Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5 % weniger Flugpassagiere im ersten Quartal 2002

24.05.2002


Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, flogen von Januar bis März 2002 rund 9,4 Mill Passagiere von Deutschland ins Ausland. Das waren 5,0 % weniger als im ersten Vierteljahr 2001. Damit ging erstmals seit dem Jahr 1991 die Passagierzahl in einem ersten Quartal zurück.

In europäische Länder flogen 6,8 Mill. Passagiere (– 2,7 % gegenüber dem ersten Quartal 2001). Nach Spanien reisten 1,6 Mill. Fluggäste (– 0,9 %), wobei die Balearen (0,4 Mill.; – 7,1 %) stärkere Rückgänge als die Kanaren (0,7 Mill.; – 4,3 %) verzeichneten. Weiterhin flogen in das Vereinigte Königreich 0,9 Mill. (– 4,4 %), in die Türkei 0,6 Mill. (+ 8,3 %), nach Italien 0,6 Mill. (+ 1,0 %) und nach Frankreich 0,5 Mill. Personen (– 4,6 %). Mit ca. einem Fünftel weniger Flugpassagiere in die Schweiz (0,3 Mill.; – 19,5 %) gab es unter den europäischen Ländern hier den stärksten Rückgang.

Nach Amerika (1,0 Mill.) reisten gegenüber dem Vorjahresquartal 17,0 % weniger Fluggäste. Die USA (0,7 Mill.) erzielten ein Minus von 16,9 %; nach Kanada flogen 106 000 Passagiere (– 2,9 %) und die Dominikanische Republik (75 000; – 37,2 %) unterschritt ihr Vorjahresergebnis sogar um mehr als ein Drittel.

Asiatische Länder wurden von 0,9 Mill. Passagieren (– 1,2 %) angeflogen. Das größte Plus erreichte dabei China (79 000; + 20,9 %), gefolgt von Indien (84 000; + 19,7 %), Hongkong (67 000; + 14,4 %) und Singapur (81 000; + 9,6 %); Japan (101 000) verfehlte das Vorjahresergebnis um 14,6 %.

Die Fluggäste nach Afrika (550 000) nahmen um 12,3 % ab. Südafrika (82 000) konnte sein Aufkommen um ein Viertel (+ 24,9 %) steigern, Ägypten (201 000; – 15,6 %), Tunesien (136 000; – 22,2 %) und Marokko (41 000; – 26,8 %) hatten zweistellige Verluste zu verzeichnen.

Auch der innerdeutsche Luftverkehr blieb unter seinem Vorjahresergebnis: Mit 4,6 Mill. Passagieren (– 11,8 %) wurden hier ca. 600 000  Fluggäste weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal befördert.

Die Auslands-Luftfracht (ein- und ausgeladene Menge: 495 000 t) ging um 3,5 % zurück; mit Europa wurde dabei ein Volumen von 148 000 t (+ 1,4 %) ausgetauscht, mit Amerika 133 000 t (– 14,8 %), mit Asien 185 000 t (+ 1,1 %) und mit Afrika 27 000 t (+ 2,5 %).

Die Auslands-Luftpostbeförderung (Ein- und Ausladungen) stieg gegenüber dem ersten Quartal 2001 um 10,9 % und erreichte 19 600 t.

 

Internationaler Reiseverkehr von deutschen Flughäfen
- Einsteigende Passagiere -

Zielgebiet

Januar bis März

Veränderung
in %

2002

2001

1 000 Passagiere

Einsteigende Passagiere
insgesamt


9 366


9 861


– 5,0

mit Flugziel in:

 

 

 

Europa

6 825

7 013

– 2,7

   darunter:

 

 

 

      Frankreich

546

573

– 4,6

      Griechenland

167

160

4,1

      Italien

557

552

1,0

      Österreich

316

331

– 4,6

      Portugal

185

172

7,8

      Spanien

1 648

1 662

– 0,9

        darunter:

 

 

 

          Balearen

423

455

– 7,1

          Kanaren

701

732

– 4,3

      Vereinigtes Königreich

878

919

– 4,4

      Schweiz

336

418

– 19,5

      Türkei

601

555

8,3

        darunter:

 

 

 

          Antalya

266

225

18,0

      Zypern

39

41

– 6,3

Afrika

550

627

– 12,3

   darunter:

 

 

 

      Ägypten

201

239

– 15,6

      Marokko

41

56

– 26,8

      Tunesien

136

175

– 22,2

      Kenia

17

19

– 7,1

      Südafrika

82

66

24,9

Amerika

1 040

1 253

– 17,0

   darunter:

 

 

 

        Kanada

106

110

– 2,9

        USA

659

794

– 16,9

        Dominikanische Republik

75

119

– 37,2

        Mexiko

44

51

– 12,4

Asien

940

952

– 1,2

   darunter:

 

 

 

      Israel

52

54

– 3,2

      Indien

84

70

19,7

      China

79

65

20,9

      Hongkong

67

59

14,4

      Japan

101

118

– 14,6

      Singapur

81

74

9,6

      Thailand

141

136

3,2

Australien/Ozeanien

11

16

– 29,8

 

Weitere Auskünfte erteilt: Lothar Fiege,
Telefon: (0611) 75-2391,
E-Mail:
luftverkehr@destatis.de


Lothar Fiege | Pressemitteilung
Weitere Informationen:
http://www.destatis.de/ 

Weitere Berichte zu: Fluggast Passagier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Statistiken:

nachricht Frauenanteil in Professorenschaft 2015 auf 23 % gestiegen
14.07.2016 | Statistisches Bundesamt

nachricht Mehr Habilitationen von Frauen im Jahr 2015
28.06.2016 | Statistisches Bundesamt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung