Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Workshop: Europäische Ansätze der Prävention von Mobbing

11.03.2009
Mobbing kennt keine Grenzen.

Schätzungen der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz gehen von etwa 12 Millionen Betroffenen in der Europäischen Union aus. Trotz seines Ausmaßes wird Mobbing in der wissenschaftlichen Literatur keinesfalls eindeutig definiert.

Probleme ergeben sich auch in der betrieblichen und juristischen Praxis, wenn beispielsweise Mobbing erkannt oder die Glaubwürdigkeit Betroffener beurteilt werden muss. Zur Klärung soll der internationale Workshop "Social tension at work and mental health" ("Soziale Spannungen am Arbeitsplatz und psychische Gesundheit") beitragen, der am Montag, 23. März 2009, zwischen 10.00 und 16.30 Uhr in der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Berlin stattfindet.

Beim Workshop, dessen Tagungssprache Englisch ist, stellen Wissenschaftler aus den Niederlanden, Belgien, Norwegen, Großbritannien und Deutschland europäische Ansätze der Mobbingprävention zur Diskussion. Dabei gehen sie auch auf die Vorbedingungen, die sozialen Belastungen in Form von Mobbing sowie auf deren Beanspruchungsfolgen ein. Darüber hinaus präsentiert der Workshop aktuelle Ergebnisse des BAuA-Forschungsprojektes "Die Erfassung von Mobbing - eine Konstruktvalidierung aktueller Datenerhebungsverfahren". Dabei wurde untersucht, ob die aktuellen Verfahren der Datenerhebung sich in der Praxis bewähren. Das gesamte Programm befindet sich im Bereich Aktuelles und Termine auf der BAuA-Homepage www.baua.de.

Der Workshop richtet sich an Wissenschaftler, Akteure des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes, Vertreter der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherungen sowie von Aufsichtsbehörden, Sozialpartnern und Berufsverbänden.

Die Teilnahmegebühr, die an der Tageskasse erhoben wird, beträgt 15 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen und Anmeldung bei Heidemarie Teubner, Tel.: 030.515 48 42 92; Fax: 030.515 48 47 43 oder E-Mail teubner.heidemarie@baua.bund.de.

Jörg Feldmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.baua.bund.de
http://www.baua.de/nn_5568/de/Aktuelles-und-Termine/Veranstaltungen/2009/03.23-Mental-Health.html?__nnn=true

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Auf die richtige Behandlung kommt es an
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie