Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Statistik-Homepage zum EU-Beitritt

21.04.2004


Anlässlich des Beitritts zehn neuer Mitgliedstaaten zur EU am 1. Mai 2004 bietet der Eurostat Data Shop des Statistischen Bundesamtes eine neue Homepage an, die über die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturen der zehn Beitrittsländer im Vergleich zu Deutschland und zur EU informiert.


Nachstehend einige Eckwerte zu den neuen EU-Mitgliedern aus den Bereichen Bevölkerung, Wirtschaft und Arbeitsmarkt:

Mit der Erweiterung wächst die Bevölkerung der EU um 19,6% auf insgesamt 453,2 Mill. Bürger. Von den insgesamt 74,2 Mill. neuen Unions-Bürgern lebt jeder zweite in Polen. - Sieben von zehn beitretenden Ländern haben eine noch niedrigere Geburtenrate als das geburtenschwache Deutschland (1,31 Geburten pro Frau). - Das Bruttoinlandsprodukt stieg in den beitretenden Ländern im Jahr 2003 um 3,2% gegenüber dem Vorjahr an; die Wirtschaftsleistung war in Deutschland im selben Zeitraum mit - 0,1% leicht rückläufig. - Estland ist - neben Luxemburg - das einzige Land in der neuen EU der 25 Mitgliedstaaten mit einem positiven öffentlichen Finanzierungssaldo (+ 2,6%). - Die Erwerbsquote im Beitrittsraum liegt mit 55,9% unter dem Wert von Deutschland (65,3%). - Zypern, die Tschechische Republik, Malta, Ungarn und Slowenien haben eine niedrigere Arbeitslosenquote als Deutschland (9,3%). - In Slowenien nutzen bereits 38% der Einwohner das Internet.


Kernstück der Homepage sind Tabellen mit je 30 ausgewählten Indikatoren aus der europäischen amtlichen Statistik, die für jedes beitretende Land im Zeitvergleich, - für jedes beitretende Land im Vergleich zu Deutschland, zur EU (EU15, EU25) und zum Beitrittsraum insgesamt sowie - im thematischen Vergleich der Länder untereinander zusammengestellt sind.

Weiterhin enthält die Homepage mehr als 80 statistische Veröffentlichungen zu den beitretenden Ländern, die kostenfrei heruntergeladen werden können. Links führen darüber hinaus beispielsweise zu den Statistischen Ämtern der beitretenden Länder oder zu der Europawahl 2004 - Veröffentlichungen des Bundeswahlleiters.

Mit dem neuen Faltblatt " Europäische Union 2004" wird erstmals über die 25 Mitgliedstaaten informiert; es kann ebenfalls im Internet abgerufen werden. Das Faltblatt enthält auch Daten über die Beitrittskandidaten Rumänien und Bulgarien sowie zur Türkei.

Detaillierte Daten (über 300 Millionen) zur EU und den einzelnen Mitgliedstaaten, zur Eurozone sowie zu wichtigen Partnerländern der EU können beim Eurostat Data Shop Berlin angefordert werden, der vom Statistischen Bundesamt seit über sechs Jahren in Kooperation mit dem Statistischen Amt der Europäischen Gemeinschaften (Eurostat) geführt wird.

Weitere Auskünfte erteilt: Brigitte König, Tel: (01888) 644-9427, E-mail: datashop@destatis.de

Brigitte König | Statistisches Bundesamt
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de
http://www.eu-datashop.de/beitritt

Weitere Berichte zu: Data Eurostat Mitgliedstaat Veröffentlichung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Erwerbstätige arbeiten 2014 mehr als 58 Milliarden Stunden
03.03.2015 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht Zahl der Studienberechtigten im Jahr 2014 um 8,9 % gesunken
25.02.2015 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: FiberLab-Roboter begeistert auf Photonics West in San Francisco

Mit ihrem „humanisierten“ Roboter zeigten Anna Lena Baumann und Wolfgang Schade erstmalig die erfolgreiche Umsetzung der 3D-Navigation über eine neuartige Lasermethode, der Standard Single-Mode-Glasfaser. Mehr als 17.000 Teilnehmer konnten den Roboter und FiberLab, das erste Projekt des Photonik Inkubators in Göttingen, auf der Photonics West in San Francisco kennen lernen.

Mit Hilfe eines in die Kleidung eingenähten Fasersensors wurden Armbewegungen eines Probanden dokumentiert und nach entsprechender Auswertung an den Roboter...

Im Focus: Femto Photonic Production: Neue Verfahren mit Ultrakurzpulslasern für die Fertigung von morgen

Für die deutsche Wirtschaft spielt die Lasertechnik eine herausragende Rolle: Etwa 40 Prozent der weltweit verkauften Strahlquellen und 20 Prozent der Lasersysteme für die Materialbearbeitung stammen aus Deutschland.

Beim Einsatz von Lasern in der Produktion sind deutsche Unternehmen führend. Diese Stärken gilt es zu erhalten und auszubauen. Deswegen hat das...

Im Focus: Theorie der starken Wechselwirkung bestätigt: Supercomputer bestimmt Neutron-Proton-Massendifferenz

Nur weil das Neutron ein klein wenig schwerer ist als das Proton, haben Atomkerne genau die Eigenschaften, die unsere Welt und letztlich unsere Existenz ermöglichen.

80 Jahre nach der Entdeckung des Neutrons ist es einem Team aus Frankreich, Deutschland und Ungarn unter Führung des Wuppertaler Forschers Zoltán Fodor nun...

Im Focus: Neurochip für die Hirnforschung erfolgreich im Markt

Neues Mess- und Stimulationssystem nimmt die Kommunikation von Nervenzellen in Echtzeit auf und ermöglicht damit lang erhoffte Grundlagenforschung

Für die Enträtselung neurologischer und neurodegenerativer Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer, Depression oder verschiedene Erblindungsformen verspricht ein...

Im Focus: Klassisch oder nicht? Physik der Nanoplasmen

Die Wechselwirkung von intensiven Laserpulsen mit Partikeln auf einer Nanometer-Skala resultiert in der Erzeugung eines expandierenden Nanoplasmas.

In der Vergangenheit wurde die Dynamik eines Nanoplasmas typischerweise durch klassische Phänomene wie die thermische Emission von Elektronen beschrieben. Im...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

THETIS - Branchentreff für Meeresenergien

27.03.2015 | Veranstaltungen

1. HAMMER BIOENERGIETAGE

27.03.2015 | Veranstaltungen

Technologietag bei der SCHOTT AG - Neue Strukturierungstechnologien für Dünngläser

26.03.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Motormanagement-System kommuniziert per Modbus

27.03.2015 | HANNOVER MESSE

Ein Elektron auf Tauchgang

27.03.2015 | Physik Astronomie

Material für dichtere Magnetspeicher

27.03.2015 | Materialwissenschaften