Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6 962 Verkehrstote 2001: Junge Erwachsene gefährdetste Gruppe

10.04.2002


Junge Erwachsene im Alter von 18 bis unter 25 Jahren sind noch immer die zentrale Risikogruppe im Straßenverkehr. Obwohl im Jahr 2001 7 % weniger junge Erwachsene im Vergleich zum Vorjahr getötet wurden, gehörte beinahe ein Viertel (1 606) aller Getöteten zu dieser Altersgruppe. Dies berichtete der Abteilungspräsident des Statistischen Bundesamtes, Dr. Werner Nowak, bei der heutigen Pressekonferenz "Unfallgeschehen 2001 und Verkehrssicherheitsarbeit" des Statistischen Bundesamtes (Destatis) und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) in Berlin. Insgesamt sind auf Deutschlands Straßen im Jahr 2001 6 962 Menschen getötet worden, das waren 7 % weniger als im Vorjahr und die wenigsten Verkehrstoten seit Einführung der Statistik im Jahr 1953.

Der Präsident des DVR, Prof. Manfred Bandmann, kündigte an, dass auch in Zukunft bei der Verkehrssicherheitsarbeit ein entscheidender Schwerpunkt auf die jungen Fahrer gelegt werde. Eine zweite Phase der Fahrausbildung sollte noch in diesem Jahr modellhaft gestartet werden. Über ein Vorziehen der Führerscheinprüfung für 17-Jährige und ein damit verbundenes begleitendes Fahren müsse im Einzelnen nachgedacht werden und hierzu müssten Untersuchungsergebnisse abgewartet werden.

Laut Dr. Nowak ereigneten sich nach vorläufigen Ergebnissen von Destatis auf den Autobahnen zwar 2 % mehr Unfälle mit Personenschaden als im Vorjahr, es wurden dabei aber 15 % weniger Verkehrsteilnehmer getötet. Innerorts und außerorts ohne Autobahnen wurden 2001 sowohl weniger Unfälle mit Personenschaden (- 2 %) als auch weniger Verkehrstote (- 6 %) registriert.

Nur bei den Benutzern von Motorrädern kamen 2001 2 % mehr Personen als im Vorjahr ums Leben. Lkw-Benutzer hingegen wurden 18 %, Fußgänger 10 %, Pkw-Insassen 9 % und Fahrradbenutzer 3 % weniger als im Jahr 2000 getötet. 2001 kamen 228 Kinder im Straßenverkehr ums Leben (- 5 %). Dies waren die wenigsten getöteten Kinder seit dem Bestehen der Statistik 1953. Die Zahl der getöteten Senioren von 65 Jahren oder älter sank um 2 % auf 1 284.

Während es mit insgesamt 2,36 Mill. 0,5 % mehr Unfälle als im Jahr 2000 gab, ereigneten sich 6 % weniger Alkoholunfälle (insgesamt 64 300). Dabei wurden 899 Verkehrsteilnehmer getötet (- 12 %), 10 400 schwer verletzt (- 8 %) und 23 100 leicht verletzt (- 5 %).

Prof. Bandmann sah den erfreulichen Rückgang der Getötetenzahl als ein Ergebnis der koordinierten gemeinsamen Verkehrssicherheitsarbeit in Deutschland. Schwerpunktmäßig werde sich der DVR im Jahr 2002 dem Aspekt Ablenkung widmen, auch mit Blick auf das Thema "Telefonieren im Auto". Mit dem neuen Autobahnplakat "Und wer fährt?" des DVR, der gewerblichen Berufsgenossenschaften und des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen sollen die Autofahrer für die Gefahren der Ablenkung am Steuer, wie z.B. durch elektronische Einrichtungen, sensibilisiert werden. Gemeinsam mit neun Bundesländern werde ein Faltblatt zum Thema Ablenkung hergestellt, das bei Polizeikontrollen verteilt werden soll. Die Jahresaktion der Berufsgenossenschaften und des DVR werde ebenfalls das Thema Ablenkung zum Schwerpunkt haben.

Ermutigend nannte Prof. Bandmann den Rückgang bei den Kinderunfällen. Mit dem Programm "Kind und Verkehr" des DVR und seiner Mitglieder würde etwa ein Fünftel aller Eltern eines Kindergartenjahrgangs erreicht. Eine in Arbeit befindliche Programmoptimierung werde demnächst der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der DVR-Präsident bedauerte die Zunahme der Getötetenzahl bei den Motorradbenutzern. In diesem Jahr werde der DVR die Sicherheitskampagne "Besser bremsen", die unter der Schirmherrschaft vom Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen steht, mittragen. Die Aktion, angeführt vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), dem ADAC sowie der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände, soll Motorradfahrer über die Vorteile moderner Bremstechnik, insbesondere über ABS, informieren. Das Motorradsicherheitstraining des DVR und seiner Mitglieder werde mit Beginn der jetzigen Motorradsaison wieder bundesweit verstärkt durchgeführt. Im Jahr 2001 hätten über 27 000 Motorradfahrer an diesen Trainings teilgenommen.

Neuere Untersuchungen hätten gezeigt, dass sich nur etwa 15 % der Lkw-Fahrer angurten. Vor diesem Hintergrund sei für dieses Jahr eine Gurtkampagne für Lkw-Fahrer geplant. Die Kampagne soll im September auf der IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover starten.

Sigrid Nicodemus | Pressemitteilung

Weitere Berichte zu: DVR Verkehrssicherheitsarbeit Verkehrstot

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics