Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höhere Effizienz bei Stromerzeugung

13.01.2004


Braunkohlenförderung auf Vorjahresniveau /Investitionssicherheit gefordert

Produktion und Absatz der deutschen Braunkohlenindustrie blieben im Jahr 2003 knapp unter dem überdurchschnittlich guten Ergebnis des Vorjahres. Die Förderung lag bei fast 180 Millionen Tonnen (Mio. t). Dabei war die Entwicklung in den einzelnen Revieren unterschiedlich. Im mitteldeutschen Revier stieg die Förderung um 10,2 % auf 22,0 Mio. t, in der Lausitz ging sie um 3,2 % auf 57,4 Mio. t zurück. Im Rheinland sind 97,5 Mio. t (- 1,9 %) gefördert worden. Im Revier Helmstedt gingen im Sommer 2002 das Kraftwerk Offleben und der Tagebau Helmstedt außer Betrieb - die Förderung sank in 2003 auf 2,1 Mio. t. Im Revier Hessen lief die Kohlengewinnung zum 30. November 2003 aus.

Insgesamt wurden rund 92 % der deutschen Braunkohlenförderung zur Stromerzeugung eingesetzt. Trotz niedrigerer Lieferungen an die Kraftwerke der allgemeinen Stromversorgung (165,3 Mio. t; - 1,2 %) erreichte die Stromerzeugung der Braunkohlenkraftwerke insbesondere wegen verbesserter Wirkungsgrade der Kraftwerke nahezu den Vorjahreswert. Der Anteil der Braunkohle an der gesamten Stromerzeugung lag weiter bei rund 27 Prozent. Braunkohle liefert damit einen maßgeblichen Beitrag für die Erzeugung von wettbewerbsfähigem Grundlaststrom. Die Modernisierung alter Anlagen sowie die Inbetriebnahme von Neubaukraftwerken in den neuen Bundesländern und im Rheinland hat die Stromerzeugung in den vergangenen Jahren deutlich effizienter gemacht. Aktuellstes Beispiel ist das erste Braunkohlenkraftwerk mit optimierter Anlagentechnik - kurz BOA - das im September 2002 seinen Probebetrieb aufnahm. Das 1,2 Milliarden Euro teure Kraftwerk erreicht einen Wirkungsgrad von über 43 Prozent und reduziert die CO2- Emissionen jährlich um nahezu 3 Mio. t im Vergleich mit Altanlagen. Es wird rund 7,2 Milliarden Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen und deckt damit rechnerisch den Strombedarf von etwa zwei Millionen Privathaushalten.

Die deutsche Braunkohlenindustrie betreibt konkrete Klimavorsorge durch technische Effizienzsteigerung ihrer Anlagen. Der Neubau von Kraftwerken in den neuen Ländern findet seine Fortsetzung in den Kraftwerksprojekten im Rheinland. Großinvestitionen mit langer Laufzeit brauchen langfristige Investitionssicherheit. Diese muss durch eine geeignete Ausgestaltung des bevorstehenden Emissionshandelssystems für Kohlendioxid gesichert werden. Über die im Rheinischen Braunkohlenrevier geplanten weiteren Neubauten kann erst entschieden werden, wenn die wirtschaftlichen Auswirkungen der beabsichtigten Einführung eines CO2-Emissionshandelssystems bewertet werden können.



Pressekontakt:


Uwe Maaßen

DEBRIV - Bundesverband Braunkohle

Postfach 40 02 52
50832 Köln

Max-Planck-Straße 37
50858 Köln
T +49 (0)2234 1864 (0) 34
F +49 (0)2234 1864 18
Mobil 0171/4 16 26 89
mailto: Uwe.Maassen@braunkohle.de

| ots

Weitere Berichte zu: Effizienz Kraftwerk Stromerzeugung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Zahl der Rheuma-Patienten höher als bisher angenommen
23.11.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics