Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Flugreisen ins Ausland weiter im Aufwind

11.06.2001


Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes starteten im ersten Quartal 2001 in Deutschland 9,9 Mill. Passagiere (+ 5,0 % gegenüber dem ersten Quartal 2000) zu einem Auslandsziel. Damit wuchs der Luftverkehrsmarkt im Vergleich der jeweils ersten Quartale eines Kalenderjahres seit 1992 kontinuierlich an.

In europäische Zielländer flogen 7,0 Mill. Passagiere (+ 5,5 % gegenüber dem Vorjahresquartal); das sind 71 % aller Passagiere mit Auslandsziel. Von diesen Fluggästen reisten 1,7 Mill. nach Spanien (+ 2,1 %), 0,9 Mill. in das Vereinigte Königreich (+ 0,4 %) und jeweils 0,6 Mill. nach Frankreich (+ 4,5 %), in die Türkei (+ 31,7 %) und nach Italien (+ 4,4 %).

Der Flugverkehr nach Amerika stieg bei einer Passagierzahl von 1,3 Mill. um 2,8 %; davon reisten 0,8 Mill. (+ 6,9 %) in die USA. Kanada (110 000 Passagiere) kam auf ein Plus von 23,7 %, während die Dominikanische Republik (119 000  Passagiere; - 13,2 %) für das erste Quartal eines Kalenderjahres erstmals seit 1990 einen Rückgang hinnehmen musste.

Die Zahl der nach Asien reisenden Fluggäste betrug 1,0 Mill. (+ 3,1 %), darunter nach Thailand 136 000 (+ 6,8 %), Japan 118 000 (+ 9,7 %), Singapur 74 000 (+ 3,7 %) und Indien 70 000 (- 9,4 %).

Afrika (0,6 Mill. Fluggäste) erreichte ein Plus von 7,7 %. Dieses überdurchschnittliche Wachstum geht vor allem auf die Entwicklung bei den drei für den deutschen Luftverkehr wichtigsten Zielländern auf diesem Kontinent - Ägypten (239 000 Passagiere;  + 12,4 %), Tunesien (175 000; + 5,5 %) und Südafrika (66 000; + 10,4 %) - zurück.

Der innerdeutsche Luftverkehr erzielte ein Volumen von 5,2 Mill. Fluggästen; das sind 3,0 % mehr als im ersten Quartal 2000.

Die Auslands-Luftfracht (ein- und ausgeladene Menge: 513 000 t) brachte es auf ein Plus von 5,6 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal; darunter entfielen auf Europa 146 000 t (+ 2,9 %), auf Asien 183 000 t (+ 6,7 %), auf Amerika 157 000 t (+ 5,4 %) und auf Afrika 26 000 t (+ 17,1 %).

Die Auslandspostbeförderung (Ein- und Ausladungen) stieg um 5,3 % und erreichte 18 000 t.


Internationaler Reiseverkehr von deutschen Flughäfen
- Einsteigende Passagiere -

Zielgebiet

Januar bis März

2001

2000

2001
gegenüber
2000

1 000 Passagiere

%

Insgesamt

9.861

9.389

5,0

Europa

7.013

6.651

5,5

darunter:

 

 

 

Frankreich

573

548

4,5

Griechenland

160

152

5,4

darunter:

 

 

 

Griechische Inseln

2

4

-37,8

Vereinigtes Königreich

919

916

0,4

Italien

552

529

4,4

Österreich

331

297

11,7

Portugal

172

160

7,4

Spanien

1.662

1.629

2,1

darunter:

 

 

 

Balearen

455

460

-1,0

Kanaren

732

712

2,9

Schweiz

418

399

4,7

Türkei

555

421

31,7

darunter:

 

 

 

Antalya

225

118

91,5

Zypern

41

37

10,6

Afrika

627

582

7,7

darunter:

 

 

 

Ägypten

239

212

12,4

Marokko

56

54

3,7

Tunesien

175

166

5,5

Kenia

19

14

34,1

Südafrika

66

60

10,4

Amerika

1.253

1.219

2,8

darunter:

 

 

 

Kanada

110

89

23,7

USA

794

742

6,9

Dominik.Rep.

119

137

-13,2

Mexiko

51

59

-14,2

Asien

952

923

3,1

darunter:

 

 

 

Israel

54

80

-32,8

Indien

70

77

-9,4

Sri Lanka

32

31

5,8

Hongkong

59

62

-4,1

Japan

118

108

9,7

Singapur

74

71

3,7

Thailand

136

128

6,8

Australien/Ozeanien

16

14

11,5


Weitere Auskünfte erteilt: Lothar Fiege,
Telefon: (0611) 75-2391,
E-Mail:
lothar.fiege@statistik-bund.de


  

| Statistisches Bundesamt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics