Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Binnenschifffahrt im ersten Halbjahr 2001 nur leicht unter Vorjahresergebnis

13.09.2001


Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes wurden im ersten Halbjahr 2001 in der Binnenschifffahrt in Deutschland 118,6 Mill. t Güter und damit 0,5 % weniger transportiert als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Beförderungsvolumen ist somit im Vergleich zum Rekordergebnis des Vorjahres - trotz ungünstigerer wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und Transportbehinderungen durch das Hochwasser auf den Flüssen im März diesen Jahres - nur wenig zurückgegangen. Im ersten Quartal 2001 war eine Abnahme des Güterverkehrs um knapp 2 % registriert worden, im zweiten Quartal stieg er im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um etwa 1 %. Die Transportleistung, das Produkt aus beförderter Gütermenge und Transportweite im Inland, verringerte sich im ersten Halbjahr 2001 um rund 3 % auf 32,2 Mrd. Tonnenkilometer.

Der grenzüberschreitende Verkehr veränderte sich gegenüber dem ersten Vorjahreshalbjahr insgesamt nur wenig. Die Beförderungen zu ausländischen Häfen haben sich nach schwachem Jahresbeginn (- 7 % im ersten Quartal 2001) im zweiten Quartal (+ 6 %) deutlich belebt. In etwa umgekehrt war die Entwicklung bei der wichtigsten Hauptverkehrsverbindung, dem grenzüberschreitenden Empfang. Deutlich zugenommen hat im ersten Halbjahr 2001 der Durchgangsverkehr über deutsche Wasserstraßen (+ 9 %). Weiter zurückgegangen ist der Binnenschifffahrtstransport zwischen deutschen Häfen (- 5 %).

Gegliedert nach Gütergruppen wurden vor allem mehr Fertigwaren, Mineralölerzeugnisse und feste mineralische Brennstoffe transportiert (jeweils rund + 7 %). Stärkere Transportrückgänge gab es bei Düngemitteln (- 18 %), chemischen Erzeugnissen (- 7 %), Erzen (- 3 %) und Steinen und Erden (- 2 %).

Der Containerverkehr hat in den ersten sechs Monaten des Jahres weiter zugenommen. Er stieg im Vorjahresvergleich um 3,5 % auf 700 000 TEU (TEU = 20-Fuß-Einheit).

Unter deutscher Flagge fahrende Schiffe haben im ersten Halbjahr 2001 ein Prozent weniger Güter befördert als im entsprechenden Vorjahreszeitraum und damit gegenüber den anderen Binnenschiffsnationen weiter leicht verloren.

Güterverkehr der Binnenschifffahrt
Vorläufige Ergebnisse

Hauptverkehrsverbindungen/
Güterabteilungen

Januar bis Juni

2001

2000

Veränderung
2001
gegenüber


2000

Millionen Tonnen

%

Transportierte Güter insgesamt

118,6

119,2

- 0,5

Hauptverkehrsverbindungen      
  Binnenverkehr

28,5

30,2

- 5,4

  Versand in das Ausland

24,3

24,5

- 0,6

  Empfang aus dem Ausland

53,1

53,0

+ 0,2

  Durchgangsverkehr

12,6

11,5

+ 9,1

Güterarten      
  Landwirtschaftliche Erzeugnisse u.ä.

5,0

5,3

- 5,6

  Andere Nahrungs- und Futtermittel

7,1

7,4

- 4,1

  Feste mineralische Brennstoffe

16,3

15,3

+ 6,6

  Mineralölerzeugnisse u.ä.

19,8

18,5

+ 7,0

  Erze, Metallabfälle

19,0

19,5

- 2,9

  Eisen, NE-Metalle

7,0

7,2

- 2,0

  Steine und Erden

25,7

26,2

- 2,2

  Düngemittel

3,4

4,1

- 18,4

  Chemische Erzeugnisse

9,1

9,8

- 7,3

  Andere Halb- und Fertigerzeugnisse

6,2

5,8

+ 7,3


Weitere Auskünfte erteilt: Hans-Peter Lüüs,
Telefon: (0611) 75-2125,
E-Mail:
binnenschiffahrt@statistik-bund.de


Hans-Peter Lüüs | Mitteilung für die Presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Phänomene im magnetischen Nanokosmos

22.06.2018 | Physik Astronomie

Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern

22.06.2018 | Messenachrichten

Wärmestrahlung bei kleinsten Teilchen

22.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics