Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tourismusjahr 2012: 10,6 Millionen Übernachtungen

21.02.2013
Rekordzuwächse bringen Hamburg in die europäische Spitzenklasse

Die Hamburger Tourismuswirtschaft kann auf das beste Jahr aller Zeiten zurückblicken. Mit 10,6 Millionen Übernachtungen wurde das Rekordergebnis des Vorjahres um satte 1,1 Millionen Übernachtungen (+11,6Prozent) übertroffen.

Die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland konnten um 17,1 Prozent zulegen. Mit dem elften Rekordjahr in Folge hat Hamburg endgültig Platz 10 der beliebtesten Städtereiseziele in Europa erreicht. Bis 2014 sind 18 weitere Hotels mit 6.450 Hotelbetten geplant. Bis 2020 werden 18 Millionen Übernachtungen prognostiziert.

Wirtschaftssenator Frank Horch zeigt sich beeindruckt von der Kontinuität und dem Wachstum der Branche. "Die Hamburger Tourismuswirtschaft leistet seit Jahren hervorragende Arbeit. Das zeigt nicht zuletzt das hervorragende Jahresergebnis von 10,6 Millionen Übernachtungen. Mit dem professionellen Knowhow unserer Tourismusbranche hat Hamburg hervorragende Voraussetzungen, um die Lebensqualität und die Wertschöpfung weiter zu erhöhen."

"Hamburg gehört jetzt zu den zehn beliebtesten Städtereisenzielen in Europa und hat damit ein absolutes Spitzenniveau erreicht. Diese Dimension haben bisher nur Hauptstädte oder Metropolen mit olympischen Spielen erreicht. Die nächsten Ziele sind klar definiert: 18 Millionen Übernachtungen bis 2020 und ein Anteil internationaler Übernachtungen von 30 Prozent", so Dietrich von Albedyll, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Tourismus GmbH.

1,1 Millionen zusätzliche Übernachtungen - 350.000 davon aus dem Ausland

Die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland konnten in 2012 um 17,1 Prozent auf 2,39 Millionen gesteigert werden. Der Anteil am Übernachtungsaufkommen beträgt 22,5 Prozent. Alle relevanten Auslandsmärkte weisen Zuwächse zum Vorjahr auf, die Länder mit der höchsten Nachfrage nach Hamburg waren im Jahr 2012: Schweiz mit 255.000 Übernachtungen (+ 15,7 Prozent zum Vorjahr), Dänemark 237.000 (+34,6 Prozent), Großbritannien 225.000 (+17,4 Prozent), Österreich

202.000 (+8,6 Prozent) und die USA 154.000(+12,7 Prozent).

Die europäischen Märkte machen 75 Prozent des Auslandsaufkommens aus. Die HHT richtet die Marketingmaßnahmen daher danach aus und fokussiert auf die Top-Märkte.

Trotz weltweiter Krisen wird auch für die nächsten Jahre eine deutliche Zunahme von Auslandsreisen erwartet. Um von den veränderten internationalen Reiseströmen zu profitieren, setzt die HHT auf Kooperation statt Konkurrenz: "Internationale Gäste sind großräumigere Erlebnisräume gewohnt und erwarten entsprechende Reiseangebote. Daher gilt es die Zusammenarbeit in Norddeutschland, aber auch mit Metropolen wie beispielsweise Kopenhagen, Riga, St. Petersburg und auch Berlin auszubauen."

Pressekontakt:
Hamburg Tourismus GmbH
Sascha Albertsen
Leitung Unternehmenskommunikation
Steinstraße 7 - 20095 Hamburg
Tel.: +49(0)40-300 51 111
Mobil: +49(0)172-43 46 321
E-Mail: albertsen@hamburg-tourismus.de

Sascha Albertsen | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.hamburg-tourismus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Mehr Habilitationen von Frauen im Jahr 2015
28.06.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik