Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufwärtstrend im deutschen Außenhandel mit Afrika

16.08.2001


Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, sind die deutschen Ausfuhren nach Afrika im Jahr 2000 gegenüber dem Vorjahr um 4,5 % auf 20,4 Mrd. DM gestiegen. Damit gingen 1,7 % der Gesamtexporte Deutschlands in afrikanische Länder, was in etwa der Größenordnung der deutschen Ausfuhren nach Ungarn im gleichen Zeitraum entsprach.

... mehr zu:
»Ausfuhr »Außenhandel »Einfuhr

Größter Abnehmer von Produkten aus Deutschland in diesem Erdteil war Südafrika mit einem Wert von 7,3 Mrd. DM und einem Anstieg um 19,8 % gegenüber dem Vorjahr. Die wichtigsten Ausfuhrgüter nach Südafrika waren Kraftfahrzeuge (2,2 Mrd. DM) und elektrotechnische Erzeugnisse (1,2 Mrd. DM). Rückläufig waren dagegen die Ausfuhren nach Ägypten, dem zweitgrößten afrikanischen Abnehmer. So exportierte Deutschland im Jahr 2000 nach Ägypten Waren im Wert von 3,1 Mrd. DM, 18,4 % weniger als im Jahr 1999. Insgesamt ging mehr als die Hälfte der deutschen Ausfuhren nach Afrika in diese beiden Länder (Südafrika 35,8 % und Ägypten 15,3 %).

Kräftig angestiegen sind im vergangenen Jahr die deutschen Einfuhren aus Afrika. So importierte Deutschland im Jahr 2000 Waren im Wert von 23,5 Mrd. DM aus dieser Region; 38,9 % mehr als im Vorjahr. Der Anteil Afrikas an den deutschen Gesamtimporten lag bei 2,2 %. Auch in dieser Verkehrsrichtung war Südafrika der größte afrikanische Handelspartner Deutschlands. Insgesamt lieferte Südafrika Waren im Wert von 6,1 Mrd. DM (+ 20,6 %) nach Deutschland. Die wichtigsten Einfuhrgüter aus Südafrika waren Kraftfahrzeuge (1,0 Mrd. DM), Erze (0,7 Mrd. DM) sowie Pumpen und Druckluftmaschinen (0,5 Mrd. DM). Besonders dynamisch entwickelten sich die deutschen Einfuhren aus Libyen, dem zweitgrößten afrikanischen Lieferland, mit einem Anstieg um 59,1 % auf 5,7 Mrd. DM. Ursache für diese deutliche Zunahme waren die Erdöllieferungen, die einen Anteil von fast 99 % an den deutschen Einfuhren aus Libyen erreichten.



Der Außenhandel Deutschlands mit Afrika im Jahr 2000
- Spezialhandel -



Bestimmungsland
bzw.
Ursprungsland

Ausfuhr

Einfuhr

Mill. DM

Veränderungen
gegenüber 1999
in %

Mill. DM

Veränderungen
gegenüber 1999
in %

Afrika insgesamt

20 426,0

+ 4,5

23 528,2

+ 38,9

darunter:

 

 

 

 

Marokko

1397,8

+ 28,3

1027,4

+ 1,8

Algerien

1187,1

+ 6,2

3420,2

+ 171,5

Tunesien

2008,1

+ 9,9

1896,1

+ 3,1

Libyen

779,6

- 14,0

5711,5

+ 59,1

Ägypten

3131,1

- 18,4

548,2

+ 17,7

Nigeria

1232,6

+ 0,1

1075,8

+ 178,0

Südafrika

7313,3

+ 19,8

6094,5

+ 20,6


Weitere Auskünfte erteilt: Rainer Seibel,
Telefon: (0611) 75 - 3381
E-Mail: rainer.seibel@statistik-bund.de

Rainer Seibel | Statistisches Bundesamt

Weitere Berichte zu: Ausfuhr Außenhandel Einfuhr

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Mehr Habilitationen von Frauen im Jahr 2015
28.06.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen