Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Workshop: Biodiversität u. Ökosystemdienstleistungen von Wäldern

29.06.2011
Deutsch-Chinesischer Workshop auf der Insel Vilm zum Thema
„Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen von Wäldern“

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) veranstaltet vom 29.6. bis 1.7. in Zusammenarbeit mit der Chinese Academy of Environmental Sciences (CRAES) auf der Insel Vilm den vierten deutsch chinesischen Workshop.

Anlässlich des Internationalen Jahr des Waldes ist das Ziel des Workshops der fachliche Austausch über Fragen der multifunktionalen Forstwirtschaft im Hinblick auf eine stärkere Berücksichtigung des Schutzes von Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen in Wäldern. Chinesische und deutsche Fachleute von verschiedenen Naturschutz- und Forstinstitutionen diskutieren über Instrumente und Konzepte, wie die Widerstandsfähigkeit der Wälder erhöht sowie zur Erhaltung der Biodiversität und von Ökosystemdienstleistungen beigetragen werden kann.

„Deutschland und China haben beide eine besondere Verantwortung für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung, um die ökologischen, ökonomischen und sozialen Ansprüche an den Wald ausgeglichen zu erfüllen. Ich freue mich daher sehr, dass wir in diesem Workshop die Möglichkeit haben, uns über neue Ansätze zum Schutz der Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen in Wäldern sowie zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel auszutauschen,“ sagte BfN-Präsidentin Prof. Beate Jessel.

Hintergrund:
Bereits seit 1994 existiert ein bilaterales deutsch chinesisches Umweltabkommen. In den letzten Jahren standen Themen zu Biodiversität verstärkt im Interesse beider Länder. Dies geschah auch im Hinblick auf die zu erfüllenden Verpflichtungen aus dem Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD), das u.a. ein Arbeitsprogramm zum Schutz von Wäldern enthält.

China besitzt noch Restareale von biodiversitätsreichen Primärwäldern, die sich aber zunehmend verringern. Gleichzeitig ist es aktuell das Land mit einer der höchsten Aufforstungsraten der Welt. Deutschland hingegen besitzt keine Urwälder mehr, jedoch eine über Jahrhunderte gewachsene und ausgeprägte Forsttradition mit hohem Wissensstand und Erfahrungsschatz im Bereich nachhaltiger multifunktionaler Waldbewirtschaftung wie z. B. der naturnahen Aufforstung.

Der Anteil der Waldfläche in China ist in den letzten Jahren wieder gestiegen und beträgt derzeit 20%. In China bestehen zahlreiche Aufforstungsprogramme und das Ziel ist es die Waldbedeckung noch weiter zu erhöhen. Die ökologische und ökonomische Qualität der meisten Bestände liegt jedoch weit unter den natürlichen Potenzialen. Projekte zur Integration nachhaltiger und naturnaher Waldwirtschaft sind sehr wichtig, ihre Anzahl ist steigend. Im neuen Fünf-Jahresplan Chinas wird Nachhaltigkeit explizit erwähnt.

Die Wälder der Welt sind das bedeutendste Landökosystem im Hinblick auf den Klimaschutz und der biologischen Vielfalt. Sie bilden die natürliche Lebensgrundlage für einen Großteil der Menschheit. Die Biodiversität von Wäldern bringt eine breite Palette von Gütern (z.B. Bau- und Brennholz, Nahrung aber auch medizinische Pflanzen) und von ökologischen Dienstleistungen (z.B. Schutz abiotischer Ressourcen wie Wasser, Boden, Luft aber auch von Schutz vor Lawinen sowie Stätte der Erholung und kultureller Begegnung) hervor. Des Weiteren spielen Wälder eine wichtige Rolle als Kohlenstoffsenke als Maßnahme zum Klimaschutz und bei der Anpassung an den Klimawandel. Je intakter und naturnaher ein Waldökosystem ist, desto besser können diese verschiedenen Funktionen und Ökosystemdienstleistungen erfüllt werden.

Nähere Informationen zu der Workshopreihe erhalten Sie beim Bundesamt für Naturschutz, Konstantinstraße 110, 53179 Bonn, Tel.: 0228 8491 17 45 oder unter http://www.bfn.de/0310_deutsch-chin-biodiversitaet.html

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de/0310_deutsch-chin-biodiversitaet.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Auf die richtige Behandlung kommt es an
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik
19.01.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie