Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WPK-Workshop und Diskussionsrunde "Wissenschaftsjournalismus und Web 2.0"

23.06.2010
Heute schon getwittert, geblogt oder den Status upgedated? Wer bei dieser Frage nur Bahnhof versteht, für den ist der Zug namens Web 2.0 vielleicht schon abgefahren – allerdings können Sie auch jetzt noch problemlos aufspringen!

Web 2.0 ist ein Kunstbegriff für eine Generation des Internets, die nicht mehr nur in den Händen einiger weniger liegt, sondern von allen mitgestaltet und genutzt werden kann. Das kann mitunter etwas verwirrend sein.

In kurzen Workshop-Abschnitten erklären Marc Scheloske, Nicola Kuhrt und Thomas Reintjes Schritt für Schritt, wie Sie im Internet von heute mitreden, recherchieren und auf sich aufmerksam machen können. Die drei sind überzeugt, dass Blogs, Twitter und soziale Netzwerke auch für die wissenschaftsjournalistische Arbeit wertvoll sind.

In einer anschließenden offenen Runde sollen die Möglichkeiten, Grenzen und Risiken der Internetanwendungen diskutiert werden. Zu dieser ganz analogen Diskussionsrunde sind nicht nur die Workshop-Teilnehmer eingeladen, sondern ebenso herzlich:

- Alte “Web 2.0-Hasen”, die meinen, Sie könnten nichts mehr dazulernen
- Web 2.0-Verweigerer, die Blogs, Twitter und Facebook für Zeitverschwendung halten

- Allgemein Interessierte

Zur Diskussion stehen Fragen wie: Hat sich der (Wissenschafts)Journalismus grundlegend verändert? In welchem Verhältnis stehen Nutzen und Aufwand? Kann man als Wissenschaftsjournalist mit derlei Anwendungen Geld verdienen oder Aufträge akquirieren? Wie stehen Blogger und Journalisten zueinander, in Konkurrenz, in Symbiose oder in völlig getrennten Sphären?

Ort:
Wissenschaftszentrum Bonn, Raum S3/S4, Ahrstr. 45, 53175 Bonn
Referenten:
Marc Scheloske ist Mediensoziologe und Wissenschaftsjournalist. Er lebt in München, betreibt unter www.wissenswerkstatt.net einen eigenen Blog und ist seit 2008 als Redakteur für das wissenschaftliche Blogportal „ScienceBlogs“ verantwortlich. Er twittert unter dem Namen „werkstatt“.

Nicola Kuhrt ist freie Wissenschaftsjournalistin mit dem Schwerpunkt Medizin und Gesundheitspolitik. Sie blogt (www.kuhrtgesagt.de) und twittert („nicolakuhrt“) regelmäßig.

Thomas Reintjes ist freier Wissenschaftsjournalist. Für den WDR-Hörfunk und den Deutschlandfunk berichtet er vor allem aus der Welt der Technik. Auf DRadio Wissen behält er in der „Webschau“ das Netz im Blick.

Kosten und Anmeldung:
Workshops und Diskussionsrunde sind für alle WPK-Mitglieder und –Freunde kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen für die Workshops einmalig 50,- Euro, die Diskussionsrunde steht allen offen.
Die Teilnehmerzahl bei den Workshops ist auf 15 Personen begrenzt.
Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail an: christian.esser@wpk.org

| idw
Weitere Informationen:
http://www.wpk.org/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Auf die richtige Behandlung kommt es an
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie