Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlands wichtigste Handelspartner 2001

16.04.2002


Frankreich bleibt der wichtigste Handelspartner Deutschlands. Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, wurden im Jahr 2001 nach Frankreich Waren im Wert von 70,7 Mrd. Euro ausgeführt und für 51,7 Mrd. Euro eingeführt. Damit machte der Anteil Frankreichs an der gesamten deutschen Ausfuhr 11,1 % aus, während die Einfuhren aus Frankreich einen Anteil von 9,4 % erreichten.

Den zweiten Platz bei den deutschen Ausfuhren belegten die Vereinigten Staaten, in die im Jahr 2001 Waren im Wert von 67,3 Mrd. Euro exportiert wurden. Dies entsprach einem Anteil von 10,6 % an den gesamten deutschen Exporten. Wie im Vorjahr folgten bei der Ausfuhr auf den Plätzen 3 bis 10 das Vereinigte Königreich mit einem Anteil von 8,4 %, Italien (7,5 %), die Niederlande (6,2 %), Österreich (5,1 %), Belgien (4,9 %), Spanien (4,5 %), die Schweiz (4,3 %) und Polen (2,4 %). Die Tschechische Republik (2,3 %) konnte sich um zwei Plätze auf Rang 11 verbessern. Zu- oder Abgänge waren in der Ausfuhrrangliste der 15 wichtigsten Länder, in der sich weiterhin acht Länder der Europäischen Union befinden, im Jahr 2001 nicht zu verzeichnen. Insgesamt entfielen auf die EU-Länder 55,2 % aller deutschen Exporte des Jahres 2001.

Bei den Einfuhren lagen die Niederlande auf dem zweiten Rang hinter Frankreich. Aus den Niederlanden wurden 2001 Waren im Wert von 46,3 Mrd. Euro eingeführt. Das entsprach einem Anteil von 8,4 %. Auf den weiteren Plätzen folgten die Vereinigten Staaten (8,3 %), das Vereinigte Königreich (6,9 %), Italien (6,5 %), Belgien (5,2 %), Japan (4,1 %), Österreich (3,8 %), die Schweiz (3,6 %) und China (3,6 %). Den grössten Sprung unter den 15 wichtigsten Einfuhrländern Deutschlands schaffte Irland (3,0 %), das sich von Platz 15 im Jahr 2000 auf Platz 11 verbessern konnte. Der Anteil der EU-Länder an den deutschen Einfuhren erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 50,9 % auf 52,1 %.

Einen umfassenden Überblick über die 15 bedeutendsten Länder für den deutschen

Außenhandel im Jahr 2001 bietet die nachfolgende Tabelle.

Die 15 wichtigsten Länder für den
deutschen Außenhandel im Jahr 2001

Bestimmungs-
bzw.
Ursprungsland

2001

2000

Veränderung
gegenüber


dem Vorjahr

Anteil 2001
an
Insgesamt

Mrd. Euro

%

Ausfuhr insgesamt

637,3

597,5

+ 6,7

100,0

darunter:

 

 

 

 

Frankreich

70,7

67,4

+ 4,8

11,1

Vereinigte Staaten

67,3

61,8

+ 9,0

10,6

Vereinigtes Königreich

53,3

49,4

+ 7,9

8,4

Italien

47,5

45,0

+ 5,6

7,5

Niederlande

39,3

39,0

+ 0,8

6,2

Österreich

32,6

32,4

+ 0,6

5,1

Belgien

31,4

30,1

+ 4,3

4,9

Spanien

28,4

26,7

+ 6,2

4,5

Schweiz

27,6

25,6

+ 7,9

4,3

Polen

15,2

14,5

+ 4,9

2,4

Tschechische Republik

14,9

12,8

+ 16,7

2,3

Japan

13,1

13,2

– 0,9

2,1

Schweden

12,9

13,5

– 4,4

2,0

China

12,1

9,5

+ 27,5

1,9

Ungarn

10,5

10,3

+ 2,1

1,7

Einfuhr insgesamt

550,3

538,3

+ 2,2

100,0

darunter:

 

 

 

 

Frankreich

51,7

50,9

+ 1,6

9,4

Niederlande

46,3

44,7

+ 3,4

8,4

Vereinigte Staaten

45,5

47,1

– 3,5

8,3

Vereinigtes Königreich

38,2

36,9

+ 3,5

6,9

Italien

35,7

35,8

– 0,3

6,5

Belgien

28,4

24,6

+ 15,6

5,2

Japan

22,6

26,8

– 15,8

4,1

Österreich

20,8

20,5

+ 1,3

3,8

Schweiz

19,8

18,8

+ 5,3

3,6

China

19,7

18,6

+ 6,4

3,6

Irland

16,6

10,7

+ 54,7

3,0

Spanien

15,6

16,1

– 2,9

2,8

Russische Föderation

14,5

14,7

– 1,2

2,6

Tschechische Republik

14,5

12,9

+ 12,7

2,6

Polen

13,5

11,9

+ 13,1

2,5

Weitere Auskünfte erteilt: Rainer Seibel,
Telefon: (0611) 75-3381,
E-Mail: rainer.seibel@destatis.de


Rainer Seibel | Pressemitteilung
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de/ 

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Mehr Habilitationen von Frauen im Jahr 2015
28.06.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>