Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auch im Jahr 2001 2 % weniger neue Ausbildungsverträge

03.04.2002


Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mitteilt, haben nach vorläufigen Ergebnissen im Jahr 2001 rund 609 200 Jugendliche einen neuen Ausbildungsvertrag im Rahmen des dualen Systems der Berufsausbildung abgeschlossen, das waren 2,2 % (– 13 700) weniger als im Vorjahr. Damit setzte sich der bereits im Jahr 2000 registrierte Rückgang (– 2,0 %) der Neuabschlüsse fort. Im früheren Bundesgebiet gab es 1,8 % (– 8 500) weniger Ausbildungsanfänger, in den neuen Ländern und Berlin sank ihre Zahl – trotz staatlicher Förderung zusätzlicher Lehrstellen – um 3,7 % (– 5 200).

Noch unterschiedlicher verlief die Entwicklung in den einzelnen Bundesländern: Die Spanne der Veränderungsraten gegenüber 2000 reichte im Osten von – 1,5 % in Mecklenburg-Vorpommern bis zu – 6,5 % in Sachsen-Anhalt, im früheren Bundesgebiet von + 1,2 % in Bayern bis zu – 7,0 % in Schleswig-Holstein.

Während im größten Ausbildungsbereich "Industrie und Handel" (zu dem u.a. auch Banken, Versicherungen, Gast- und Verkehrsgewerbe gehören) die Zahl der Ausbildungsanfänger mit 331 100 (+ 0,1 %) nahezu unverändert blieb, starteten im Bereich "Handwerk" 6,9 %(– 14 200) weniger Jugendliche eine Berufsausbildung. Der Rückgang lag mit 10,5 % im Osten deutlich höher als im Westen (– 6,0 %). Eine Ursache hierfür dürfte in der Entwicklung des Baugewerbes liegen. Auch in den Bereichen "Landwirtschaft" (– 3,8 %) und "Öffentlicher Dienst" (– 0,7 %) wurden im Jahr 2001 weniger Ausbildungsverträge in Deutschland abgeschlossen als im Vorjahr. Dagegen war in den Bereichen "Hauswirtschaft" (+ 2,3 %) und "Freie Berufe" (+ 1,1 %) jeweils ein Zuwachs zu verzeichnen.

Von den Ausbildungsanfängern im Jahr 2001 waren 43,2 % Frauen, ihr Anteil an den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen blieb gegenüber dem Vorjahr unverändert. Frauen durchlaufen allerdings auch häufiger als Männer eine rein schulische Berufsausbildung, wie z.B. in Sozial- oder Gesundheitsdienstberufen.

Insgesamt befanden sich am 31. Dezember 2001 1,68 Mill. Jugendliche in einer Ausbildung im dualen System. Das sind 1,0 % (– 17 500) weniger als im Vorjahr.

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge im Jahr 2001

 

Anzahl

Veränderung
gegenüber
dem Vorjahr in %

Nach Ausbildungsbereichen

Industrie und Handel

331 146

+ 0,1

Handwerk

190 802

– 6,9

Landwirtschaft

14 037

– 3,8

Öffentlicher Dienst

15 130

– 0,7

Freie Berufe

53 157

1,1

Hauswirtschaft

4 804

2,3

Seeschifffahrt

140

0,7

Insgesamt

609 216

– 2,2

Nach Ländern

Baden-Württemberg

77 402

– 0,4

Bayern

99 467

1,2

Berlin

22 808

– 2,5

Brandenburg

19 179

– 4,2

Bremen

5 589

– 3,5

Hamburg

12 570

– 0,9

Hessen

41 601

– 0,7

Mecklenburg-Vorpommern

17 881

– 1,5

Niedersachsen

57 007

– 5,4

Nordrhein-Westfalen

124 060

– 2,0

Rheinland-Pfalz

29 978

– 3,5

Saarland

8 482

– 5,0

Sachsen

33 959

– 4,1

Sachsen-Anhalt

20 748

– 6,5

Schleswig-Holstein

18 245

– 7,0

Thüringen

20 240

– 3,2

Nachrichtlich:

 

 

  Früheres Bundesgebiet

474 401

– 1,8

  Neue Länder1)

134 815

– 3,7

1) Einschließlich Berlin

Weitere Auskünfte erteilt: Marianne Renz,
Telefon: (0611) 75-4141,
E-Mail:
berufsbildungsstatistik@destatis.de


Marianne Renz | Pressemitteilung
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de/ 

Weitere Berichte zu: Ausbildungsvertrag Berufsausbildung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Mehr Habilitationen von Frauen im Jahr 2015
28.06.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung