maschinenbaus erlebte nach einem ruhigen Start zu Beginn des Jahres 2010 ein fulminantes Umsatzwachstum ab dem zweiten Quartal und übertraf selbst die guten Zahlen aus dem Boomjahr 2008 deutlich. Stärkstes Segment blieb weiterhin das Equipment für die Zellfertigung. Hier wurden fast 60 Prozent der Gesamtinvestitionen getätigt. Nach der ersten Auswertung der Umfrage für das 1.Quartal 2011 zeichnet sich nahezu eine Verdopplung der Umsätze im Vergleich zum Vorjahresquartal ab. „Für das laufende Jahr sind wir optimistisch. Ich gehe davon aus, dass wir in den folgenden Quartalen ein deutliches Wachstum verzeichnen werden. Die im April prognostizierten 18 Prozent Umsatzplus für das Gesamtjahr haben weiterhin Bestand“, kommentiert Fath das Ergebnis. Die Exportquote ereicht 88 Prozent, nach Asien gehen 68 Prozent der gesamten Umsätze. Der europäische Markt hingegen verharrt bei knapp elf Prozent.
Auftragseingänge in Rekordhöhe
Der Auftragseingang hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und erreicht damit den höchsten Wert seit Beginn dieser Statistik. „Die Zahlen für die Auftragseingänge machen deutlich wo die Musik spielt. Rund 80 Prozent der Orders stammen aus Asien. Damit ist der Asienanteil deutscher PV-Maschinenbauer etwas niedriger als der des internationalen PV-Maschinenbaus. In absoluten Zahlen konnte hier sogar eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahr erzielt werden“, berichtet Dr. Florian Wessendorf, Projektleiter im Team von VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel. „Die eindrucksvolle Höhe und die regionale Aufteilung der Auftragseingänge belegt, dass wir auch 2011 erheblich von Auslandsaufträgen profitieren werden. Die Wachstumspotentiale der Photovoltaik-Maschinenbau Branche in Deutschland beurteile ich außerordentlich positiv. Die PV-Maschinenbauer setzten die entscheidenden Akzente für eine sonnige Zukunft“, betont Fath. Die Auftragsreichweite der Meldefirmen lag zum Jahresende bei 11,6 Produktionsmonaten.
Weltweite Quartalsstatistik ist wertvoll
Mit der Jahresstatistik 2010 haben der VDMA und SEMI (Semiconductor Equipment and Materials International) die Methodik der VDMA PV-Statistik auf eine breitere internationale Basis gestellt. „Damit sind wir nun erstmals in der Lage, die Ergebnisse der deutschen Maschinenbauer mit denen auf den internationalen Parkett zu vergleichen“, sagt Dr. Eric Maiser, Geschäftsführer VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel. „Das hat unsere Statistik weiter aufgewertet – für die meldenden Unternehmen, die die Ergebnisse der internationalen Statistik exklusiv von uns bekommen und für die Branchendarstellung durch den VDMA“, betont Maiser.

Rund 100 VDMA-Mitglieder beschäftigen sich derzeit mit dem Thema Photovoltaik. Das Thema startete 2007 als Zusammenarbeit der VDMA-Sparten Elektronikfertigung (Productronic), Glastechnik, Energie, Organic Electronics, Robotik+Automation, Laser-Fertigungstechnik und Photonik, Oberflächentechnik, Vakuumtechnik sowie Displays. Mit Gründung der erweiterten Plattform VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel am 30.03.2010 wurden die Aktivitäten für die Mitglieder ausgeweitet und die Sichtbarkeit der Branche erhöht.

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) vertritt über 3.000 Unternehmen des mittelständisch geprägten Maschinen- und Anlagenbaus. Mit rund 912.000 Beschäftigten (2010) im Inland und einem Umsatz von 173 Milliarden Euro (2010) ist die Branche größter industrieller Arbeitgeber und einer der führenden deutschen Industriezweige insgesamt.

Dr. Eric Maiser
Geschäftsführer
VDMA
Photovoltaik-Produktionsmittel
Lyoner Straße 18
60528 Frankfurt
Telefon +49 69 6603-1433
Fax +49 69 6603-2433
E-Mail eric.maiser@vdma.org

Dr. Eric Maiser | VDMA
Weitere Informationen:
http://www.vdma.org/pv

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie