Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zuverlässigkeit von PV-Modulen: Workshop goes Britain!

24.03.2015

Experten diskutieren neueste Testmethoden und Messwerkzeuge

Vom 16.-17. April findet am Centre for Renewable Energy Systems Technology (CREST) der Loughborough University in Leicestershire, UK, der diesjährige Workshop »PV Module Reliability« statt.


Multifunktionstisch zur Charakterisierung von PV-Modulen und Erprobung neuer, zerstörungsfreier Messmethoden – entwickelt und eingesetzt am Fraunhofer ISE.

©Fraunhofer ISE

Die internationalen Referenten und Teilnehmer beschäftigen sich vor allem mit neuen Testmethoden und Messwerkzeugen, die eingesetzt und weiterentwickelt werden, um gängige Zuverlässigkeitsprüfungen von PV-Modulen weiter zu optimieren. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Erfassung und Bewertung von klimatischen Belastungen und Umwelteinflüssen. Zu den Vortragenden zählen neben den Gastgebern renommierte Vertreter aus Forschung und Industrie.

Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE veranstaltet 2015 zum fünften Mal den Workshop »PV Module Reliability«. Nach Chambéry und Freiburg findet das etablierte Expertentreffen diesmal am Centre for Renewable Energy Systems Technology (CREST) der Loughborough University, UK, statt. Das CREST forscht und lehrt seit 20 Jahren im Bereich erneuerbarer Energiesysteme.

Stellvertretend für die Veranstalter werden Dr. Michael Köhl (Fraunhofer ISE) und Prof. Ralph Gottschalg (CREST) zu den Themen Bauartzulassung, beschleunigte Alterungsprüfungen sowie zu unterschiedlichen Degradationsfaktoren und -mechanismen referieren. »Nach Erneuerung der Typzulassungsstandards IEC 61215 und IEC 61646 sind nun die Wege frei für einen gebrauchsdauerorientierten Teststandard für PV-Module. In Loughborough sollen die wissenschaftlichen Grundlagen dafür diskutiert werden«, so Dr. Michael Köhl vom Fraunhofer ISE.

Weitere Referenten auf Universitäts- und Forschungsebene werden Prof. Beate Röder von der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Tamizhmani Govindasamy vom Global Institute of Sustainability der Arizona State University und John Wohlgemuth vom National Renewable Energy Laboratory (NREL) sein. Firmenvertreter der Solarindustrie werden Einblick in die Zuverlässigkeit und Qualitätssicherung von PV-Modulen auf Industrieseite gewähren.

Die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Potenzialinduzierte Degradationsanalyse (PID), Ramanspektroskopie, Stress Mapping und Thermomechanik werden ebenfalls vorgestellt und diskutiert. Das ausführliche Programm des Workshops sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.pv-reliability.com/pv-module-reliability-workshop-2015-april-16th-to-...

Über die Veranstalter
Das 1981 in Freiburg gegründete Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist das größte Solarforschungsinstitut in Europa. Seit Jahren arbeiten Forscher des Fraunhofer ISE z. B. in den EU-Projekten »PV PERFORMANCE« oder SOPHIA und dem nationalen Projekt »Zuverlässigkeit von PV-Modulen« an Themen wie Effizienz und Dauerhaftigkeit von PV-Modulen und Materialien. Im Fokus stehen u. a. Materialanforderungen, ökonomische Umsetzbarkeit, Verbesserungsmöglichkeiten bei der Konstruktion von Modulen und der wissenschaftliche Beitrag zu nationalen und internationalen Arbeitsgruppen und Komitees.

Das Centre for Renewable Energy Systems Technology (CREST) an der Loughborough University in Leicestershire, UK, ist das größte und führende Forschungszentrum für erneuerbare Energien und zugleich eine der führenden Forschungsgruppen in England. Als erstes Forschungszentrum des Vereinigten Königreichs entwickelt CREST innovative und rentable Alternativen für fossile Brennstoffe und bietet entsprechende Studiengänge für erneuerbare Energiesysteme an. Die Forschungsbereiche umfassen diverse Anwendungstechniken für Windkraft, Photovoltaik, Gebäudeenergie, Netzanschlüsse und -integration, sowie Energiespeicherung (inklusive Wasserstoffspeicher).

Weitere Informationen:

http://www.ise.fraunhofer.de

Karin Schneider | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Workshop Aufbau-und Verbindungstechnik, 18.10.2017 in Hannover
20.07.2017 | PhotonicNet GmbH Kompetenznetz Optische Technologien

nachricht Blick Richtung Zukunft: Optische Sensoren im Kfz!
06.07.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu Sprachdialogsystemen und Mensch-Maschine-Kommunikation in Saarbrücken

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Schreiben mit dem Elektronenstrahl: Jetzt auch Nanostrukturen aus Silber

24.07.2017 | Physik Astronomie